«Haben Sie noch Fragen?»10 Fragen, die du am Vorstellungsgespräch stellen solltest

Wenn es im Vorstellungsgespräch zur Frage kommt, ob etwas noch offen ist, fällt einem meistens spontan gar nichts ein. Mit diesen zehn Fragen landest du garantiert einen Treffer.

10 Fragen, die du am Vorstellungsgespräch stellen solltest

Die meiste Zeit über geht es im Vorstellungsgespräch um Fragen, die dem Bewerber gestellt werden. Doch zum Schluss wird der Spiess umgedreht und der Kandidat darf Fragen an seinen potentiellen Arbeitnehmer stellen. Und zwar nicht nur um seine Neugier zu stillen, sondern im Idealfall auch, um mit cleveren Vorstellungsgespräch-Fragen zu glänzen, Interesse und Eigeninitiative zu demonstrieren und zu zeigen, dass man bestens über das Unternehmen informiert ist.

Lies auch: 10 Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Diese Dinge kannst du beim nächsten Vorstellungsgespräch fragen:

«In welchem Bereich würde ich bei diesem Job die grösste Lernerfahrung machen?»

1 Mit dieser Frage schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen erreicht man, dass der Arbeitnehmer sich in die Tatsache hineindenken muss, dass er dich einstellt; man bringt ihn gedanklich also bereits einen Schritt über das Vorstellungsgespräch hinaus. Zum anderen signalisiert man auf charmante Art und Weise, dass man kritikfähig und gleichzeitig gewillt ist, die eigenen Schwachstellen anzupacken.

«Als Bewerber wird man hin und wieder nach einem persönlichen 5-Jahres-Plan gefragt. Gibt es so etwas auch für diese Firma?»

2 Wer diese Vorstellungsgespräch-Frage stellt, beweist, dass er in die Zukunft denkt und durchaus vorhat, langfristig im Unternehmen zu arbeiten. Das ist eine gern gesehene Eigenschaft.

«Darf ich Sie ganz persönlich fragen, was Ihnen am besten an Ihrer Arbeit im Unternehmen gefällt?»

3 Ob man diese Frage beim Vorstellungsgespräch stellt, sollte man davon abhängig machen, wie aufgeschlossen man sein Gegenüber einschätzt und ob die Person später auf der gleichen Abteilung wie man selber arbeitet. Mit einer Frage dieser Art kann man eine persönliche Bindung erzeugen, ohne zu privat zu werden.

«Können Sie mir sagen, welches die entscheidenden Kriterien aus meinen Bewerbungsunterlagen waren, die Sie dazu bewogen haben, mich persönlich einzuladen?»

4 Es ist quasi ein kleiner psychologischer Trick, auf den diese Vorstellungsgespräch Frage abzielt: Der Arbeitgeber ist so nämlich aufgefordert, sich nochmals deine Stärken ins Gedächtnis zu rufen und sie laut auszusprechen; einen besseren Gesprächsabschluss kann es eigentlich gar nicht geben.

Lies auch: 10 Angewohnheiten, die dich unprofessionell wirken lassen

«Wenn Sie sich daran erinnern, welche Mitarbeiter Sie bereits eingestellt haben: Was unterscheidet die Guten von den Besten?»

5 Auch hinter dieser Vorstellungsgespräch Frage steckt eine Strategie. Zum einen fordert die Frage den Arbeitgeber auf, über die Leistungsansprüche des Unternehmens zu berichten. Zum anderen kann man zwischen den Zeilen deiner Frage lesen, dass du eben zu diesen Besten gehören willst und damit ein grosses Interesse daran hast, Karriere zu machen.

«Welchen Herausforderungen muss sich Ihr Unternehmen aktuell stellen?»

6 Ein engagierter Arbeitnehmer interessiert sich nicht nur für seinen eigenen Bürostuhl, sondern vor allem auch für das Unternehmen als solches. Schliesslich muss er selbiges nach aussen vertreten. Mit dieser Frage zeigt man am Vorstellungsgespräch ein solch übergeordnetes Interesse.

«Warum ist die Stelle eigentlich vakant?»

7 Mit dieser Vorstellungsgespräch-Frage kann man versuchen, etwas über die Moral und Loyalität im Unternehmen herauszufinden. Vielleicht bietet die Firma Aufstiegsmöglichkeiten, die dein Vorgänger wahrnehmen konnte.

Lies auch: Wie du dich gegen dumme Sprüche im Job wehrst

«Dürfte ich meinen potentiellen Arbeitsplatz vielleicht kurz sehen? Natürlich nur, wenn es keine Umstände macht.»

8 Mit dieser Frage kannst du beim Vorstellungsgespräch zeigen, dass du eine Frau der Tat bist. Und ganz nebenbei bekommst du einen kurzen Einblick hinter die Kulissen und damit vielleicht schon ein Gespür für das Arbeitsklima.

«Was ist aus Ihrer Sicht die grösste Herausforderung in dieser Position?»

9 Bei dieser Frage geht es vor allem darum, selbst abschätzen zu können, was auf einen zukommt – und worin die Vorgesetzten eine besondere Wichtigkeit sehen. Sofern man die Stelle bekommt, kann man sich zu Arbeitsbeginn darauf fokussieren.

Welcher Job passt zu dir? Mach hier den Test und finde es heraus.

«Dürfte ich mich bei weiteren Fragen nochmals kurz bei Ihnen oder einem Kollegen melden?»

10 Stell diese Frage und halte dir damit die Möglichkeit einer Anschluss-Kommunikation offen. Der direkte Kontakt kann auch in dem Fall, dass sich das Unternehmen für einen anderen Kandidaten entscheidet, sinnvoll sein, um von möglichen anderen Vakanzen zu erfahren.

Titelbild: LightFieldStudios

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel