Pixel

TYPSACHESo bestimmen Sie Ihren Hauttyp

BEAUTY TALK Mischhaut, fettige oder doch trockene Haut? Nur wer seinen Hauttyp kennt, kann das Beste aus seiner Gesichtspflege heraus holen. Visagistin Bea Petri verrät, wie Sie Ihren Hauttyp ganz einfach selbst bestimmen.

hauttyp

Liebe Bea
Ich lese immer wieder von den verschiedenen Hauttypen, die es gibt. Wenn ich im Warenhaus ein Produkt aussuchen möchte, weiss ich allerdings nie sicher, was für einen Hauttyp ich bin. Ich habe ein beschränktes Budget und kann mir keine teuren Produkte oder Kosmetikbehandlungen leisten. Trotzdem möchte ich mir eine gute Gesichtscreme gönnen. Wie finde ich meinen Hauttyp raus?
(Dominique, 22, Zug)

Liebe Dominique
Sie können Ihren Hauttyp ganz einfach selbst bestimmen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie dies nicht sofort nach der Gesichtsreinigung machen, sondern etwa vier Stunden später. Denn spätestens dann, hat die Haut in ihren natürlichen Zustand zurückgefunden. Jetzt schauen Sie in den Spiegel und stellen sich folgende Fragen: Spannt die Gesichtshaut oder erscheinen einige Stellen matt oder trocken? Können Sie diese Frage mit Ja beantworten, neigen Sie eher zu trockener Haut. Sie sollten dann eine Creme benützen, die ein wenig fettreicher ist.

Aber antworten Sie darauf mit Nein, fragen Sie sich: Gibt es gewisse Stellen im Gesicht, die glänzen? Sind Sie sich nicht sicher, können Sie diese Stellen mit einem Kosmetiktuch abtupfen. Wenn Sie dann darauf Fettflecken entdecken, könnten Sie zu fettiger Haut neigen. Ölige Haut entsteht durch eine Überproduktion von Talg und geht oft mit Unreinheiten einher. Hier sollten Sie Ihre Haut sanft, aber intensiv reinigen. Kaufen Sie sich dann eine ölfrei Gesichtscreme speziell für fettige Haut mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt.

Beauty-Talk mit Make up Artist Bea Petri

Make up Artist Bea Petri verrät die besten Schminktipps auf Femelle.chSie hat schon so manches Prominäschen gepudert. Makeup-Artistin Bea Petri beantwortet jede Woche Ihre Beautyfragen auf feminleben.ch. Senden Sie Ihre Fragen bitte per Mail an: redaktion@Femelle.ch

Können Sie aber die erste als auch die zweite Frage mit Ja beantworten, haben Sie wahrscheinlich eine Mischhaut. Das heisst an gewissen Stellen haben Sie normale, trockene bis fettige Haut. Mischhaut ist dementsprechend nicht immer leicht zu pflegen. Bereitet Ihnen die Haut jedoch wenig Probleme, können Sie eine Creme fürs ganze Gesicht verwenden, diese sollte allerdings nicht allzu fetthaltig sein. Ist Ihre Mischhaut aber eher ausgeprägt, müssen Sie Wohl oder Übel die einzelnen Partien einzeln pflegen.

Können Sie aber alle diese Fragen mit NEIN beantworten, so haben Sie eine normale Haut. Ist Ihre Haut zufrieden, so lassen Sie es bei der Pflege, die Sie im Moment gebrauchen. Der Zustand der Haut kann sich jedoch durch Stress, Wetter, Ernährung und Jahreszeit ändern. Spüren Sie, dass Ihre Haut irgendwann nicht mehr gleich auf die Pflege reagiert, stellen Sie sich diese Fragen nochmals und wählen sie dementsprechend die passende Creme.

Foto: Zoonar, Thinkstock

Weitere Artikel