Wie eine KaiserinFeine Zmorge Rezepte, die du noch nicht kennst

Lust auf eine feine Alternative zum herkömmlichen Zmorge? Wir zeigen dir neue Zmorge Rezepte von herzhaft bis süss, denen du nicht widerstehen kannst.

Zmorge Rezepte

Zmorge ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Man sagt nicht umsonst «Frühstück wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler». Mit einem reichhaltigen Zmorge startest du angenehm in den Tag, und füllst deine Energiereserven wider auf. Egal ob du lieber süss oder herzhaft frühstückst ­­– bei diesen Zmorge Rezepten ist garantiert für jeden etwas dabei.

Mit diesen Zmorge Rezepten startest du perfekt in den Tag:

Ramen Omlette:  Eier zum Zmorge mal anders

Ob mit Kräutern, Käse oder Schinken – Omeletten kennen wir in Kombination mit verschiedenen Zutaten. Diese Variante aus Ei und Ramennudeln musst du ausprobiert haben.

Zutaten:

  • 1 Packung Ramennudeln
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Sojasauce und Kräuter nach belieben
  • Butter zum Braten

Zubereitung:

Ramen zwei bis vier Minuten in Wasser weich kochen, abtropfen und abkühlen lassen. Eier und Ramennudeln verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach belieben einen Schuss Sojasauce und Kräuter hinzufügen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Eier-Ramen-Mischung goldbraun auf beiden Seiten anbraten.

Noch mehr Rezepte für Omeletten findest du hier.

Zmorgemuffins: Herzhafte Muffins zum verlieben

Diese trendige Muffinvariation macht dem klassischen Toast mit Rührei und Speck Konkurrenz.

Zutaten:

  • 3 Scheiben Toast
  • 2 EL Butter
  • 3 Scheiben Speck
  • 3 Eier
  • etwas geschnittener Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und Muffinförmchen mit etwas Butter einfetten. Toastbrot toasten und in die Muffinformen legen. Speck in einer Pfanne anbraten und in die Muffinformen zum Toast legen. Eier über dem Toast-Speck-Bett aufschlagen und in der Ofenmitte rund 20 Minunten backen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehacktem Schnittlauch garnieren.

Stuffed Pancakes: Die süsse Verführung am Morgen

Darf es etwas Süsses sein? Dann ist dieses Zmorge Rezept genau das Richtige für dich.

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 TL Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 EL weiche Butter
  • 100 ml Milch
  • ein Ei
  • Erdnussbutter oder Nutella für Füllung
  • Butter zum Braten
  • Erdbeeren als Deko

Zubereitung:

Backblech mit Backpapier auslegen und gleichmässige Kleckse Nutella oder Erdnussbutter darauf verteilen. Das Blech für 2 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Mehl, Natron, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel Milch, Ei und weiche Butter verrühren und anschliessend zur Mehlmischung beigeben. Alles mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klumpen mehr im flüssigen Teig vorhanden sind. Wenn der Teig zu dickflüssig ist, etwas mehr Milch beigeben.

Nun Nutella und Erdnussbutter aus dem Gefrierschrank holen und vom Blech lösen. Butter in der Pfanne erhitzen und Pancaketeig in mehreren Kreisen darauf verteilen. Je eine Portion Nutella oder Erdnussbutter auf einem Teigklecks verteilen und mit gleicher Menge Teig zudecken. Die Pancakes beidseitig braten, bis sie gold-braun sind. Fertige Pancakes Stapeln und mit Erdbeeren dekorieren.

Rainbowbagel: Braune Brötchen waren gestern

Bei dieser kunterbunten Bagel-Variation isst das Auge definitiv mit. Der Food Trend aus Brooklyn ist ein Hingucker bei jedem Zmorge.

Zutaten:

  • 1 Päckli Trockenhefe
  • 400 g Mehl
  • 3 TL Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Öl
  • Lebensmittelfarbe nach Wahl

Zubereitung:

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine separate Schüssel geben und mit Salz und Vanillezucker vermengen. Dem Wasser die Hefe zugeben und zu einem Teig verarbeiten. Während des Knetens das Öl in kleinen Mengen beigeben. Danach wird der Teig geteilt,

jeder Masse wird eine andere Farbe beigegeben und geknetet, bis alle Teigstücke gefärbt sind. Nun deckt man die Stücke ab und lässt alles eine Stunde gehen. Anschliessend werden die Teigstücke ausgerollt und übereinander geschichtet. Vom geschichteten Teig werden 2 cm lange Streifen abgeschnitten. Die Enden jeweils in die entgegengesetzte Richtung drehen und zu einen Bagel formen.

Vor dem Backen werden die Bagel für rund 1 Minute in siedendem Wasser gekocht. Zum Schluss werden sie auf einem Backpapier ausgelegt und bei 170 Grad Ober-/Unterhitze 10-15 Minuten lang gebacken.

Sweet Potato Toast: Statt Pommes mal als Toast

Dieses Zmorge Rezept lässt sich ruck-zuck zubereiten.

Zutaten:

  • 1 Süsskartoffel
  • Erdnussbutter
  • Feigen und Blaubeeren zum Toppen

Zubereitung:

Süsskartoffel in 1,5-2 cm dicke Scheiben schneiden. Im Toaster wie eine Scheibe Brot Toasten und mit Erdnussbutter bestreichen. Das Ganze mit Blaubeeren, Feigen oder anderem nach Belieben toppen.

Zoats: Die Kombi aus Zuchetti & Oats für einen gesunden Start in den Tag

Aus Haferflocken wird zum Zmorge meistens Porridge gemacht. Bei den Zoats wird noch Zuchetti beigefügt. Diese Variante ist nicht nur gesünder, sie schmeckt auch sehr fein.

Zutaten:

  • 80 g Haferflocken
  • 250 ml Milch
  • 150 g Zuchetti
  • Honig oder Agavendicksaft zum Süssen
  • Obst, Nüsse, Kokosraspeln nach Wahl als Topping

Zubereitung:

Zuchetti kleinraspeln und mit Honig, Haferflocken und Milch in einen Topf geben. Auf niedriger Stufe 10-15 Minuten köcheln lassen und immer wider umrühren. Je mehr du rührst, desto fluffiger werden die Zoats. Wenn das Ganze zu einem Brei geworden ist, vom Herd nehmen. Abschliessend mit den Toppings anrichten und geniessen.

Du magst Zucchetti? Dann probiers mal mit Zoodles

Mermaid Toast: Frischkäse-Kunst auf Brot

Dieses Zmorge Rezept löst den vormals gehypten Avocado Toast ab.

Zutaten:

  • Frischkäse
  • 1-2 Scheiben Brot/Toast
  • Farbpulver
  • beliebige Zutaten zum Garnieren (z.B. Kokosraspeln, Nüsse, Früchte)

Zubereitung:

Brot toasten und etwas Farbpulver mit Frischkäse mischen. Die bunte Frischkäsemasse mit einem glatten Buttermesser auf das Brot streichen und nach Belieben dekorieren.

Tipp: Diese Zutaten ergeben deine gewünschte Farbe: 

  • Pink: Rote Beete Saft
  • Grün: Chlorophyll-Tropfen
  • Blau: Spirulina-Pulver
  • Gelb: Kurkuma-Pulver

Titelbild: Instagram Bild 1: sunshinyvegan Bild 2: avokween Bild 3: thelyndenlifestyle / Collage Femelle

Schreibe einen Kommentar +