Pixel

BBQ-TIME!Kreative Rezepte zum Grillieren

Der Himmel ist blau, die Sonne lacht – da wird es höchste Zeit zum Grillieren! Wenn Sie Grillsaison nicht nur Würstchen und Steak verbringen wollen, sollten Sie ausgefallenere Grill-Rezepte wagen. Wir haben sechs Starköchen über die Schulter geschaut und dabei die erstaunlichsten Grill-Kreationen aufgeschnappt!

Bunte Grillspiesse mit Gemüse!

Gegrillte Wassermelone mit Currysalz à la Tim Mälzer

Star-Koch Tim Mälzer ist bekannt für ungewöhnliche Rezepte, die aber äusserst fein und leicht zuzubereiten sind. Für Grill-Liebhaber, die es saftig wollen, hat Mälzer etwas ganz Besonderes in petto: Gegrillte Wassermelone mit Currysalz.

Einkaufsliste:

  • Wassermelone
  • Zitrone
  • Meersalz
  • Frischen Basilikum
  • Currypulver
  • Olivenöl
Wassermelone

So geht`s:

Dazu schneiden Sie eine Wassermelone in steakgrosse Scheiben und grillieren beide Seiten ein paar Minuten an.

Anschliessend träufeln Sie ein wenig Zitronensaft über die Melonensteaks und streuen etwas Fleur de Sel (grobkörniges Meersalz) mit Currypulver darüber.

Zum Schluss mit ein paar Basilikumblättern garnieren und ein paar Spritzer Olivenöl dazu geben.

Das Original-Rezept mit Kochvideo gibt es noch mal hier.

Ostereier im Bananenblatt vom Grill à la Johann Lafer

Da staunt der Osterhase: Johann Lafer packt im Sommer gekochte Eier auf den Grill! Bei den Eiern bleibt es beim Kenner Lafer aber nicht, allein die Zutatenliste macht schon beim Lesen Appetit.

Einkaufsliste:

  • Gekochte Eier
  • Schnittlauch
  • Wallnusskerne
  • Wallnussöl
  • Bananenblätter
  • Rucola
  • Zitrone
  • Gemüsefond
  • Honig
  • Creme fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter nach Belieben
Einer auf dem Grill?

So geht`s:

Bereiten Sie eine Marinade aus Schnittlauch, Walnusskernen, Walnussöl, Salz und Pfeffer vor.

Daraufhin legen Sie die Bananenblätter kurz auf den Grill bis sie glänzen.

Nachdem Sie die Eier und die Marinade daraufgelegt haben, wickeln Sie die Blätter zu einem Päckchen und verschliessen diese mit angefeuchteten Zahnstochern. Das grillieren Sie 3-5 Minuten, bis leichte Grillmuster auf den Blättern zu sehen sind.

Dazu passt ein Rucola-Löwenzahn-Salat mit einem Dressing aus Zitronensaft, Gemüsefond, Walnussöl, Honig, Creme fraîche, Salz, Pfeffer und Salatkräutern.

Hier können Sie das Lafer-Grillrezept downloaden.

Grillspiesse mit Krabben und Kürbis à la Sarah Wiener

Sarah Wiener weiss, dass die feinsten Grill-Rezepte kinderleicht zu zubereiten sind. In der Arte-Serie «Sarah und die Küchenkinder» stellt Sie daher Ihre köstlichen Grillspiesse vor.

Einkaufsliste:

  • Krabben
  • Tomatenöl
  • Thymian
  • Grüner Pfeffer
  • Balsamico-Essig
  • Hokkaido-Kürbis
  • Frischer Rosmarin
Auch Krabben lassen sich Grillieren!

So geht’s:

Zunächst legen Sie die Krabben eine Stunde lang in eine Tomaten-Marinade aus Tomatenöl, Thymian, grünem Pfeffer und Balsamico-Essig ein.

Derweil schneiden Sie einen Hokkaido-Kürbis in Spalten, pinseln diese ebenfalls mit der Tomaten-Marinade ein und backen sie 15 Minuten im Backofen vor.

 Schliesslich spiessen Sie abwechselnd die Krabben, die Kürbisspalten und Rosmarinzweige auf und grillieren die Spiesse 15 Minuten lang von allen Seiten. 

Gegrilltes mariniertes Gemüse à la Jamie Oliver

Jamie Oliver ist der Meister des deftigen Grill-Steaks. Doch auch für Vegetarier hat er eine feine Spezialität auf Lager.

Einkaufsliste:

  • Zucchini
  • Fenchel
  • Aubergine
  • Lauchzwiebel
  • Paprika
  • Essig
  • Olivenöl
  • Salz,  Pfeffer
  • Frischer Basilikum
  • Knoblauch
Aubergine lässt sich wunderbar Grillieren.

So geht's:

Legen Sie dünn geschnitten Zucchini-Streifen, kleine Fenchelstücke, geschnittene Auberginenscheiben, Lauchzwiebeln und ganze Paprikaschoten auf den Grill und wenden das Gemüse regelmässig.

Von der abgekühlten Paprika entfernen Sie die Haut und schneiden sie in Streifen.

 Dann vermischen Sie das gegrillte Allerlei mit einem Dressing aus Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Basilikum-Blättern, Knoblauchscheibchen und gehacktem Fenchelgrün.  

Das original Jamie Oliver Rezept finden Sie hier.

Thunfischtaschen mit Kresse und Mandeln à la Sven Dörge

Es muss nicht immerFleisch sein. Profi-Grillmeister Sven Dörge legt beispielsweise gerne auch Fisch auf den Grill.

Einkaufsliste:

  • Thunfisch-Steaks
  • Nüsslisalat
  • Kresse
  • Frühlingszwiebel
  • Mandelstifte
  • Knoblauch
  • Knoblauh
  • Olivenöl
  • Limettensaft

Auch Fisch kommt auf den Grill!

So geht`s:

Mischen Sie Nüsslisalat, Kresse, kleingehackte Frühlingszwiebeln und angebratene Mandeln, Knoblauch, Öl und Limettensaft.

Füllen Sie dieThunfisch-Steaks mit der Masse.

Die Thunfischtaschen kurz und heiss von beiden Seiten grillen und geniessen!

Das Rezept zum Nachlesen gibt es hier.

Süsse Folien-Pfirsiche à la Cornelia Poletto

Ein gelungenes BBQ ist nicht nur rustikal. Die Starköchin Cornelia Poletto hat daher eine besonders süsse Grill-Idee.

Einkaufliste:

  • Flache Weinbergpfirsiche
  • Marzipan
  • Pfirsichlikör
  • Frischer Thymian
  • Eigelb
  • Zucker
  • Süsswein
  • Amaretto
  • Vanilleeis
Grillierter Nachtisch mit Pfirsichen.

So geht's:

Ritzen Sie ein Kreuz in die flache Weinbergpfirsiche und pochieren sie kurz in kochendem Wasser, um die Pfirsichhaut abzupellen.

Kurz noch den Kern entfernen und dann mit Marzipan, Pfirsichlikör und Thymianblättern füllen.

Das ganze in Alufolie einwickeln und 6 Minuten grillieren.

Dazu schlagen Sie eine Zabaglione aus Eigelb, Zucker, Süsswein und Amaretto schaumig auf.

Die heissen Früchtchen servieren Sie dann mit der Zabaglione und einer Kugel Vanilleeis. Fertig ist das Grill-Dessert.      

Das Rezept finden Sie hier.

Text: Ananda Grade, Fotos: Comstock, Hemera, Thinkstock, iStockphoto

Weitere Artikel