Ob Griess oder ReisDieses Jahr backen wir den Osterkuchen selbst

Griess oder Reis? Das mag eine Geschmackfrage sein. Ausser Frage steht hingegen eines: Selbstgebacken schmeckt der Osterkuchen am allerbesten.

Osterkuchen Rezept nach Schweizer Tradition.

Er ist älter als der Osterhase und steht damit in der österlichen Tradition ganz weit oben: Der Osterkuchen gehört bereits seit dem Jahr 952 zum Schweizer Osterfest, während es den Osterhasen erst seit dem 17. Jahrhundert gibt. Jedenfalls in dieser Frage sind sich alte Überlieferungen einig. Doch über die Frage nach dem besten Osterkuchen Rezept wollen die Geschmäcker bis heute einfach nicht auf einen Nenner kommen. Denn während einige Naschhasen ihren Osterkuchen am liebsten mit Griess geniessen, behaupten andere, dass Reis traditionell in den Osterkuchen gehört.

Was wirklich richtig ist? Das können auch wir nicht sagen. Dafür wissen wir, wie man es am besten herausfindet: Einfach mit diesen Rezepten beide Osterkuchen backen und im Direktvergleich testen.

Osterkuchen Rezept mit Griess

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 150g Butter
  • 85g Zucker
  • ½ Zitrone
  • 4 Eier
  • 3 EL Aprikosenkonfitüre
  • 400ml Milch
  • 55g Griess
  • 1 Prise Salz
  • ½ Zitrone
  • 40g Rosinen
  • 20g geriebene Mandeln

Zubereitung

1 Der Teig wird zubereitet, indem man das Mehl mit Salz, 100g Butter, 40g Zucker, etwas Zitronenschale und ein Ei gut verknetet. Anschliessend kleidet man den Boden sowie die Seitenränder einer Springform damit aus.

2 Nun geht es an das Zubereiten der Osterkuchen-Füllung: Hierfür wird die Milch kurz aufgekocht und anschliessend der Griess sowie eine Prise Salz eingerührt. Das Ganze muss nun auf kleiner Stufe circa 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln. Anschliessend wird der Topf vom Herd genommen und der Saft einer halben Zitrone, 50g Butter, 45g Zucker, Rosinen und Mandeln untergerührt.

3 Während das Ganze ein wenig abkühlt, werden die Eier getrennt und das Eiweiss steif geschlagen. Unter die ausgekühlte Füllung werden nun zunächst die Eigelbe und anschliessend der Eischnee gehoben.

4 Jetzt wird der Boden mit der Konfi bestrichen, die Füllung darüber gegeben und das Ganze für circa 30 Minuten bei 220 Grad gebacken.

Tipp

Bereitet man den Osterkuchen bereits am Vortag zu, hat der Kuchen ausreichend Zeit sich zu setzen und schmeckt noch saftiger.

Osterkuchen Rezept mit Reis

Zutaten

  • 400ml Milch
  • 100g Rundkornreis
  • 1 Blätterteig
  • 200g Aprikosenkonfitüre
  • 75g Butter
  • 75g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 75g geschälte Mandeln
  • 1/5 Zitrone
  • 125ml Rahm
  • 3 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1 Zunächst wird der Reisbrei zubereitet, indem man Milch und Reis mit einer Prise Salz in einem Topf kurz aufkocht, anschliessend die Hitze reduziert und circa 30 Minuten unter regelmässigem Rühren einköcheln lässt.

2 Anschliessend wird der Teigboden zubereitet. Hierfür rollt man den Blätterteig auf dem Boden einer Springform (Durchmesser mindestens 26cm) aus. Wer mag, zieht den Teig auch an den seitlichen Rändern hoch. Der Teig wird dann gleichmässig mit einer Gabel eingestochen und für circa eine Stunde kalt gestellt.

3 Dann wird der gekühlte Boden mit der Konfitüre bestrichen. Das macht den Osterkuchen saftig.

4 Für die Füllung wird nun die Butter in einer Schüssel weich gerührt. Jetzt werden Zucker und Salz, dann ein Eigelb nach dem anderen unter gerührt, die Zitronenschale beigegeben und so lange weitergerührt, bis die Masse hell ist.

5 Nun Mandeln, Rahm und Reisbrei darunter mischen, den Eischnee sorgfältig unterziehen und zum Schluss die Masse auf dem Teigboden verteilen. Der Osterkuchen wird nun bei 180 Grad circa 45 Minuten hell gebacken.

Tipp

Passend zum Anlass lässt sich der Osterkuchen österlich dekorieren, indem man aus Papier die Silhouette eines Hasen ausschneidet, diese mittig auf den ausgekühlten Osterkuchen legt und den gesamten Kuchen grosszügig mit Puderzucker bestäubt. Die Hasenschablone anschliessend vorsichtig mit einer Pinzette wieder abnehmen.

Titelbild: KarpenkovDenis/iStock

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel