Alles Feine in einen TopfBlitzschnelle One Pot Pasta Rezepte

Zu verlockend, um es nicht auszuprobieren. Wir kochen feine Pasta und legen trotzdem die Füsse hoch. Denn egal ob vegetarisch, mit scharfer Chorizo oder knackigen Crevetten – unsere One Pot Pasta Rezepte kochen sich ohne viel Geschirr fast von selbst.

Wenn du heute Abend nicht lange in der Küche stehen, aber trotzdem ein feines Gericht auf dem Teller haben willst, klick dich doch durch diese 4 Rezepte. Denn eine One Pot Pasta ist unglaublich simpel: Einfach alle Zutaten zusammen in einen Topf werfen, Wasser drauf, zusammen kochen lassen – und fertig ist die One Pot Pasta.

Und das schmeckt? Ja! One Pot Pastas schmecken überraschend aromatisch, denn die Teigwaren nehmen die Aromen der verschiedenen Zutaten wunderbar auf. Kein Wunder, dass sich das One Pot Pasta Rezept inzwischen zu einem internationalen Food-Trend mit unzähligen Variationen entwickelt.

Direkt zum jeweiligen One Pot Pasta Rezept:

Vegetarische One Pot Pasta mit Mangold, Rüebli und Balsamico

Feurige One Pot Pasta mit Chorizo und Paprika

Leichte One Pot Pasta mit Crevetten und Limette

Würzige One Pot Pasta mit Champignons, Speck und Lauch

Vegetarische One Pot Pasta mit Mangold, Rüebli und Balsamico 

Femelle Logo

Zutaten für 4 Portionen 

  • 3 grosse Blätter Mangold
  • 2-3 Rüebli
  • 400g breite Bandnudeln
  • 5 EL Balsamico
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Gemüsebrühe
  • 4 EL Crème Fraîche
  • 2 TL Maisstärke
  • Chili Flocken
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

1 Schneide die Blätter und Stiele des Mangold in mundgerechte Stücke und die Rüebli in kleine Würfel. Die Zwiebel und Knoblauchzehe werden gehackt und etwas Schale von einer unbehandelten Zitrone abgerieben.

2 Dann gibst du das Gemüse zusammen mit Salz, Pfeffer, den Zwiebeln, dem Knoblauch und der Zitronenschale in einen Topf und schwitzt alles in etwas Öl an.

Wer den Mangold lieber sehr knackig möchte, nimmt die Blätter danach aus dem Topf und fügt ihn erst kurz vor dem Ende der Kochzeit wieder hinzu.

3 Das Gemüse wird nun mit der Gemüsebrühe aufgegossen. Dann kommt auch die Pasta in den Topf, zusammen mit ein paar Spritzern Balsamico. Wichtig ist dabei, dass alle Zutaten mit Brühe bedeckt sind.

4 Nun kochst du alles einmal auf, reduzierst anschliessend die Temperatur und lässt es dann so lange köcheln, bis die Pasta al dente ist. Dabei regelmässiges Umrühren nicht vergessen!

Falls die Brühe noch nicht ganz verkocht ist, schöpfe sie ab, so dass nur wenig Flüssigkeit im Topf zurückbleibt.

5 Verrühre nun die Crème Fraîche mit etwas Maizena und mische den Mix zur Pasta. Zum Schluss schmeckst du die One Pot Pasta mit Balsamico und Chili Flocken ab – und fertig!

Feurige One Pot Pasta mit Chorizo und Peperoni

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Chorzio
  • 2 gelbe Spitzpeperoni
  • 400g Bandnudeln
  • 200g Tomaten
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Ricotta
  • 3 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

1 Für diese sehr würzige One Pot Pasta wird die Chorizo in mundgerechte Scheiben und die Peperoni in Streifen geschnitten. Das Basilikum wird grob zerkleinert und die Zwiebel mit der Knoblauchzehe zusammen gehackt.

2 Schneide nun die Tomaten in Scheiben. Alternativ kannst du auch Cherrytomaten verwenden, diese dürfen ganz bleiben. Nun gibst du alle zerkleinerten Zutaten zusammen in einen grossen Topf und würzt das Ganze grosszügig mit Salz und Pfeffer.

Fülle nun den Topf mit Wasser auf, so dass alle Zutaten bedeckt sind.

3 Zuerst wird die One Pot Pasta auf höchster Stufe aufgekocht. Dann reduzierst du die Hitze ein wenig und lässt die Pasta für etwa 10 Minuten köcheln, bis sie al dente und das Wasser verkocht ist. Umrühren nicht vergessen, damit es nicht anbrennt.

4 Wenn die Pasta und das Wasser noch zu wenig verkocht ist, schöpfst du es einfach ab. Dann fügst du den Ricotta und das Tomatenmark hinzu und schmeckst die One Pot Pasta eventuell mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Viel Würze braucht die Pasta nicht mehr, denn durch die scharfe Chorizo ist sie ohnehin feurig im Geschmack.

5 Nun bestreust du die fertige Pasta einfach mit frisch geriebenem Parmesan – und fertig. Klingt einfach, ist es auch!

Leichte One Pot Pasta mit Crevetten und Limette

Zutaten für 4 Portionen 

  • 450g Crevetten
  • 400g Bandnudeln
  • 200g Cherrytomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Ricotta
  • 2 TL Maizena
  • Saft und Schale einer unbehandelten Limette
  • Eventuell Saft einer Zitrone

Zubereitung

1 Brate zuerst in etwas Olivenöl die Crevetten zusammen mit dem Abrieb der Limette, etwas Limettensaft und dem gehacktem Basilikum und Knoblauch scharf an. Dann nimmst du den Topf vom Herd.

2 Während die Crevetten etwas abkühlen, hackst du die Zwiebel. Dann gibst du die Cherrytomaten im Ganzen, die Zwiebel und die Pasta zu den Crevetten in den Topf und füllst ihn mit Wasser auf.

Alle Zutaten sollten vollständig vom Wasser bedeckt sein. Salze und pfeffere kräftig.  

3 Koche alles einmal auf und reduziere dann die Hitze. Rühre die One Pot Pasta regelmässig um, damit nichts anbrennt.

Wenn die Pasta gar ist, prüfst du wie viel Wasser noch im Topf ist. Falls die Konsistenz noch eher flüssig ist, schöpfst du das überschüssige Wasser einfach ab.

4 Zuletzt fügst du den Ricotta und das Maizena hinzu. Pasta nocheinmal aufkochen lassen und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

Wer mag, reibt noch geschwind etwas Parmesan darüber – et voilà, die One Pot Pasta ist angerichtet.

One Pot Pasta mit Champignons, Speck und Lauch 

Zutaten für 4 Portionen 

  • 150g Speck
  • 200g Champignons
  • 400g Fussili oder andere Pasta
  • 1 Stange Lauch
  • 200g Tomaten
  • 200g Zucchetti
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
  • Chili Flocken
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

1 Zuerst schneidest du den Speck und das Gemüse in mundgerechte Stücke. Die Petersilie wird gehackt.

2 Dann brätst du den Speck und die Champignons zusammen mit der gehackten Petersilie in etwas Öl an.

Benutze dazu einen ausreichend grossen Topf, denn darin kochst du später die Pasta.

3 Nun nimmst du den Topf vom Herd und gibst das restliche Gemüse und die Pasta hinzu. Giesse danach alles mit Wasser auf, so dass alle Zutaten im Topf bedeckt sind.

4 Salze und pfeffere grosszügig und lasse das Ganze einmal aufkochen. Anschliessend reduzierst du die Hitze und lässt es köcheln, bis die Pasta al dente ist. Rühre regelmässig um, damit nichts anbrennt.

Wenn die Pasta gar ist, prüfe den Wasserstand. Falls noch zu viel Wasser im Topf ist, schöpfst du es einfach ab.

5 Zum Schluss fügst du etwas Tomatenmark hinzu, rührst gut um und schmeckst die One Pot Pasta mit Salz, Pfeffer und etwas Chili ab. Voilà – fertig ist dein schnelles Abendessen!

Weitere Artikel