DIY-BeautyMasken selber machen

Schönheitspflege muss nicht immer teuer sein, sondern macht im besten Falle kreativ. Denn pflegende Masken zum selber machen sind extrem wirkungsvoll, absolut biologisch und kosten meist wenig. Wir verraten die besten Masken-Mixturen für Haut und Haare.

DIY-Beauty: Schön selbstgemacht

Gesichtsmasken selber machen

Aloe Vera, Erdbeere, Schokolade, Mango, Papaya, Heilerde oder doch Honig-Mandel? Fast allen im Handel erhältlichen Gesichtsmasken ist gemein, dass ihre pflegenden Inhaltsstoffe aus der Natur stammen. Warum also Geld in der Drogerie liegen lassen, wenn sie alles, was Ihre Haut für eine Extraportion Pflege braucht, schon in ihrer Küche finden können. Selbstgemachte Gesichtsmasken sind nämlich nicht nur schnell gemacht, sondern meist auch schonender.

Für den straffen Teint: Anti-Aging Avocado-Maske

Die kleine grüne Frucht ist ein grosses Anti-Aging-Ass. Avocados enthalten nämlich eine Extra-Portion Vitamin E, welches die Haut elastisch hält, anti-oxidativ wirkt und sogar Altersflecken oder Pigmentstörungen aufhellen kann.

Beauty-Rezept zum selber machen: Pürieren Sie eine halbe Avocado-Frucht, mischen Sie das Fruchtfleisch mit drei Esslöffeln Sahne oder Quark und einen Teelöffel Akazienhonig. Die Masse wird grosszügig auf Gesicht und Hals aufgetragen. Ruhen Sie nun circa zehn Minuten und nehmen Sie die Pflegemasse anschliessend vorsichtig mit einem Kosmetiktuch ab. Tipp: Die Wirkstoffe der Maske können besser einziehen, wenn Sie die Hautporen vorher durch ein Dampfbad geöffnet haben. Dafür halten Sie Ihr Gesicht einfach für einige Minuten über eine Schüssel mit dampfendem Kamillentee. Die Wärme öffnet die Haut, die Kamillenextrakte beruhigen.

Weitere Tipps für die natürliche Anti-Aging-Pflege finden Sie hier.

Kosmetischer Weckdienst: Belebende Joghurt-Maske für müde Haut

Joghurt ist ein traditionell griechisches Geheimrezept in Sachen Schönheit. Durch seinen hohen Anteil an Eiweiss, Vitamin A und B, sowie Calcium, Kalium, Magnesium und Zink, hat Joghurt einen sehr hohen Nährstoffgehalt, der von der Haut gut aufgenommen wird. Seine entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung machen ihn als Maskenwirkstoff extrem beliebt.

Beauty-Rezept zum selber machen: Mischen Sie 4 Esslöffel gekühlten Joghurt mit zwei Esslöffeln Aloe Vera-Saft und dem Fruchtfleisch einer halben Orange. Geben Sie das Ganze Anschliessend für mindestens 15 Minuten auf Gesicht und Hals. Anschliessend wird die Masse mit einem feuchten Kosmetiktuch gründlich abgenommen.

Relax-Mix: Vital-Maske für UV-gestresste Haut

Nahrungsmittel mit einer Extraportion Betakarotin (wie Möhren, Spinat und Süsskartoffeln) können die hauteigene Barriere gegen sonnenbedingte Zellschäden stärken. Der Wirkstoff fängt die freien Radikale ab, die durch UV-Strahlung entstehen, und bringt das Energieniveau der Haut wieder ins Gleichgewicht. Karotten sind im Speziellen auch für Anti-Aging-Wirkung bekannt. Grund ist der hohe Vitamin E-Gehalt, der die Zellwände stabiler werden lässt.

Beauty-Rezept zum selber machen: Dünsten Sie zwei Karotten bis sie gar sind. Lassen Sie das Gemüse auskühlen und pürieren Sie es anschliessend. Nun mischen Sie zwei Esslöffel Olivenöl, je einen Teelöffel Honig und Quark unter das gelbe Püree und tragen die Masse anschliessend auf Gesicht und Hals auf. Warten Sie circa zehn Minuten und waschen Sie die Maske mit lauwarmem Wasser wieder ab. Tipp: Während der Wartezeit können Sie ein Glas frisch gepressten Karottensaft (mit einem Tropfen Öl vermengen – damit alle Vitamine aufgenommen werden können) trinken. Vitamine tun schliesslich auf von Innen gut.

Weitere Artikel