Auf dem Boden bleibenFerien ohne Flugzeug – Reisen mit gutem Gewissen

Du musst nicht zwingend abheben, um an einem tollen Ort zu landen. Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten und Angebote, um unvergessliche Ferien zu erleben ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen.

Ferien ohne Flugzeug: Mit diesen Ideen

Fliegen ist die klimaschädlichste Variante sich fortzubewegen und trotzdem sind die Schweizer noch immer ein Vielflieger. Wir besteigen fast doppelt so oft ein Flugzeug wie unsere Landesnachbarn, und leben diesen Jet-Set-Lifestyle mit einer unverschämten Selbstverständlichkeit. Wenn man bedenkt, dass ein Jahr lang Auto fahren weniger schlimm ist, als ein einziger Flug in die Ferien, sollten wir uns langsam aber sicher einige Alternativen für Ferien ohne Flugzeug überlegen.

Laut WWF belastet ein Kilometer mit dem Flugzeug das Klima 30 Mal so stark wie ein Kilometer mit dem Zug. Vor allem bei Kurzstreckenflügen gäbe es klimafreundlichere Varianten, um am selben Ziel anzukommen. Nur sind wir oft einfach zu faul, um einen längeren Weg in Kauf zu nehmen. Dazu kommt, dass das Fliegen heutzutage billiger ist, als je zuvor – doch das Klima zahlt einen hohen Preis dafür.

Es ist an der Zeit Verantwortung für unseren Planeten zu übernehmen! Deshalb präsentieren wir euch die besten Ideen für Ferien ohne Flugzeug, damit deine Ferien auch ohne fliegen zu müssen ein voller Erfolg werden.

Ferien ohne Flugzeug

Reisen mit dem Zug

Interrail

Bild: fredrikohlander/Unsplash

Wenn du selber noch nie auf einer Interrail–Reise warst, dann hast du aber bestimmt schon davon gehört. Mit dem Zug erkundest du ein ausgewähltes Land oder sogar ganz Europa. Du kannst dich zwischen verschiedenen Zugpässen entscheiden und so deine ganz persönliche Reise gestalten.

Im Gegensatz zum Fliegen, verbringst du deine Reisezeit dabei in einem Transportmittel mit grossen statt winzigen Fenstern und hast somit die Chance, die Landschaft hautnah aus dem Fenster zu bestaunen. Durch das Interrail-Ticket vermeidest du auch den Stress einen bestimmten Flieger erwischen zu müssen oder dich ewig lange an einem Check-In-Schalter zu gedulden.

Reiseidee

Im Sommer eignet sich die Mittelmeerküste als perfekte Reiseroute. Sonne, Strand und jede Menge Lebensfreude – das und viel mehr erlebst du auf dieser mediterranen Zugreise. Kauf dir am besten einen Global Pass von Interrail und starte dein Trip in der Schweiz. Mit dem Zug reist du dann zum Beispiel nach Süditalien und arbeitest dich einfach den Stiefel hoch. Pompei? Rom? Florenz? Wohin dich deine Reiselust zieht. Nach der kleinen Italienreise, geht’s rüber nach Südfrankreich. Wie wäre es mit Nizza, Cannes und Marseilles? Zu guter Letzt kannst du noch die schönen Küstendörfchen Spaniens besuchen. Wenn die Zeit und dein Ticket es noch zulassen, wäre Portugal der krönende Abschluss deiner Sommerreise. Von dort aus dann am besten per Nachtzug wieder zurück nach Hause.

Ferien mit dem Auto oder Camper

Auto Van Camper

Bild: raphaelrng/Unsplash

Auch das Auto stellt sich als besser Option als das Flugzeug dar. Eines der vielen Vorteile ist definitiv das Roadtrip-Feeling. Auf einer abgelegenen Strasse mit offenen Fenstern lauthals zu «I’m Gonna Be (500 Miles)» mitsingen, kann man eben nur in seinem eigenen Auto oder Camper. Auch entscheiden wo und wann Pause gemacht wird, kannst du so am einfachsten. Mit dem Camper hast du dein Zuhause immer bei dir, was nur Vorteile hat. Wenn dir eine Autofahrt allein aber doch zu eintönig ist, solltest du sie mit einer Fähre kombinieren, denn so lässt sich zu langes Fahren vermeiden und du hast ein wenig Abwechslung.

Reiseidee

Mit dem Auto fährst du nach Italien und nimmst von dort aus eine Fähre nach Griechenland. Möchtest du lieber an einem einzigen Ort bleiben oder mit dem Auto die Küste erkunden? Ist dir natürlich selber überlassen. Wir empfehlen dir allerdings mehrere der wunderschönen mediterranen Dörfchen anzuschauen und dich mit der griechischen Kultur vertraut zu machen. Besonders für Kulturfans und Geschichtsinteressierte ist Griechenland ein wahres Paradies. Wer sich Strandferien wünscht, sollte Inselhopping in Erwägung ziehen. 

Ideen für Velo-Ferien

Velo Velotour

Bild: samx/Unsplash

Ja, eine Velotour ist nicht jedermanns Sache. Doch wer sich auf ein Abenteuer mit dem Velo einlässt, wird das einmalige Erlebnis nie bereuen. Für diese Alternative, solltest du dir auf jeden Fall Zeit nehmen, und dich gut darauf vorbereiten. Ob die Velotour von dir selber organisiert wird oder du mit anderen eine vorgegebene Route in Angriff nehmen willst, ist dir überlassen.

Reiseidee

Portugal ist wunderbar geeignet, um mit dem Velo erkundet zu werden. Du lernst Orte kennen, die du mit anderen Transportmitteln niemals entdecken würdest. Natürlich ist es auch nötig, zwischendurch den Bus oder den Zug zu nehmen. Wichtig ist nur, dass du die Route, das Geld und den Proviant richtig einteilst und planst.

Bus

Femelle Logo

Bild: anniespratt/Unsplash

Zu viele Menschen, zu wenig Platz, zu wenig Luft. Die Reise mit dem Bus ist nicht die angenehmste. Für wen eine günstige Alternative aber wichtiger ist als maximaler Komfort, sollte den Bus oder Car definitiv in Erwägung ziehen. Doch selbst für die Unkomplizierten und Toleranten wird die Busfahrt früher oder später zur Geduldsprüfung. Deswegen empfehlen wir nicht allzu lange Strecken damit zurückzulegen.

Reiseidee

Es muss nicht immer Strand sein. Auch der Norden hat einiges zu bieten. Reise von Zürich nach Berlin mit dem Car. Diese Strecke wird zu sehr günstigen Preisen angeboten. Weiter geht es dann von Berlin aus mit dem Zug nach Dänemark. Je nachdem wie viel Zeit du hast kannst du weiter nach Schweden und Norwegen ebenfalls mit dem Bus oder mit dem Zug. Falls du verschiedene Orte innerhalb eines Landes besuchen möchtest, lohnt sich der Bus finanziell auf alle Fälle. Die Kombi macht’s eben!

Titelbild: chrisholgersson/Unsplash

Weitere Artikel