Pixel

Chez Theresa: «Meine Microplane-Reiben und mein ESGE-Zauberstab sind mir heilig»

Die Lehramtstudentin Theresa aus Augsburg stellt ihr Leben und ihren Blog unter das Motto von Auguste Escoffier: Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks. Und dass es für das Glück bekanntermassen nicht viel braucht, beweist die junge Food Bloggerin auch ihn ihrer Einstellung zum Thema Küchenutensilien. chez-theresa.tumblr.com

Ohne welche Küchenhelfer wär alles Kochen sinnlos?

Ein Küchengerät, ohne das ich nicht leben kann, gibt es eigentlich nicht. Aber meine Microplane-Reiben und mein ESGE-Zauberstab sind mir heilig und kommen ständig zum Einsatz!

Und welche Küchengeräte sind für Sie absolut überflüssig? 

Fritteusen, Obst- und Gemüseschneider und vor allem Mikrowellen.

Kleine Küche, kein Platz: Wie organisieren Sie sich, dass alles verstaut ist und Sie auf nichts verzichten müssen?

Organisieren fällt mir leider relativ schwer. Da ich dazu neige, Dinge schnell zu verlegen, muss in der Küche alles seinen festen Platz haben. Dinge die ich täglich brauche, sollten sich in der Küche an Ort und Stelle befinden. Dinge die meist nicht jeden Tag in Verwendung sind verschwenden in einer kleinen Küche nur unnötig Stauraum. Waffeleisen, Kuchenformen, Mixer, Entsafter & Co. bewahrt man am besten im Abstellraum auf.

Zu Grossmutters Zeiten kam man mit Löffel und Messer aus. Und ist es nicht ein Zeichen von Können, wenn man ohne Küchenmaschinen ein wunderbares Essen zaubert?

Technische Küchenhelfer erleichtern natürlich oftmals die Arbeit und sparen viel Zeit. Trotzdem fühlt es sich schöner an Teig selber zu kneten, anstatt die Küchenmaschine zu verwenden oder Cremes selber mit dem Quirl zu schlagen, so wie es meine Oma tat, anstatt ein elektrisches Rührgerät einzusetzen.  

Weitere Artikel