Pixel

Oreo KuchenWer Käsekuchen mag, wird diese Rezepte lieben

REZEPTE  Oreo Kuchen sind so schnell gebacken wie verputzt. Unser Glück! Denn von saftigem Käsekuchen mit knusprigen Oreo-Keksen können wir einfach nicht genug bekommen. Drei schnelle Rezepte für den himmlischen Oreo-Genuss.

Oreo Kuchen ohne Backen mit Brombeeren und Bananen

Unser Lieblingsrezept für einen No Bake Oreo-Kuchen kommt von der deutschen YouTuberin Sally. Mit Brombeeren und Bananen schmeckt ihr Oreo-Kuchen wunderbar fruchtig-frisch und kommt dabei ganz ohne Backen aus.

Zutaten

  • 300 g Oreo Kekse
  • 100 g zerlassene Butter
  • 200 g Schokoküsse
  • 500 g Magerquark
  • 6 TL Rahmhalter
  • 200 g Rahm
  • Schale einer Zitrone oder Limette
  • 2 Bananen
  • Brombeeren

Zubereitung

Zuerst machen wir uns an den Kuchenboden. Dazu werden die Oreo-Kekse zerstampft.  Das geht prima mit einem Häckselgerät oder aber in einem Gefrierbeutel. Einfach die Kekse hinein und kräftig drauf klopfen, bis aus den Oreo-Keksen ein Sack pechschwarzer Brösel geworden ist.

Dann werden die Brösel mit der zerlassenen Butter gemischt und die Masse fest in der Kuchenform angedrückt. Der Tortenboden kommt nun für 15 Minuten in die Gefriertruhe.

Der Rahm wird mit Hilfe des Rahmhalters steif geschlagen. Danach die Waffeln von den Schokoküssen abnehmen und die weisse Schokokuss-Masse zusammen mit Quark, Rahmhalter und Zitronen-Abrieb glatt rühren. Dann den Rahm unterheben.

Die geschälten Bananen in Scheiben schneiden und auf dem Kuchenboden verteilen. Dann wird die Creme darüber verteilt und der fast fertige Kuchen für zwei Stunden kalt gestellt.

Zum Schluss den Kuchen aus der Form nehmen, mit Früchten verzieren und geniessen!

Schneller Oreo Käsekuchen

Was könnte sich besser ergänzen als saftiger Käsekuchen mit crunchigem Oreo-Keks? Best of Keks und Käsekuchen: An diesem schnellen Rezept für Oreo Käsekuchen kommen Cheescake-Liebhaber nicht vorbei!

 
 

Ein von Jessie (@heartybakes) gepostetes Foto am

Zutaten

  • 30-40 Stück Oreo-Kekse
  • 70 g geschmolzene Butter
  • 750 g Mascarpone
  • 4 grosse Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Pckg. Puddingpulver
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung

Zunächst werden die Oreo-Kekse wie oben beschrieben zerbröselt. Dann etwa 5 Esslöffel der Oreo-Brösel beiseite stellen. Dann mischst du den Rest der Oreo-Brösel mit der zerlassenen Butter und verknetest das ganze gut. Und schon haben wir die Masse für unseren Kuchenboden. Die Masse jetzt einfach in eine Springform einlegen und gut festdrücken.

Danach kommen die restlichen Zutaten zusammen in einen Topf und werden gut durchgemischt. Dann gibst du die Masse einfach auf den Tortenboden - und ab in den Ofen damit.

Der Oreo Käsekuchen muss nun für etwa 50 Minuten bei 160°C backen. Dann den fertig gebackenen Käsekuchen mit den restlichen Oreo-Bröseln bestreuen – und geniessen!

Dreistöckige Oreo Torte

Wer gerne hochstapelt, wird mit diesem Rezept für eine cremige Oreo Torte seine Freude haben. YouTuberin Dani zeigt, wie du den grossen Bruder des Oreo-Kuchens nachbacken kannst. Zugegeben, dieses Rezept ist nicht ganz so schnell erledigt, wie bei den einfachen Oreo Kuchen. Aber diese süsse Sünde ist es wert, versprochen!

Zutaten

  • 2 Packungen Oreo-Kekse
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 60 g Zartbitterschoggi
  • 60 g Butter
  • 60 g Saurer Halbrahm
  • 60 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g gehackte Zartbitterschogg

Für die Creme:

  • 500g Butter
  • 800g gezuckerte Kondensmilch
  • 200g Rahm
  • 400g Zartbitterschoggi

Zubereitung

Für eine dreistöckige Oreo Torte muss dieser Boden viermal gebacken werden! Zum Glück geht das gar nicht schwer: Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Die Zartbitterschoggi mit der Butter im Wasserbad schmelzen und dann mit der Eier-Zucker-Mischung, der Milch und dem sauren Halbrahm verrühren. Nun Mehl, Backpulver und Kakao durch ein Sieb einrieseln lassen. Zuletzt kommt die gehackte Zartbitterschoggi dazu. Der Teig wird nun in einer eingefetteten Springform verteilt und bei 170 bis 180 Grad 20 Minuten lang gebacken.

Danach den Boden aus der Form stürzen.

Für die Creme werden 800g Kondensmilch und 500g Butter zusammen cremig geschlagen. Die fertige Creme wird in zwei Teile geteilt, damit später etwas für das Rundherum der Torte übrig bleibt. Die restliche Creme wird mit grob gehackten Oreo-Stücken aufgepeppt. Dann spachtelst du die Creme auf einen der Tortenböden und setzt den anderen Tortenboden darauf und setzt diesen Vorgang pro Stock deiner Oreo Torte fort. Mit der zur Seite gestellten Creme wird nun die Torte an den Seiten und oben versiegelt.

Zur Verzierung werden unten und oben gehackte Oreo-Stücke an die Creme angebracht und auf den Kuchen kommt Schoggi-Ganache. Zum Schluss die Torte mit Oreo-Hälften dekorieren.

Weitere Artikel