Pixel

Spice, Spice, BabyPumpkin Spice Latte selber machen

Pumpkin Spice Latte gehört einfach zum Herbst dazu und deshalb ist dieses Rezept ein Must-Know für alle Kaffee-Liebhaber. Denn: Es muss nicht immer Starbucks sein. Redakteurin Jenny zeigt ihr leckeres Lieblingsrezept zum Selbermachen.

Kaffe-in-Tasse

Was gibt es schöneres, als sich an einem herbstlichen Tag mit einem heissen Kaffeegetränk und viel Gewürz zu wärmen? Sobald sich die Blätter von einem saftigen Grün in goldenes Gelb wandeln, steigt unsere Lust auf Pumpkin Spice Latte. Diese Gewürzmischung hat unser Herz im Sturm erobert – Danke Starbucks! Es muss aber nicht immer das Heissgetränk der Kaffee-Kette sein. Wir zeigen, wie du den Herbst-Drink selber zu Hause zubereiten kannst.

Zutaten

  • 1 Kürbis (Du brauchst 2 EL Püree)
  • Ingwer, Vanille, Muskatnuss, 2 EL Honig, (optional) Nelkenpulver
  • 150-200 ml Milch
  • 25 ml Espresso

Zubereitung

1. Kürbis pürieren 

Egal, ob Butternut, Hokkaido oder Bischofsmütze, je nach Vorliebe schneidest du den Kürbis deiner Wahl und backst ihn im Ofen, bis er schön weich ist. Dann wird püriert, bis du die Konsistenz einer Kürbiscreme erreicht hast. Du brauchst nur zwei Esslöffel pro Latte, kannst aber die Reste einfach einfrieren und morgen früh für den nächsten Kürbis-Kaffee benutzen.

2. Spice it up

Für die Gewürzmischung nimmst du je nach belieben zwei Teelöffel Honig, Muskatnuss, Ingwer, und Vanille. Wem es schmeckt, kann auch etwas Nelkenpulver dazu geben. Bei der Würze gilt probieren geht über studieren. Das ganze einfach mit dem Kürbispüree vermischen. Alternativ kannt du hier auch Pumpkin-Spice-Sirup benutzen. 

3. Latte, bitte

Schliesslich zwei EL Kürbispüree in ein Glas oder einen To-Go-Becher dazugeben. Den Rest kennst du von einem gewöhnlichen Latte-Macchiato – die Milch aufschäumen und drauf giessen, dann einen Espresso zubereiten und dazugeben. Kleiner Tipp aus der Redaktion: Jenny benutzt am liebsten Hafermiclh. Zuletzt etwas Schaum auf das Getränk geben und mit Zimt und braunem Zucker bestreuen. Jetzt kommt das Geniessen...

Titelbild: Unsplash

 
Mehr in Food