Pixel

Power zwischendurch10 gesunde Snacks, die auch noch mega fein schmecken

Heute schon gescheit gesnackt? Mit diesen gesunden Snacks, greifst du das nächste Mal nicht mehr zum Schoggiriegel. Weil bei diesen Snack-Rezepten, darfst du so richtig zuschlagen und musst schon gar nicht auf Genuss verzichten.

Diese Snack Rezepte sind gesund.

Mal ehrlich, für den Hunger zwischendurch sind wir doch selten gewappnet? Greifen wir zur Chips-Packung, Salzstängeli oder zur Schöggeli-Dose, überkommt uns das schlechte Gewissen. Grauenhaft. Hast du schon mal daran Gedacht, dir gesündere Snacks einfach selbst zu zubereiten? Mit ein paar einfachen Rezepten zauberst du sündenfreie Leckereien für den Hunger zwischendurch.

Gesunde Snacks: Federkohl Chips

iGesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Gemüse-Chips Variationen gibt es viele aber hast du schon mal von Federkohl-Chips gehört? Wir finden es eine feine und besonders gesunde Alternative zu den Kartoffel Chips.

Zutaten für 2 Portionen: 

  • 1 Bund Kohl
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL. Ahornsirup
  • 1 Teelöffel. Salz
  • 1 Teelöffel Tamari
  • 2 EL. Olivenöl
  • 1/4 Tasse Sesam

So geht’s:

Backofen auf 120 Grad vorheizen. Wasche den Federkohl gründlich und trockne die Blätter mit einem Haushaltpapier gut ab. Nun reisst du die krausigen Blätter vom Stiel ab. Jedes Kohlblatt sollte in etwa sechs bis acht Stücke gerissen werden Gib alle Zutaten mit Ausnahme des Federkohls in eine Schüssel und schlage sie zusammen. Nun gibst du auch die Federkohlblätter hinzu und mischst alles vorsichtig mit den Händen.

Lege anschliessend die Federkohlblätter gut mit der Masse bedeckt auf ein Backblech. Setze den Timer für 30 Minuten und backe den Federkohl. Nun kontrollierst du, wie sich die Chips im Ofen machen. Lass die Federkohl-Chips weitere 10-15 Minuten im Ofen, bis der Kohl trocken und knusprig ist. Die Federkohl Chips, können bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Weitere feine Federkohl-Rezepte gibt’s hier.

Gesunde Snacks: Kokos-Curry-Popcorn

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Der feine Snack mit 0 Kalorien muss nicht immer in Verbindung mit einem Film geknabbert werden. Wie ihr das feine Popcorn nach eurem Gusto abändern könnt, zeigen wir euch hier. Die Toppings könnt ihr natürlich selber wählen, wir haben euch hier ein Beispiel mit Kokos und Curry vorbereitet.

Zutaten für 1 Portion:

  • 1EL Kokosöl
  • ½ Tasse Popcornkörner

Toppings für 1 Portion:

  • 1 TL Curry Puder
  • 2 EL Kokosnussöl geschmolzen
  • Kokosnuss-Flakes
  • 1 TL Ingwer Puder

 So geht es: 

Schmelze 1 EL Kokosöl in einem Topf und gib die Popkörner dazu. Decke den Topf mit dem Deckel ab und versuche deine Körner immer in Bewegung zu haben damit das Popcorn nicht anbrennt.

Wenn das Popcorn gepoppt ist, nimmst du den Topf von der Hitze. Nun darfst du deine Toppings dazu schütten. Setz den Deckel wieder drauf und schüttle das Popcorn mit den Toppings gut durch. Fertig ist das Kokos-Curry-Popcorn.

Gesunde Snacks: Schoko-Mandel-Cookie

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Für all die Schleckmäuler hier draussen. Bei diesen Schoko-Mandel Cookies braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben.

Zutaten für 10 Cookies:

  • 2 Tassen gemalene Mandeln
  • 2 TL flüssiges Kokosöl
  • 3 Schwarze Schokotafelreihen
  • 1 EL Agaven Dicksaft
  • ½ Banane
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • ½ TL Backpulver
  • eine priese Salz

So geht’s: 

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Zerdrücke die Banane und schneide die Schokolade in kleine Stückchen. Erhitze danach in einem Kochtopf das Kokosöl auf niedriger Stufe. Wenn das Öl komplett geschmolzen ist. Gibst du den Sirup und alle Gewürze hinzu. Lass die Masse auf niedriger Temperatur zu einer Einheit werden.

In einer grossen Schüssel mischt du nun die gemahlenen Mandeln mit dem Backpulver. Dazu kommen dann Banane sowie die Schokoladenstücke. Diese Masse kann nach gründlichem Mischen in den Topf dazu gegeben werden. Nun alles gut verrühren bis es zu einer Masse wird. Forme mit Hilfe eines Löffels die Cookies auf ein fettfreies Blech. Lass die Cookies für 15 Minuten backen.

Gesunde Snacks: Gefüllte Eier

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Ein feiner Zvieri. Gefüllte Eier sind super einfach und schnell gemacht und schmecken mit den richtigen Zutaten einfach himmlisch. Wenn du dich nicht ans Rezept halten willst, kannst du mit der Grundbasis dem Griechischem Joghurt und ein paar Kräutern absolut nichts falsch machen.

Zutaten für 24 gefüllte Eier:

  • 1 TL Dillsamen
  • 12 Eier
  • ¼ Tasse Griechisches-Joghurt
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 3 EL gehacktes Schnittlauch
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 EL fein gehackter Dill
  • ¼ Tasse geriebene Mandeln

So geht’s: 

Sollten die Eier noch nicht bereits hartgekocht sein, kannst du dies gleich vorab machen.

Währenddessen mischt du alle Zutaten zu einer Masse.

Schneide die Eier in der Mitte durch und entferne das Eigelb. Wenn du magst, gibst du das entfernte Eigelb zur Masse hinzu und verrührst es gut.

Dann füllst du die Eier mit der Masse und garnierst mit ein paar Kräutern. Lass es dir schmecken!

Gesunde Snacks: Honig-Senf-Nüsse

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Mit einfachen Schritten wertest du deinen Nussmix auf und gibst ihnen einen ganz besonderen Geschmack. Die Kombination aus Honig und Senf kommt besonders lecker.

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Tassen gemixte Nüsse (Mandeln, Walnuss, Haselnüsse, Pistazien etc.)
  • 1 Eiweiss
  • 2 EL Honig
  • 1 ½ EL Senf
  • 1 Prise Meersalz

So geht’s: 

Heize den Backofen auf 220 Grad vor. In einer Schüssel mischt du das Eiweiss mit Senf, Honig und Salz zu einer Masse. Sobald die Zutaten gut durchmischt sind, schüttest du die Nüsse hinzu.

Mixe alles gut durch, sodass alle Nüsse von der Masse bedeckt sind. Nun breitest du die gewürzten Nüsse auf einem Backblech aus und lässt sie für 45 Minuten im Ofen rösten. Checke alle 15 Minuten nach dem wohlergehen der Honig-Senf-Nüsse. Wir mögen sie schliesslich knusprig und nicht verbrannt.

Gesunde Snacks: Kernen-Kräcker

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Da läuft mir bereits das Wasser im Mund zusammen. Diese feinen Kracker eignen sich als kleiner Snack zwischendurch aber auch als Alternative zum Brot.

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Tassen gekochter brauner Reis
  • 2 Tassen gekochter Quinoa
  • ½ Sesam
  • ½ Leinsamen
  • 2 TL Tamari
  • 1 TL Meersalz
  • 3 TL Olivenöl
  • 2 EL Kürbiskerne

 So geht’s: 

Backofen auf 170° C vorheizen. Gib die Leinsamen in eine Schüssel und decke sie mit ½ Tasse Wasser ab. Lasse sie für mindestens 20 Minuten einweichen. In der Zwischenzeit kannst du alles andere vorbereiten.

Röste in einer Pfanne den Sesam bis er duftet. Nimm in dann von der Hitze und stelle ihn beiseite. Koche den Reis und den Quinoa gut weich. Du darfst beides gerne etwas länger als gewöhnlich kochen lassen.

Mische nun Reis, Quinoa, Salz, Tamari und Olivenöl sehr gut durch, bis ein Teig entsteht (1 Esslöffel Wasser hinzufügen, wenn es zu trocken wird). Dann gibst du den gerösteten Sesam hinzu. Achtung, der Teig wird sehr klebrig.

Nimm dir die Teigmasse und lege sie auf ein Backpapier. Knete den Teig mit allen gewünschten Nüssen, Gewürze, Kräutern und Gemüse gut durch. Nun greifst du zu einem weiteren Stück Backpapier und legst es auf den Teig.

Mit einem Nudelholz glättest du den Teig dünn. Entferne die obere Schicht des Backpapiers und mit einem Messer, schneidest du die Kräcker in die gewünschten Formen. Backe den Teig für 25-35 Minuten, bis er knusprig und golden wird. Lass die Kräcker abkühlen und verschliesse sie, in einem Luftverschlossenem Behälter. Die Kräcker sind eine Woche haltbar.

Gesunde Snacks: Früchtespiralen

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Lust auf Süsses? Dann sind die Früchtespiralen die leckerste Alternative für eine gesunde Nascherei. Für die Früchte-Spiralen darf jede Frucht die zuhause rumliegt verwendet werden. Man kann die Früchte dann mixen oder auch nur eine Sorte verwenden. Wir zeigen euch zwei gemixte Varianten.

Zutaten für 1 Blech:
Variante 1:

  • 1 frische Mango
  • 200g getrocknete Aprikosen
  • 1 Orange (nur Saft)

Variante 2:

  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren
  • 1 Handvoll gefrorene Heidelbeeren
  • 1 Banane
  • Optional:
  • Gewürze: Vanille, Zimt, Kokos, Minzen-Blätter

So geht’s:

Füge die Zutaten für deine Früchtespirale-Variante in einem Kochtopf zusammen. Wärme die Früchte auf und mixe den Fruchtmix zu einem Püree.

Nun gibst du das Püree auf ein Backpapier in der dicke, wie du später die Früchtespiralen geniessen möchtest. Nun gibst du das Blech in den Ofen und backst es auf der niedrigsten Stufe die möglich ist. Lass die Ofentüre ein wenig offen, damit die Früchte schön trocknen.

Die Früchtespiralen sind fertig, sobald die Masse nicht mehr klebrig ist. Dies kann auch gerne mal 5 bis 8 Stunden dauern. Aber hab Geduld, es lohnt sich! Schneide nun Streifen und roll diese dann um einen Bleistift damit du die Spiralenform erreichst. Lass es dir schmecken!

Gesunde Snacks: Blumenkohl gebacken

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Zutaten für 3 Portionen

  • 3 Tassen Blumenkohl (Mundgerechte Stücke)
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiss
  • 1 TL Wasser
  • 2 Tassen feine Brotkrümel
  • 2 TL Oregano

 So geht’s: 

Backofen auf 425 Grad vorheizen. Nun die Brotkrümel ganz fein mörsern. Ei, Eiweiss und Wasser gut zusammen schlagen. Bereite dir ein Backblech vor, wo du die Blumenkohlstücke später backen kannst. Beginne den Blumenkohl in das Ei zu tunken, lasse es einen Moment abtropfen und tunke erneut in die Ei-Masse. Nun tunkst du den Blumenkohl in die Brotkrümel. Wiederhole den Vorgang bis der ganze Blumenkohl durch ist. Backe den Blumenkohl bis die Aussenseiten knackig sind und der Blumenkohl zart ist für ca.12-15 Minuten. Am feinsten ist der gebackene Blumenkohl, wenn er noch warm ist.

Gesunde Snacks: Auberginen Caponata

Die feinsten gesunden Snack Rezepte

Bild via Flickr

Mmmh, die feinen Bruschetti vom Italiener sind doch einfach köstlich. Mit Auberginen machen wir uns jetzt unsere eigene gesunde Caponata.

Zutaten für 12 Stück:

  • 2 EL Olivenöl
  • ½  grosse Aubergine in Würfel schneiden
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 ½ Tasse frische Tomaten
  • 2 El Tasse Apfelessig
  • 10 grüne Oliven, entsteint und grob gehackt
  • 1 EL Agave oder Ahornsirup
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Pinienkernen 
  • 12 Scheiben angeröstetes Vollkornbrot oder Kräcker

So geht's:

Wärme das Öl in einer grossen Pfanne auf hoher Hitze. Füge die Auberginen in die Pfanne dazu. Nach 5 Minuten nimmst du die Auberginen von der Hitze und schüttest sie in eine Schüssel.

In der gleichen Pfanne schüttest du Tomaten, Knoblauch, Salz und Pfeffer.

Koche die Zutaten für ca. 10 Minuten bis die frischen Tomaten zu brechen beginnen. Nun Apfelessig, Oliven und Süssungsmittel hinzufügen. Lasse alles zusammen für weitere 10 Minuten kochen, bis die Mischung verdickt. Die Auberginen nun in die Masse schütten und für 5 Minuten köcheln lassen.

Das Auberginen Caponata darf nun auf den Vollkornscheiben, mit Basilikum und Pinienkernen garniert, angerichtet werden. Die leckere Auberginen Caponata kann bei Raumtemperatur oder warm genossen werden.

Gesunde Snack-Rezepte: Mandel-Dattel-Trüffel

Gesunde Rezepte für den Snack.

Bild via Instagram

Optisch reichen diese gesunden Trüffel-Pralinen dem Original locker die Stirn. Aber zum Glück nur optisch, weil diese süssen Versuchungen sind gesund!

Zutaten für 20 Stück:

  • 20 Datteln entkernten und halbiert
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1/3 Tasse cremige Mandelbutter
  • 1/3 Tasse ungesüsste Kokosnuss-Focken
  • 1/3 Tasse natürlicher Kakao-Pulver
  • 1/2 TL Meer Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1/3 Tasse geröstete Mandeln (gehackt)

So geht’s

Püriere die Datteln und das Vanille-Extrakt. Nun gibst du alle Zutaten mit Ausnahme der Mandeln in eine Schüssel. Die Zutaten zu einer klebrigen Masse mixen. Die Mischung sollte ein bisschen krümelig, aber zwischen den Fingern zusammenkleben.

Mit der richtigen Konsistenz den Teig in Pralinen formen. Wenn der Teig zu nass scheint, um einen Ball zu formen, füge etwas mehr Kokosnussflocken hinzu. Wenn es zu trocken ist, füge einen Hauch mehr Mandel-Butter oder ein Spritzer Wasser hinzu.

Gib die gehackten Mandeln auf einen Teller und rolle jedes Trüffel in die Mandeln. Lasse vor dem Servieren die Trüffel für mindestens eine Stunde im Kühlschrank abkühlen. Die Trüffel halten abgedeckt im Kühlschrank für ein paar Wochen.

Weitere Artikel