Pixel

The Green Breakfast ClubDie besten Rezepte für ein veganes Frühstück

Veganer verzichten auf einiges – aber nicht auf den guten Geschmack. Vor allem nicht, wen es um Rezepte für ein veganes Frühstück geht. Hier kommen die besten Ideen für einen Brunch ohne tierische Produkte.

Vegane Frühstücks-Rezepte

Vegan essen klingt für Unwissende zunächst kompliziert. Dabei ist das Motto eigentlich ganz einfach: Ein Veganer verzichtet komplett auf tierische Produkte. Dazu zählen Fleisch und Milch, ebenso wie Eier, Gelatine oder Honig und Fisch.

Was dann noch übrig bleibt für einen ausgiebigen Brunch? Eine ganze Menge. Und vor allem: Eine ganze Menge Rezept-Ideen für ein leckeres veganes Frühstück. Egal ob Rührei, Pancakes oder Frischkäse – das alles geht auch vegan! Auch alle die sich nicht komplett vegan ernähren wollen, tragen keinen Schaden davon ab und zu, unserer Umwelt zuliebe, auf Schinken und co. zu verzichten und sich alternativ eines dieser rein pflanzlichen Gerichte zum Frühstück reinzuziehen. Kostprobe gefällig?

Süss bis herzhaft: Vegane Rezepte fürs Frühstück

Vegane Pancakes: Süss und gesund

Vegane Pancakes

Zutaten

  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tasse Mandelmilch
  • 1 reife Banane
  • 1 Prise Zimt
  • neutrales Öl zum Anbraten

Zubereitung

Die Banane zunächst mit einer Gabel zerdrücken. Anschliessend sämtliche Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Das Ganze portionsweise in einer Pfanne goldbraun braten und warm servieren. Noch ein Tipp: Frische Früchte oder Fruchtpüree schmecken zu dieser veganen Frühstücksidee besonders köstlich.

Rezept für Kaffee-Smoothie zum Aufwachen

veganer Kaffee-Smoothie

Zutaten

  • 100ml kalter Kaffee
  • 60ml Kokosmilch
  • 1 Banane
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL Kokosflocken

Zubereitung

Alles in einen Mixer geben und gut miteinander vermengen. Wer es besonders kalt mag, gibt noch ein paar Eiswürfel mit in den Mixer.

Veganes Rezept für Overnight Oats zum Frühstück

vegan overnight oats

Zutaten

  • 50g Haferflocken
  • 1 EL Chia-Samen
  • 100ml Mandelmilch
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 reife Banane

Zubereitung

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und gemeinsam mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander vermengen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am nächsten Morgen mit frischen Früchten oder Fruchtpüree als gesundes Frühstück servieren.

Rezept für Kräuterfrischkäse ohne tierische Produkte

veganer Frischkäse

Zutaten

  • 250g ungesüsster Sojaquark
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Prise Zwiebelpulver
  • frische Kräuter nach Belieben (z.B. Schnittlauch oder Dill)

Zubereitung

Sämtliche Zutaten gut miteinander verrühren, sodass eine gleichmässige Masse entsteht. Dieses vegane Rezept fürs Frühstück schmeckt übrigens nicht nur zu veganem Brot, sondern auch als Snack mit Gemüse-Sticks.

Einfaches Rezept für ein veganes Brot

veganes Brot-Rezept

Zutaten

  • 200g Maismehl
  • 200g Buchweizenmehl
  • 100g Lupinenmehl
  • 3 EL gemahlene Flohsamenschalen
  • 1 TL Meersalz, 500ml Sojamilch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 25g Chia-Samen
  • 25g Sesam
  • 50g Haferflocken

Zubereitung

Die Mehlsorten und das Salz miteinander vermischen. Nun die Sojamilch sowie 100ml Wasser in einem Topf erhitzen und anschliessend mit Hefe, Chia-Samen, Sesam und Haferflocken in einer Schüssel mischen. Die Sojamilch-Mischung zum Mehl giessen, zu einem glatten Teig verkneten und den Teig zugedeckt für circa eine Stunde gehen lassen. Anschliessend in eine Kastenform geben und bei 200 Grad circa eine Stunde goldbraun backen – fertig ist das selbstgemachte vegane Brot.

Vanille-Pudding für Veganer zum Frühstück

Veganer Pudding

Zutaten

  • 500ml Kokosmilch
  • 40g Maisstärke
  • 3 EL Zucker
  • 1 frisch geriebene Vanilleschote
  • 5 EL Kokosflocken

Zubereitung

5 EL Kokosmilch in eine Schale füllen und mit Stärke, Zucker und Vanille verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Die restliche Kokosmilch unter aufkochen und vom Herd nehmen, sobald die Milch zu kochen beginnt. Nun die andere Milchmischung sowie die Kokosflocken unterrühren, das Ganze bei mittlerer Hitze nochmals kurz zum Kochen bringen und anschliessend vom Herd nehmen. Dieser vegane Vanille-Pudding kann warm oder kalt serviert werden. Tipp: Leckerer Frucht-Kompott, frische Früchte oder selbstgemachtes Granola passen perfekt zu diesem Rezept.

Veganes Rührei aus Tofu: Für alle, die gerne salzig essen

veganes Rührei

Zutaten

  • 150g festes Tofu
  • ½ Zwiebel
  • ½ TL Kurkuma
  • 3 EL Mandelmus
  • Salz und Pfeffer sowie Schnittlauch nach Belieben

Zubereitung

Den Tofu in winzig kleine Stücke schneiden und anschliessend mit den übrigen Zutaten vermengen. Das Ganze bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl circa zehn Minuten garen. Wer mag kann ausserdem noch Tomaten oder Paprika zum Rührei hinzugeben – so einfach geht rein veganes Rührei mit Tofu – und ganz ohne Ei.

Schnelles Rezept für eine vegane Matcha Bowl

Rezept vegane Matcha-Bowl

Zutaten

  • 3 TL Matcha Pulver
  • ½ Avocado
  • 3 Bananen
  • 100ml Mandelmilch

Zubereitung

Sämtliche Zutaten in einen Mixer geben und so lange vermischen bis eine gleichmässig cremige Masse entsteht. Das Ganze etwa eine halbe Stunde kühl stellen und anschliessend mit einem beliebigen Topping (z.B. gehackte Mandeln, Bananenscheiben, Beeren oder Kokosflocken) servieren.

Veganer Auberginen-Aufstrich

veganer Auberginen-Dip

Zutaten

  • 3 Auberginen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Schalotten
  • 5 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz nach Belieben

Zubereitung

Die Auberginen im Ganzen auf ein Backblech legen und bei 200 Grad für circa 45 Minuten im Backofen garen. Die Auberginen anschliessend etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer schälen und das Auberginenfleisch sowie die Schalotten und die Knoblauchzehe in winzig kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit den restlichen Zutaten vermischen. Den veganen Aufstrich mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und anschliessend als Dip oder Brotaufstrich zum veganen Frühstück servieren.

Saftiger Schokoladen-Kuchen ohne Ei

veganer Schokoladen-Kuchen

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 40g Kakaopulver
  • 150g Zucker
  • 1 TL frische geriebene Vanilleschote
  • ½ TL Backpulver
  • 250ml Wasser
  • 100ml Sonnenblumenöl

Zubereitung

Zunächst die trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel vermengen. Anschliessend Wasser und Öl hinzugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig nun in eine gefettete und gemehlte Springform geben und bei 180 Grad circa 40 Minuten backen.

Weitere Artikel