Pixel

Swimming, but make it fashion Kim Kardashian produziert jetzt Bademode

Gestern hat Kim Kardashians Unterwäsche-Label «SKIMS» den Launch von SKIMS SWIM auf Instagram angekündigt. Wir haben die Bademode der amerikanischen Unternehmerin unter die Lupe genommen und verraten dir, was du wissen musst.

Skims Swim
Skims Swim © Screenshot Instagram / @skims

Kim Kardashian bringt diese Saison ihre eigene Bademode-Kollektion raus. Den Grundstein im Modebusiness hat Kim Kardashian bereits 2019 mit ihrer Shape-Wear gelegt. Danach kamen Unterwäsche und Loungewear hinzu. Gestern hat Kim nun eine Bademode-Linie auf Instagram angekündigt.

Bademode für jeden Körper

Die Bademode-Kollektion von «SKIMS» umfasst 19 Teile, darunter Bikini-Tops, -Höschen und Badekleider, aber auch Bade-T-Shirts und Shorts. Das Angebot ist sehr breit und hält für alle etwas bereit. Erhältlich sind die Teile in sieben Farben.

Hergestellt sind die Teile zu einem Grossteil aus recyceltem Spandex und Nylon. Zu bestellen gibt es die Kollektion ab dem 18. März. Aufgrund der hohen Nachfrage müssen sich Interessent*innen jedoch auf eine ziemlich lange Warteliste setzen lassen.

Weitere Impressionen aus der SKIMS SWIM Kollektion:

Mehr dazu