DIY COLORDos and Don'ts beim Haare Färben

Die Schön-Färberei geht ganz schön ins Geld. Zurecht, denn Haare färben ist die Königsdisziplin der Figaros. Wer sich den Coiffeur sparen will, braucht deshalb Know-how. Die wichtigsten Dos and Don’ts für DIY-Coloristen.

Die Do's und Dont's beim Haare Färben

Haare färben ist Nervenkitzel. Treffe ich den richtigen Ton? Welche Haarfarbe passt zu mir? Lieber färben oder doch tönen? Und wie wird die Coloration schön gleichmässig und glänzend? Wer wissen will, wie’s geht, fragt erst und färbt dann. Wir liefern die Antworten für farbenfrohe Köpfe.

Welche Haarfarbe passt zu mir?

Von Schwarz auf Platinblond, mit Ombré-Farbverlauf oder rosa Pastell-Highlights: Beim Haare färben ist heute nichts mehr unmöglich. Doch Vorsicht vor grossen Experimenten: Gefällt der Wunschton nämlich nicht, kann der Coiffeur die Farbe zwar durch umfärben retten. Allerdings ist vor allem das Bleichen eine echte Strapaze für dein Naturhaar und deine Kopfhaut.

Sure Shot: Naturhaarfarbe intensiver färben

Wenn du dir sicher sein willst, dass die Haarfarbe zum Typ passt, orientierst du dich an deinem Naturton. Wer schon Farbe auf dem Kopf hat, sollte sich an der Farbe der Brauen orientieren. Die Ausgangston intensiver und satter zu färben, wirkt immer natürlicher als eine komplette Typveränderung.

Die richtige Farbnuance wählen

Was die Nuance der Farbe angeht, gibt die Haut auf der Innenseite der Unterarme Auskunft. Hier ist eine der hellsten Stellen des Körpers. Ist diese Haut eher rosig, harmonieren warme Haarfarben mit rötlicher Pigmentierung. Blasse, sehr klare Haut kombiniert man hingegen mit ebensolchen klaren bis kühlen (blaustichigen) Farben.

Übrigens, meistens schätzen wir unsere Haare dunkler ein, als sie sind. Deshalb im Zweifel, immer die hellere Farbnuance zum Haare färben wählen.

Für helle Köpfchen: Wem steht die Trendfarbe Platinblond?

Platinblond wie Sky Ferreira: Wem es steht.Nun ist noch selten eine platinblonde Schönheit geboren. Dennoch steht die Trendhaarfarbe natürlich vielen Frauen hervorragend, obwohl sie den Regeln für’s Haare färben widerspricht. Platinblonde Haare paaren sich am liebsten mit einem blass-kühlen Porzellanteint. Auf gebräunter Haut, sieht platinblondes Haar allerdings oft zu künstlich aus.

Damit der Look stimmt, müssen auch Klamotten und Make-up auf die Wunschhaarfarbe abgestimmt werden. Kräftig getünchte Lippen und dunkle Brauen schaffen einen schönen Kontrast zum bleichen Haar. Bei den Klamotten solltest du jetzt auf schwarzweiss Kontraste, satte Farben und bunte Muster setzen.

1 Kommentar +

Weitere Artikel