Let’s get rollin’Hält der Jade-Roller was er verspricht?

Asiatinnen schwören schon lange auf den Jade-Roller. Der Gesichtsroller aus grünem Edelstein soll als Wunderwaffe gegen Falten und müde Haut wirken. Wir haben ihn für euch getestet.

Jade Roller: Wir testen die Gesichtsmassage mit dem grünen Edelstein

In der Beauty-Welt wird gerade gerollt, was das Zeug hält. Und das hat seinen guten Grund. Gesichtsmassagen mit Gesichtsrollern sollen die Durchblutung anregen, Fältchen mindern und einen frischen und rosigen Teint verleihen. Allen voran der Jade-Roller.

Neu ist der Roller fürs Gesicht dabei keineswegs. Asiatinnen schwören bereits seit dem 7. Jahrhundert auf das Beauty-Tool mit dem grünen Jade-Edelstein. Sogar eine heilende Wirkung und die Abwehr von negativen Energien werden dem Stein zugeschrieben.

Grund genug, den Jade-Roller selbst auszuprobieren.

Das verspricht die Gesichtsmassage mit dem Jade-Roller

Dass Gesichtsmassagen wahre Faltenkiller sind, ist bis heute nicht bewiesen. Was jedoch feststeht ist, dass durch die Massage die Durchblutung der Haut angeregt wird und unsere Gesichtsmuskeln entspannt werden.

Der Jade-Stein soll den gesamten Effekt der Gesichtsmassage zusätzlich unterstützen. Durch die Kälte des Steins und die Rollbewegungen sollen Poren verkleinert, geschwollene Stellen belebt, Augenringe reduziert und der Haut einen rosigen Teint verliehen werden. 

Unsere Praktikantin Stefanie hat den Jade-Roller sechs Wochen in ihre Beauty-Routine integriert und verrät, wie du den Jaderoller am besten anwendest, für wen er geeignet ist und welche Ergebnis du erwarten kannst.

So funktioniert die Gesichtsmassage mit dem Jade-Roller

Empfohlen wird, den Jade-Roller täglich für fünf bis zehn Minuten übers Gesicht zu rollen.

1 Vor der Gesichtsmassage sollte das Gesicht gründlich gereinigt werden. Ein Dampfbad kann helfen, deine Haut optimal auf die Gesichtsmassage vorzubereiten.

2 Nachdem das Gesicht gewaschen und gereinigt ist, wird eine Gesichtscreme oder ein Serum aufgetragen. Abends kann vor der Massage mit dem Jade-Roller auch eine Nachtmaske aufgetragen werden. So kann sich die Pflege über Nacht optimal entfalten und deine Haut regenerieren.

3 Nun wird mit dem Jade-Roller die Pflege gründlich in die Haut eingearbeitet. Starte in der Gesichtsmitte und rolle mit dem grösseren der beiden Jade-Steine sanft nach aussen. Dasselbe gilt für die Stirnpartie. Rolle von der Mitte deiner Stirn nach aussen hin bis zum Haaransatz. Am Hals setzt du den Jade-Roller am Schlüsselbein an und rollst langsam nach oben in Richtung Kinn.

4 Für die Augenpartie wechselst du zum kleineren Stein. Auch hier gilt, von Innen nach Aussen zu rollen. Beginne also neben dem Nasenrücken und fahre mit dem Jaderoller sanft bis zur Schläfe. Das hilft, Schwellungen und Augenringe zu vermindern. Du kannst auch vorsichtig mit dem Jade-Roller über die Augenlider fahren.

5 Nach der Anwendung kann der Gesichtsroller einfach mit kaltem Wasser abgewaschen werden.

Tipp: Lege das Beauty-Tool am Abend in den Kühlschrank. Die kalten Steine helfen dir am Morgen zusätzlich, Schwellungen und Augenringe zu reduzieren und du fühlst dich gleich viel frischer.

Was hat der Jade-Roller-Test ergeben?

Sechs Wochen lang habe ich den Jade-Roller getestet und fleissig gerollt. Er liegt gut in der Hand und ist nach einer kurzen Anleitung einfach in der Anwendung. Wie geraten habe ich den Roller jeweils morgens mit meiner Tagescreme und abends mit einem Nachtserum verwendet.

Sofort-Effekt

Als erstes fällt mir der kühlende Effekt auf. Die kalte und glatte Oberfläche der Jade-Steine fühlt sich besonders um die Augenpartie erfrischend und gleichzeitig entspannend an. Die Haut kribbelt leicht, da durch die Massage die Durchblutung angeregt wird.

Nach circa zehn Minuten habe ich einen rosigen, gesund aussehenden Teint und meine Haut fühlt sich tatsächlich etwas gestraffter an.  

Nach einer Woche

Nach regelmässiger Anwendung stelle ich bereits nach kurzer Zeit fest, dass die Schwellungen unter meinen Augen tatsächlich etwas reduziert wurden. Mein Ausdruck wirkt insgesamt wacher und frischer.

Nach sechs Wochen

Wer jetzt hofft, dass ich mit der Gesichtsmassage auch gleich sämtliche Fältchenen und grosse Poren weggerollt habe, den muss ich allerdings enttäuschen. Ich bemerke aber durchaus einen schöneren Teint und eine entspannte Haut.

Fazit

Die Fältchen sind nach sechs Wochen Anwendung nicht weg. Sich selbst eine Gesichtsmassage zu geben, ist aber auf jeden Fall etwas Gutes und hat mir definitiv geholfen, mich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen. Insbesondere für frühe Morgen oder nach einer durchtanzten Nacht halte ich den Jade-Roller in meinem Kühlschrank bereit.

Für wen ist der Jade Roller geeignet?

Der Jade-Roller ist für jeden Hauttyp geeignet. Da es sich um Edelsteine handelt, sind potentielle Reaktionen der Haut so gut wie ausgeschlossen. Ein weiterer Vorteil des Gesichtsrollers ist, dass es sich bei Jade um einen harten Edelstein handelt, der nicht zerstörbar ist. Das Beauty-Tool hält also für die Ewigkeit und ist damit sicherlich eine Investition wert. Einen Jade-Roller bekommst du beispielsweise bei greenlane.ch für circa 35 Fr.

Jade, Rosenquarz und Amethyst: Welcher Stein verspricht welche Wirkung?

Gesichtsroller gibt es aus unterschiedlichen Steinen. Die häufigsten sind Jade und Rosenquarz und Amethyst. Allen gemein ist eine kühlende und durchblutende Wirkung der Haut.

Femelle Logo

Bild: Skin Gym

Jade verspricht eine reinigende und abschwellende Wirkung. Sie soll vorallem anfällige und empfindliche Haut beruhigen. Der Kristall steht in Asien für Ausgeglichenheit und inneren Frieden.

Auch Rosenquarz hat eine kühlende und durchblutungsanregende Wirkung auf die Haut. Der rosafarbene Quarz ist ein Energiestein und soll helfen, Spannungen und Stress im Körper zu lindern und die Selbstliebe fördern.

Dem Amethyst wird vor allem eine reinigende Wirkung nachgesagt. Der violette Kristallquarz soll Entzündungen und zu Akne neigende Haut beruhigen und klares Denken fördern.

Titelbild: karelnoppe/iStock 

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel