Gib uns mehr!Die prächtigsten Frisuren für feines Haar

Keine falsche Bescheidenheit! Weil mehr in Sachen Haare einfach mehr ist, kommen hier die besten Frisuren und Stylingtipps für feines Haar.  

Wir wollen mehr. Die besten Frisuren für feines Haar.

Feines Haar ist manchmal eine echte Spassbremse. Es hängt lustlos am Kopf herunter, windet sich aus jedem Zopf und lässt uns neidvoll auf all die kraftvollen Löwenmähnen anderer Frauen blicken. Gemein? Eher normal. Denn Mutter Natur ist geizig, wenn es um Haare geht. Die meisten von uns haben feines Haar.

Und einige von uns beweisen auch ein feines Köpfchen. Denn mit der richtigen Frisur macht auch feines Haar nicht schlapp.

Gut geschnitten! Die besten Frisuren für feines Haar

1 Was Mutter Natur verbockt, kann der Figaro retten. Die richtige Länge und der richtige Schnitt sind die wichtigsten Voraussetzungen, um Frisuren für feines Haar prächtig wirken zu lassen.

Die perfekte Länge für feines Haar

Die meisten Coiffeure werden dir nicht zum Haare wachsen lassen raten. Denn je länger die Haare, desto mehr Volumen geht hops. Das heisst aber nicht, dass es nicht geht, es macht einfach nur viel mehr Föhnarbeit in längere Mähnen Volumen reinzupusten.

Die beste Länge für feines Haar ist zweifellos mittelang. Prima, denn halblanges Haar liegt im Trend und steht jeder Frau fabelhaft.

Perfekt sind auch kurze Frisuren für feines Haar. Aber das letzte Wort hat hier die Gesichtsform. Kurzhaarschnitte stehen vor allem zierlichen Köpfen, während sie bei runden oder herzförmigen Gesichtern eher wenig schmeicheln.

Die besten Haarschnitte für feines Haar

Femelle Logo

Bilder: Davines, La Biostéthique, Pinterest

Grundsätzlich ist es nicht blöd, die Frisur nicht superkompliziert zu machen. Daher ist ein gut geschnittener Long Bob oder kinnlanger Bob die beste Wahl. Dabei entscheiden wir uns entweder für einen sogenannten Blunt Bob oder Razor Cut.

Beim Blunt Bob werden die Längen akkurat auf eine Linie geschnitten. Statt fedrigen Spitzen, sorgen die stumpf abgeschnittenen Enden für Volumen. Zum Blunt Bob passen übrigens vor allem Haare, die einem satten Farbton gehalten sind.

Der Razor Cut ist weicher und femininer als der Blunt Bob. Zwar endet er auch auf einer Länge, die Aussenpartien werden aber in verschiedenen Längen fedrig geschnitten und umspielen so das Gesicht. Extra Bewegung und Volumen bringen Farbspiele.

Das wichtigste fürs Volumen ist aber, dass die Spitzen regelmässig geschnitten werden. Denn wenn der Schnitt nicht mehr passt, lässt sich kaum wieder Volumen reinbringen.

Pony wagen? Stirnfransen bei feinem Haar

2 Grundsätzlich sollten sich Ladies mit spärlichen Mähnen vom kurzen Pony eher fern halten. Für die Stirnfransen gehen einfach zu viele Haare drauf, so dass am Hinterkopf nur wenig Volumen übrig bleibt. Lockerer kann man mit einem schrägen Pony umgehen, der das Gesicht schön einrahmt.

Color me! Haare färben ist der Geheimtipp für feine Haare

3 Durch die Aufhellung wird die Oberflächenstruktur des Haares nämlich etwas rauer und damit nicht nur als solches dicker, sondern auch standhafter. Die einzelnen Haare sind nun nämlich nicht mehr so glatt, dass sie an einander abgleiten können, sondern haken förmlich aneinander fest.

Aber nicht nur, um dem Haar mehr Festigkeit und Struktur zu verleihen, bieten sich Haare färben bei Frisuren für feines Haar an. Auch optisch lässt sich mit etwas Farbe noch mehr raus holen.

Vor allem gemischte Farbspiele sind echte Volumen-Spender. Strähnen in verschiedenen Nuancen kommen hierfür ebenso in Frage. Denn die Bewegung des Schnitts wird zusätzlich durch changierende Farben schön betont (z.B. Brond, Highlights, Ombré oder der Ecaille-Technik).

Typische Pflege- und Styling-Fehler bei feinem Haar

4 Doch selbst die besten Frisuren für feines Haar funktionieren nur dann, wenn man ein paar Grundregeln beachtet. Als erstes gilt: Vermeide alles, was die Haare platt macht (z.B. Haarpflege für glänzendes und glattes Haar). Übertrieben viel Pflege ist ebenso kontraproduktiv, wie die falschen Produkte. Ein Shampoo, ein Conditioner, alle zwei Wochen eine Maske speziell für feines Haar und ein Volumenansatzspray oder Schaumfestiger reichen.

Gute Styling- und Pflegeprodukte, die speziell für feines Haar entwickelt sind, arbeiten mit Essenzen, die das Haar nicht unnötig beschweren und kräftigen. Gute Haarkräftiger sind übrigens vor allem Proteine. Es lohnt sich also durchaus mal die Inhaltstoffe zu studieren.

Auch zu häufiges Haare waschen ist eher ungünstig, da es die Talgproduktion und damit den Volumenverlust an den Ansätzen eher fördert, als bremst. Wer sich ohne tägliche Wäsche jedoch unwohl fühlt, greift einfach zu Trockenshampoo oder Volumenpuder

Gut geföhnt! Hitzestyling bei feinem Haar

5 Das wichtigste aller Hilfsmittel fürs Styling ist bei feinen Haaren ist aber noch der Föhn und eine Rundbürste aus Naturborsten. 

Trick eins: Haare über Kopf föhnen.

Trick zwei: Einzelne Strähnen um die runde Bürste legen, vom Ansatz bis zu den Spitzen mit warmer Luft anföhnen und entlang der Länge bis zu den Spitzen in Wuchsrichtung ausföhnen. Danach dem Abziehen der Bürste werden die Haare nur mit den Fingern kurz in Form gelegt. Bitte nicht kämmen. Das zieht das frisch gewonnene Volumen sofort wieder raus.

Für Extra-Volumen wird zum Schluss noch toupiert.

Offen oder hochgesteckt? Frisurenstyling für feines Haar

6 Grundsätzlich sollten Frisuren für feines Haar eher offen oder in antoupierten Pferdeschwänzen getragen. Schön wirken auch ein kleiner Zopf oder Half Bun mit den obersten Strähnen seitlich am Hinterkopf zusammengeführt wird.

Feines Haar ist oft so federig, dass Hochsteckfrisuren nur schwer Halt finden. Zudem formen die Haare dabei meist allzu winzige Knoten, dass die Frisur insgesamt eher mickrig wirkt. Wer die Haare dennoch hochstecken will, achtet darauf, dass die Ansätze gut toupiert sind und nicht streng, sondern locker am Kopf anliegen. 

Etwas tricksen kann man ausserdem mit der Ausrichtung des Scheitels. Anders als ein Mittelscheitel, lässt ein seitlicher Scheitel das Gesicht samt der Frisur markanter wirken.

Bewegung! Volumen mit Locken und Wellen für feines Haar

7 Alles, was Bewegung ins Haar bringt, lässt es voller wirken. Wellen und Locken sind daher optisch ein perfekter Booster für müde Mähnen. Allerdings ist feines Haare oft so zart, dass die gelockten Frisuren nur schlecht halten. Was hilft ist ein Griff in die kosmetische Trickkiste: Strähnen oder Colorationen sind kleine Wundermittel, um Locken mehr Halt zu geben.

Dabei sieht es bei schulterlangen Haaren oft besser aus, wenn Wellen und Locken erst ab Augenhöhe beginnen. Und wenn es schnell und natürlich-undone aussehen soll, können auch Beach Waves zauberhaft wirken.

Titelbild: Tomboy

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel