BUNT UND GESUNDSchlemmen mit vegetarischen Rezepten

Mit Kampagnen wie «Be Veggie» wurde fleischlose Ernährung zum Trend. Tatsächlich kann vegetarische Küche aber mehr: sie beugt Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck vor und bedeutet vor allem gesunden Genuss und Vitalität. Entdecke unsere Ideen für vegetarische Rezepte, die deine Lebensqualität verfeinern werden!

Vegetarische Rezepte: Avocado-Bruschetta

 

Fruchtiges Avocado-Orangen Bruschetta

Bruschetta – eine mediterrane Vorspeise mit einem aromatischen Belag aus frischen Tomaten, Basilikum und Olivenöl. Das italienische Röstbrot verwandelt sich hier jedoch zu einem fruchtig-sommerlichen Genuss aus Avocado und Orange.

Einkaufsliste:

Für 4 Personen

  • 3 reife Avocados
  • 8 Scheiben Ciabatta Brot
  • 2  Orangen
  • 2 Koblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Weissweinessig
  • 100g Schwarze Oliven entsteint
  • Salz, Pfeffer (weiss), 5 Blätter frischen Basilikum, Prise Zucker

So einfach geht's:

Avocados halbieren, Kerne entfernen. Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale lösen und in feine Streifen schneiden. Orange filetieren.

Knoblauch schälen und Basilikum (einen Teil des Basilikums zur Garnitur aufbewahren) fein hacken. Mit den Avocados und Orangenfilets vorsichtig mischen, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und einer Prise Zucker abschmecken.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die restliche Knoblauchzehe mit dem Messer andrücken und in das heiße Olivenöl geben. Die Ciabatta Brotscheiben von beiden Seiten goldgelb braten und zum abtropfen auf Küchenkrepp legen. Dann mittig auf einem Teller platzieren und die Avocado/Orangenmasse auflegen.

Oliven zur Garnitur in feine Scheiben schneiden und mit dem Basilikum das Bruschetta garnieren.

Zubereitungszeit ca. 25min

 

Spaghetti mit Rucola-Pesto an geschmorten Kirschtomaten und Haselnuss-Parmesan

Vegetarische Rezepte: Spaghetti mit Rucola-Pesto

Pasta ist der Klassiker unter den Gerichten. Es geht schnell und es gibt tausend Möglichkeiten. Das vegetarische Rezept für Spaghetti mit Rucola-Pesto an geschmorten Kirschtomaten und Haselnuss-Parmesan ist ein besonderes Highlight, da dieses Gericht ganz ohne tierische Produkte auskommt und eine feine, leichte Variante gegenüber üblichen Pastagerichten darstellt.

So einfach geht's:

Die Spaghetti  kochen und Pinienkerne rösten.

Rucola, Kirschtomaten  und Basilikum waschen. Basilikumblätter abzupfen. Rucola grob schneiden. Alles zusammen mit einer Zehe Knoblauch in eine Schüssel geben. Eine handvoll Pinienkerne für die Dekoration zur Seite legen. Den Rest der Pinienkerne zu Rucola und Basilikum geben.

Alles pürieren. Mit 1/4 TL Salz, schwarzen Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken und 6 EL Olivenöl dazugeben.

Einkaufsliste:

Für 4 Personen

  • 500 g Spaghetti
  • 200 g Rucola
  • 1 Bund Basilikum
  • 250 g Kirschtomaten
  • 100 g Pinienkerne
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen 
  • Pfeffer (schwarz), Salz, eine Prise Zucker, Saft einer halben Zitrone

 

Alles gut mischen und in eine Pfanne geben und kurz erhitzen. Die Spaghetti kurz abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Kurz durchschwenken.

In einer anderen Pfanne Kirschtomaten in 2 EL Olivenöl und einer Knoblauchzehe scharf anbraten und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Spaghetti mittig auf einem Teller anrichten und die Kirschtomaten darüber geben. Mit Pinienkernen dekorieren.

Zubereitungszeit ca. 35min

Hot Tip: Haselnuss- Parmesan-Topping

Einkaufsliste: 100 g Haselnüsse, 6 EL  Edel- Hefeflocken, 3 EL Paniermehl, Salz, Pfeffer (weiß), Basilikum (getrocknet), Oregano (getrocknet), Knoblauch (getrocknet)

So einfach geht's: Alle Zutaten in einen in einen Mixer geben und zerkleinern. Mit Salz, weissem Pfeffer, Basilikum, Oregano, Knoblauch (getrocknet) pikant abschmecken. Der Haselnuss-Parmesan hält sich in einer Dose verschlossen und dunkel gelagert, mehrere Wochen.

 

Vegetarischer Caesar Salad

Vegetarische Rezepte: Caesar Salad

Diese beliebte Salatvariation kennen wir eigentlich mit Hühnchenstreifen. Warum nicht einfach mal die gesündere und leichtere Version mit geräuchertem Tofu ausprobieren und etwas mehr Schwung ins Grüne bringen?

 

Einkaufsliste:

Für 4 Personen

  • ¼ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
  • 2 EL Weissweinessig
  • 2 EL Zitronensaft und etwas Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • ½ TL Dijon-Senf
  • 1 TL Worcestersauce (vegetarisch)
  • 2 TL Kapern, feingehackt
  • 3-4 TL Kichererbsen aus der Dose (oder selbst eingelegt), fein gehackt
  • 125 ml Olivenöl
  • 1 Kopf Salat (Romana) oder Eisberg
  • 100 g geräucherter Tofu
  • 50 g Parmesan(Ersatz) oder Hefeflocken
  • 100 g Weissbrot
  • 20 g Margarine
  • 10 g Petersilie
  • 10 g Schnittlauch
  • 50 g Brunnenkresse

So einfach geht's:

In einer grossen Schüssel Salz, Pfeffer, Essig, Zitronensaft, Knoblauch, Zwiebeln, Senf, Worcestersauce, Kapern und Kichererbsen gründlich verrühren und dann langsam mit dem Schneebesen das Öl dazu träufeln, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Danach herzhaft abschmecken.

Salat waschen und in mundgerechte Stücke teilen. Den Tofu in Würfel schneiden und von allen Seiten knusprig anbraten.

Für die Croûtons Petersilie und Schnittlauch waschen und grob zerkleinern. Danach das Weissbrot von der Rinde befreien. Das helle Brot in ca. 1 cm große Würfel schneiden und Margarine in einer beschichteten Pfanne zerlassen. Die Toastbrotwürfel dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter Wenden bei geringer Hitze knusprig rösten. Zum Schluss Petersilie und den Schnittlauch hinzugeben und noch kurz weiter rösten.

Salat, Tofu, geriebenen Parmesan und Croutons mit der Sauce vermischen und mit etwas Kresse und Kräutercroûtons garniert servieren. Fertig.

Zubereitungszeit ca.15 min

Weitere Artikel