Pixel

Alleine reisenUnterwegs in die Freiheit

Unsere Redakteurin wirft Angst und Klischees über Bord und tauscht Schreibtisch gegen Weitblick. Denn alleine reisen heisst nicht einsam reisen. Soloferien haben überraschend viele Vorteile. Und mit diesen sechs Tipps im Gepäck, kommt ihr gut an.

Alleine Reisen Tipps

Mal ehrlich. Wer von euch ist schon mal alleine gereist? Wahrscheinlich die Wenigsten. Denn der Gedanke alleine zu reisen ist irgendwie beängstigend und riecht nach Armseligkeit. Oder wie meine Grosi immer zu sagen pflegt: «So was machen nur einsame und verlassene Frauen». Auch wenn wir natürlich wissen, dass das Blödsinn ist und Grosi einfach noch in einem anderen Zeitalter lebt, machen wir heute immer noch aus einem alleine, schnell ein einsam und damit einen Makel.

Dabei beutetet alleine reisen vor allem – Freiheit!

Denn insgeheim bewundern wir sie doch. Die Mutigen unter uns, die einfach ihre Koffer packen und fremde Länder bereisen und mit einem Rucksack voll Erlebnissen wieder nach Hause kehren. Die entdecken, schmecken und geniessen, wonach ihnen der Sinn steht, oder sich einfach nur treiben lassen. Warum, man dabei auch wieder mehr zu sich selbst findet, ist auch ganz leicht erklärt.

Man kann tun und lassen was man will!

Keine, Termine, keine Kompromisse, keine Verpflichtungen. Selten kommt das Wort frei seiner Bedeutung näher, als wenn man alleine verreist. Denn man ist ausnahmsweise einmal ungebunden. Es gibt niemand nach dem man sich richten müsste. Allein die eigenen Wünsche und Bedürfnisse stehen im Vordergrund. Und um dieses Freiheit zu bekommen, muss man ja auch nicht gleich in den Dschungel oder durch die arabische Wüste wandern. Ein Städte-Trip tut es auch. Nur Mut, denn wer sich traut, kann nur gewinnen und vor allem viel mitnehmen.

Mit diesen 6 Tipps für das Alleinereisen bist du gut unterwegs 

Wer gut informiert ist, ist besser unterwegs.

1Das Ziel

Beim ersten Mal in den tiefsten Busch zu reisen, wo du weder Natelempfang oder die gewohnten Hygieneartikel bekommst, ist vielleicht nicht der beste Plan. Vor allem für den Anfang sollte man sich für ein Ziel entscheiden, an dem man mit Sicherheit nicht der einzige Tourist ist, wie Spanien oder Italien, aber auch Thailand ist gut besucht. Bei diesen Zielen muss man sich auch keine Sorgen machen, das man niemanden findet mit dem man mal ein Schwätzchen halten kann. Wer die Ruhe sucht, geht einfach in ein Hotel abseits der Touristenhochburgen.

2Dauer

Die Dauer sollte nicht zu lange sein. Drei bis fünf Tage für einen Städtetrip sind gut bemessen. Denn selbst in einer Metropole wie New York würden wir die Lieben zu Hause gebliebenen, dann doch irgendwann vermissen. Hier muss man ehrlich zu sich selbst sein, denn Heimweh bekommen wir alle früher oder später.

3Do you speak English?

Sprachbarrieren können durchaus zum Problem werden, wenn man kein Dolmetscher zur Hand hat. Und sich mit Händen und Füssen zu verständigen nervt spätestens nach dem zweiten Tag. Daher sollte man entweder einen Sprachkurs einplanen oder Länder bereisen in denen man sich mit Englisch durchschlagen kann.

4Der erste Tag

Alleine reisen ist ungewohnt, eine neue Umgebung und viele neue Eindrücke tun sein übriges um die Stimmung zu drücken. Plane deinen ersten Tag daher im Voraus. Kläre wann und wo du ankommst. Wo ist mein Hotel? Wie komme ich ins Hotel? Was will ich als erstes machen? Das gibt Sicherheit und lässt Stress und Unsicherheit kalt abblitzen.

5Hol dir deinen persönlichen Mehrwert

Wann hat man schon mal Zeit etwas Neues zu lernen? Du wolltest schon immer mal einen italienisch Kochkurs machen? Wo könnte man besser lernen wie man Pasta macht, als bei einer waschechten italienischen Nonna? Oder lieber einen Surfkurs belegen und im nächsten Sommer gekonnt vor der Flamme über die Wellenreiten? Das Alleinreisen bietet einem eine tolle Möglichkeit endlich die Dinge nachzuholen, für die man im Alltag oder wenn man mit der Familie reist eher keine Zeit hat.

6Kontakt

Mit den Lieben zu Hause zu telefonieren, oder einfach mal zwischen durch die Freundin anrufen, darauf wollen wir beim alleine reisen nicht verzichten. Je nach Anbieter sollte man sich das passende Auslandspaket für das Natel holen. Sonst verdirbt einem die Rechnung im Nachhinein den ganzen Spass.

Aber auch sonst suchen wir Kontakt, gerade wir Frauen sind ja angeblich dafür bekannt den verbalen Austausch regelrecht zu geniessen. Aber auf fremde Menschen zuzugehen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Es lohnt sich daher, sich im Vorfeld über Veranstaltungen vor Ort zu informieren oder gezielt Reisen für Singles zu buchen. Auch Kurse sind eine gute Möglichkeit auf Gleichgesinnte aus der ganzen Welt zu treffen.

Allein ist auch nicht ohne!

Hier gibt’s Inspiration für deine nächste Solo-Reise

Bücher:

Katrin Zita: Die Kunst allein zu reisen

Carina Herrmann: Frauen reisen solo

Carina Herrmann: Frauen reisen weiter

Blogs:

Erfahrungen + Tipps: Bravebird.de

Inspiration: 101places.de

Bilder: iStock

Weitere Artikel