10 typische Schminkfehler, die du auch machst

Diesen Brauen kann man nicht trauen

via GIPHY

4 Wieder so ein Trend, der uns in unserem im Enthusiasmus vielleicht etwas fortgeweht hat. Starke Augenbrauen à la Cara Delevigne finden wir zwar immer noch cool, frischer und schmeichelnder wirken aber Augenbrauen, die nicht dunkler als unsere natürliche Haarfarbe sind und die vielmehr die einzelnen Härchen nachzeichenen anstatt diese hart auszumalen. Platinblondinen mit Supermodelkarrieren bestätigen die Ausnahme.

Schminktipp: Die Farbe deines Augenbrauenstifts solllte eine Mini-Nuance heller als deine Haarfarbe sein. Und übrigens, spare den Haaransatz beim Umrahmen aus, das macht den Look sofort weicher und natürlicher.

Lies auch: Wie Microblading Brauen in Bestform bringt

Sich die Feuchtigkeitscreme sparen

via GIPHY

5 Deine Foundation wirkt fleckig und bröckelig? Oft ist nicht die Foundation schuld, sondern, dass wir uns eine Feuchtigkeitscreme unter der Foundation sparen. Das Resultat: Die Haut zieht sich die Feuchtigkeit aus der Foundation, die dadurch ihre cremige Textur verliert und klumpig wirkt.

Schminktipp: Unter der Foundation sollte immer ein Moisturizer aufgetragen werden. Am besten lässt man diesen auch einige Minuten einwirken, damit die Haut die Feuchtigkeit aufnehmen kann. Dasselbe gilt übrigens beim Abpudern. Immer erst die Foundation trocknen und mit der Haut verschmelzen lassen. Für eine makellose Foundation sind zusätzlich auch regelmässige Peelings gut. Sie sorgen die für eine glatte Hautoberfläche und entfernen abgestorbene und trockene Hautschuppen. Vor allem wer eher ölige Haut hat, sollte zudem nicht auf einen Primer verzichten.

Ich schau dir in die kleinen Augen, Kleines

via GIPHY

6 Ein guter Lidstrich ist ein Frage der richtigen Proportionen. Vor allem, wer ihn mit einem flüssigen Eyeliner freihändig arbeiten und die obere Linie katzenmässig nach aussen ziehen will, muss aufpassen, dass er seine Augenlider und damit das gesamte Auge optisch runterzieht. Auch zu dicke Balken am unteren Lidrand lassen uns oft müder aussehen.

Schminktipp: Wenn du einen Lidstrich zeichnen willst, der deine Augen grösser schminken soll, sind feine Linien besser. Vor allem wenn du unsicher bist, verzichte lieber auf die Königsdisziplin eines Cat-Eye-Makeups mit flüssigem Eyeliner und betone lediglich die Wasserlinie in dem mit einem Khol-oder Gel-Eyeliner. Das macht die Augen wacher, ist natürlicher - und so viel einfacher! Am untern Lid wirkt brauner Eyeliner übrigens sehr viel weicher.

Lies auch: Katzenaugen schminken wie Adele

Lies auf der nächsten Seite, warum du von zu viel Glitzer besser die Finger lässt.

Weitere Artikel