Krafttraining ohne Geräte für den Rücken: Rückenlift

Und jetzt bitte schön liegen. Für die vierte Kraftübung ohne Geräte kommen wir in die Bauchlage. Nach Armen, Brust und Beinen wird jetzt die Rückenmuskulatur trainiert. Dafür ist der Rückenlift eine der besten und einfachsten Kräftigungsübungen.

Video: Purplestore

Das bringt der Rückenlift

Beim Rückenheben oder Rückenlift werden sämtliche Muskelketten der Rückseite gefordert. Neben den Rückenstreckern ist es die Muskulatur der Schultern, aber auch des Pos, die man kräftig.

So funktioniert der Rückenlift

Lege dich auf den Bauch, die Fussspitzen sind aufgestellt, die Knie leicht vom Boden abgehoben.

Nun spannt man die gesamte Rückseite – von den Füssen bis zum Nacken – an und bringt die Arme seitlich an den Kopf. Die Ellenbogen sind dabei vom Boden abgehoben.

Nun hebt man den Oberkörper so weit es geht vom Boden ab und senkt ihn anschliessend wieder bis er fast komplett aufliegt.

Variation für Fortgeschrittene: Mehr Kraft erfordert die Übung, wenn man abwechselnd einen Arm oder sogar gleichzeitig beide Arme gerade vor dem Körper ausstreckt.

Weitere Artikel