Pixel

Honey, ich habe Fernweh!Europa lädt zum Honeymoon ein

Endlich Hochzeitsreise! Es muss nicht immer Bali oder die Malediven sein. Aber wohin soll es gehen? Damit die Honeymoon-Reise zu etwas ganz Besonderem wird, braucht ihr ein Reiseziel, das romantisch und aufregend zu gleich ist. Die zehn besten Flitterwochen-Ziele in Europa für Turteltäubchen.

Flitterwochen Reiseziele

Zwei Herzen, ein Ziel: In den Flitterwochen soll es an einen Ort gehen, der ebenso besonders ist, wie die Liebe; mit Kerzenlicht und gutem Wein zum Abendessen und verträumten Hand-in-Hand-Spaziergängen durch malerische Kulissen. Was auch immer ihr auf eurer Honeymoon-Reise vorhabt; diese 10 Flitterwochen Reiseziele sind eine super Wahl. 

L’amour auf Französisch: Ab nach Bordeaux

Bordeaux Flitterwochen

Bild: sylv1rob1/iStock

Frankreich ist das Land der Liebe. Und des guten Weins. Und der traumhaften Landschaften. Und überhaupt. Flitterwochen sind auf französisch einfach am schönsten. Also startet ihr eure Honeymoon-Reise am besten mit einer Nacht in Paris. Von dort aus geht es am nächsten Morgen, mit frischem Croissant im Bauch, in nur zwei Bahnstunden in die vielleicht schönste Region des Landes: Bordeaux.

Bordeaux ist mehr als ein Flitterwochen Ziel; nämlich die feine Klinge der französischen Genusskultur. Unser Tipp: Einfach das Mietauto stehen lassen und zu Fuss auf Entdeckungstour gehen. Die grüne Landschaft ist übersäht von kleinen Weingütern, die Genuss-Suchende mit selbst gemachten Leckereien verwöhnen. Vive la France! 

Grünes Flitterwochen Ziel: Natur pur in Finnland

Finnland Flitterwochen

Bild: Alan64/iStock

Wer wilde Natur-Romantik liebt, muss längst nicht bis nach Kanada reisen. Auch in Europa kannst du Flitterwochen in spektakuläre Landschaften mit stillen Wäldern und klaren Seen verbringen. In Finnland zum Beispiel ist die Weite grenzenlos. Die am dünnsten besiedelte Region Europas eignet sich für Honeymoon-Reisen der abenteuerlichen Art. Nur ihr zwei – und ein Zelt. Und so geht es querfeldein durch die Landschaft. Immer wieder zwischendurch trefft ihr auf kleine Dörfer – und natürlich auf zahlreiche Sauna- und Spa-Anlagen; die Finnen lieben schliesslich ihre Schwitzkammern.

Alte Gemäuer für eine junge Liebe: Ihr werdet Zypern lieben

Zypern Flitterwochen

Bild: Jvoisey/iStock

Aphrodite, die Göttin der Liebe, wurde hier aus dem blossen Schaum des Meeres geboren – so sagt es die Legende. Kein Wunder also, dass Zypern noch immer ein magischer Ort der Romantik ist und sich daher perfekt als Flitterwochen-Ziel eignet. Die altertümliche und gut erhaltende Architektur bietet die perfekte Kulisse für Spaziergänge durch die Altstadt.

Übrigens wurde Paphos, die alte Hafenstadt im griechisch-sprachigen Teil Zyperns, vor zwei Jahren zur Kulturhauptstadt Europas gewählt; Hobby-Historiker kommen hier aus dem Staunen nicht mehr raus. Aber auch wer sich eine Menge Entspannung wünscht auf seiner Honeymoon-Reise, ist in Zypern richtig. Die feinen weissen Traumstrände bieten die perfekte Postkarten-Kulisse mit kitschigen Sonnenuntergängen. Und das übrigens bis in den Winter hinein; selbst im November klettert das Thermometer hier noch auf Werte von bis zu 25 Grad.

Raue See für warme Herzen: Sylt – eine Inselliebe

Sylt Flitterwochen

Bild: PPAMPicture/iStock

Wer mit dem Autozug oder der Fähre auf diese berühmte Nordseeinsel reist, denkt, er sei in der Kulisse eines Heimatfilms gelandet. Die schnuckeligen Reetdächer, die muhenden Kühe, der Wind, der über den Deich fegt und die Heimischen, die Inselgäste mit dem typischen «Moin Moin» begrüssen, sorgen für ein Feeling der unvergesslichen Art.

Und dann gibt es da noch das andere Sylt: Das mit den schicken Clubs und Kneipen. Oder das mit den coolen Beach-Boys, die auf den Nordseewellen surfen und abends am Lagerfeuer sitzen. Oder das Sylt, auf dem Paare am Strand entlang schlendern können – mit sich und ihrer Inselliebe allein. Sylt kann alles sein, was ihr euch wünscht. 

Europas hippste Stadt: Alle lieben Amsterdam 

Amsterdam Flitterwochen

Bild: Noppasin Wongchum/iStock

Ob eine Stadt als Flitterwochen-Reiseziel in Frage kommt? Wenn sie übersäht ist mit bunten Tulpen, ihre Gäste mit einem Chor aus Fahrradklingeln willkommen heisst und malerische Grachten zu bieten hat, die geradezu nach einem Kuss-Selfie für das Familienalbum schreien, dann ja! Amsterdam ist eine der ersten Adressen für spassige Flitterwochen in Europa. Und zwar auch wegen der coolen Kunst-Szene und dem berühmten Nachtleben. Lieben heisst schliesslich leben; also stürzt euch ruhig ins Getümmel.  

Lewis and Harris: Karibik-Feeling in Schottland 

Schottland Flitterwochen

Bild: undefined undefined/iStock

Ihr wünscht euch türkises Wasser und weissen Sand für eure Traum-Flitterwochen? Kein Problem! Und nein, dafür müsst ihr nicht mal weit reisen. Auf der schottischen Insel Lewis and Harris wartet eine Postkarten-Kulisse auf euch, die längst nicht so touristisch überlaufen ist, wie die Malediven und Co.

Auch abgesehen von den Prachtstränden bietet Schottland Natur-Romantik vom Feinsten. Spazieren, Seeluft tanken und natürlich köstlichen Tee und schottisches Bier geniessen – da kommt Entspannungs-Stimmung auf. Doch bitte nicht verwechseln: Auch wenn der Strand so aussehen mag, können die Temperaturen nicht ganz mit der Karibik mithalten; Jacke also nicht vergessen. 

Capri: Reto-Feeling mit Italo-Chic

Capri Flitterwochen

Bild: thepalmer/E+

In Italien zelebriert man die Liebe mondän. Das liebste Urlaubsziel zahlreicher Turtel-Tauben ist ein alter Geheimtipp: Capri. In den 60ern feierten hier schon Stil-Ikonen wie Jackie O. rauschende Feste. Heute verbringen nicht nur frisch Vermählte ihre Hochzeitsreise auf der kleinen Italo-Insel, sondern auch Stars wie Kate Moss oder Sarah Jessica Parker ihren Familienurlaub. Was sie alle gleichermassen an Capri fasziniert: Die Magie, die die uralten Felsen ausstrahlen.

Weiteres Highlight: Zahlreiche Strandbars feiern die wunderschönen Sonnenuntergänge der Insel mit mystischen Trommel-Klängen. Einfach eintauchen – und mitreissen lassen.

Spreewald: Das Natur-Idyll nahe Berlin 

Spreewald Flitterwochen

Bild: Kerrick/iStock

Berlin klingt vielleicht nicht so romantisch, dafür aber wild! Die Nacht durchtanzen, am nächsten Morgen über eine der zahlreichen Stadtteil-Flohmärkte schlendern und nach einem Frühstück im angesagten Hipster-Viertel Neukölln mit dem Mietauto zum eigentlichen Flitterwochen-Ziel starten. Den Spreewald.

Ungefähr eine Autostunde südöstlich von Berlin entfernt. Was einen hier erwartet, gibt es sonst nur im Märchen. Ein satter, uriger Wald, durchzogen von unzähligen kleinen Flüssen. Mit dem Kanu können Paare den Märchenwald auch auf eigene Faust entdecken, Libellen beobachten, die erdige Natur schnuppern und mit etwas Glück, oder mithilfe von lustigen Waldpilzen, sogar eine Elfe sehen: Im Spreewald ist alles möglich. Wer bei so viel Natur-Romantik Hunger bekommt – kein Problem: Die typischen Spreewald-Gurken sollte ohnehin jeder probieren, der schon mal hier ist.  

Mallorca: Das andere Gesicht der Insel

Mallorca Flitterwochen

Bild: Pixelliebe/iStock

Malle? Haben wir schon tausend Mal gesehen. Aber bestimmt nicht von seiner wundervoll romantischen Seite. Vor allem Mallorcas West-Küste hat Kontrast-Programm zum üblichen Party-Getümmel zu bieten, das die Herzen verliebter Paare noch höher schlagen lässt. Der Duft der Pinienwälder empfängt seine Gäste bereits bevor die Insel den Ausblick auftut, bei dem einfach jeder seine Kamera zücken muss: Das Panorama der Steilküste mit den kleinen Buchten und abgelegenen Traumstränden ist phänomenal. Und wo verbringen Paare am besten die Nacht? Ganz einfach: In einer urigen, kleinen Finca, von denen es rund um das Künstlerdorf Dejà unzählige gibt. 

Von Luxus bis lässig: St. Tropez kann beides

St. Tropez Flitterwochen

Bild: Olezzo/iStock

Wenn von St. Tropez die Rede ist, denkt man an protzige Yachten und teuren Schicki-Micki-Kram – True! Aber es ist längst nicht alles, was die kleine Hafenstadt zu bieten hat. Denn nicht nur die niedlichen Gassen und die feinen und günstigen Hinterhof-Restaurants laden Paare auch jenseits des Jet-Sets zum romantischen Flanieren ein, sondern vor allem auch die nahe Umgebung der Stadt. So liegt der Traumstrand Pampelonne nur vier Kilometer vor St. Tropez und bietet für jeden den perfekten Rückzugsort; ganz egal, ob man einfach im glasklaren Wasser planschen will, in der Sonne faulenzen oder einen der hippen Beach-Clubs besuchen möchte.

Besonderer Romantik-Tipp: Unbedingt ins bergige Hinterland fahren. Hier laden malerische Weingüter zu kleinen Verkostungen ein und es gibt den breiten Genuss-Schatz Südfrankreichs zu entdecken. In fast jedem Dorf warten kleine Märkte und niedliche Restaurants mit besten regionalen Köstlichkeiten auf ihre Gäste.

Titelbild: FilippoBacci/iStock

Weitere Artikel