Krafttraining ohne Geräte für die Oberschenkel: Froschhüpfen

Mit dieser Kraftübung gehen wir ganz ohne Geräte an eine unserer unliebsamen Problemzonen.

Video: Sabrina Zbinden

Das bringt Froschhüpfen

Sieht zwar komisch aus, ist aber eine der effektivsten Kraft-Ausdauer-Übungen für stramme Waden und feste Oberschenkel.

So funktioniert Froschhüpfen

Das Geheimnis ist möglichst über einen langen Gang aus der Hocke hinauf und vorzuspringen und dann wieder in der tiefen Hocke zu landen. Mit langsamen und kontrollierten Bewegungen zu Beginn und sanften Abfedern schonen wir unsere Gelenke.

Wir achten dabei darauf, dass die Beine etwa schulterbreit auseinander stehen und dass die Hände in der Mitte auf dem Boden abklopfen. Die Knie zeigen nach vorne.

Variation für Fortgeschritten: Wer es extra schwer haben will, der versucht beim Hinaufhüpfen in den Stand zu kommen und sich zu strecken, ehe er den nächsten Hüpfer aus der Hocke macht.

Weitere Artikel