Handcreme selber machenSo klappt es wie geschmiert

Wer Lust auf eine natürliche und pflegende Handcreme hat, kann diese auch ganz einfach selber machen. Alles eine Frage der Zutaten: Unsere Redaktorin Olivia hat für euch Zuhause ein feines Handpflege-Rezept mit Walnussöl, Jojobaöl und Rosenwasser angerührt.

Handcreme selbermachen

Allein die Zutatenliste verspricht Streicheleinheiten für unsere Hände. Mit Rosenwasser, Walnussöl, Jojobaöl und Kokosöl spendet die selbstgemachte Handcreme viel Feuchtigkeit und vermindert sogar kleine Fältchen an den Händen. Und am besten nehmen wir gleich die doppelte Portion für ein besonders schönes Geschenk.

Das brauchst du für die selbstgemachte Handcreme

Zutaten für ca. 150 ml Handcreme

  • 30 g Bienenwachs
  • 4 EL Walnussöl
  • 2 EL Jojobaöl
  • 25 ml Kokosöl
  • 50  ml destillierten Wasser
  • 50 ml Rosenwasser
Anleitung zum Handcreme selber machen.

Bild via Femelle.ch



Handcreme selber machen: So geht’s

1 Zunächst bringst du das Walnussöl, Jojobaöl, Kokosöl und der Bienenwachs im Wasserbad zum Schwitzen.




2 Sobald die Masse geschmolzen ist, verrührst du sie gründlich.




3 Nun gibst du löffelweise das Rosenwasser sowie das destillierte Wasser hinzu.




4 Wenn die Masse dickflüssig wird, gibst du sie in einen luftdichten Behälter und lässt die Creme offen abkühlen.

Warum wir Jojobaöl in unserer Handcreme so lieben

Jojoba wird als flüssiges Wachs aus den nussähnlichen Samen einer nelkenartigen Pflanze geerntet. Anders als viele Pflanzenöle handelt es sich beim Jojobaöl also nicht um ein fettiges Öl, sondern eher trockenes Wachs, das viel Feuchtigkeit spendet, schnell einzieht und dabei nicht schmiert. Das hochwertige Pflanzenwachs Jojoba enthält zudem Provitamin A sowie Vitamin, das die Haut elastischer macht und deshalb Fältchen vorbeugt. Jojobaöl wird in allen Arten von Kosmetik verwendet und ist für alle Hauttypen sehr gut verträglich.

Schreibe einen Kommentar +