Zmorgezeit ist ZopfzeitGluschtige Zopf Rezepte von süss bis herzhaft

Wir lieben Zopf! Vor allem dann, wenn er uns mit neuen Variationen überrascht. Ob süss mit Schoggi oder vielleicht salzig mit Pesto? Gespickt mit Speck oder vielleicht doch lieber klassisch? Die Entscheidung liegt bei dir. Die besten Zopf Rezepte gibt es jedenfalls hier.

Zopf Rezept: Zopf backen in süss oder herzhaft

Aussen glänzend und knusprig, innen so weich wie Watte, dabei mild im Geschmack und am besten noch so frisch, dass er dampft. Wir Schweizer lieben unseren Zopf. Und wir bekommen wirklich miese Laune, wenn er auf dem sonntäglichen Frühstückstisch fehlt. Genau deshalb kommen hier die besten Zopf Rezepte, die für jeden Geschmack etwas dabei haben.

Hier kommst du direkt zum jeweiligen Zopf Rezept:

Klassisches Zopf Rezept ohne Schnick-Schnack

Saftiger Russenzopf mit Apfel-Nuss-Füllung

Herzhafter Pesto-Zopf für Knoblauchfans

Süsses Rezept für Schoggi Zopf

Herzhafter Zopf mit Käse und Kräutern

Du hast keine Ahnung, wie man einen Zopf überhaupt flechtet? Dann schau dir vorher dieses einfache Video an:

Klassisches Zopf Rezept ohne Schnick-Schnack

Ein klassisches Butterzopf Rezept kommt ohne Zugaben aus. Der Butterzopf schmeckt weder süss, noch herzhaft, sondern mild und buttrig. Der klassische Butterzopf lässt sich darum sowohl mit fruchtiger Konfi und Nougatcreme, ebenso wie mit herzhaften Belägen wie Lachs und Meerrettich geniessen. Natürlich schmeckt ein guter Zopf auch pur mit etwas Butter. Doch dafür musst du zuerst einen tollen Zopf backen. Und das geht am besten mit diesem Grundrezept für den klassischen Butterzopf:

Zutaten für einen kleinen Zopf: 250g Weissmehl, 1 Briefchen oder 7g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 25g Butter, 1,25dl Milch, 1 kleines Ei, ½ TL Salz

Zubereitung:

Zunächst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, anschliessend die Milch und den Rahm hinzugeben. Das Ei trennen und die Hälfte des Eigelbs beiseite stellen. Die andere Hälfte sowie das Eiweiss zu der restlichen Flüssigkeit geben und das Ganze gut aufschlagen. Nun das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefe und den Zucker hineingeben. Ein paar Esslöffel der aufgeschlagenen Flüssigkeit über die Hefe geben und das Ganze gut verrühren.

Nun wird das Salz unter die restliche Flüssigkeit gemischt und das Ganze dem Mehlteig zugegeben. So lange kneten, bis ein gleichmässiger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben, diese mit einem Geschirrtuch abdecken und den Zopfteig circa 45 Minuten ruhen lassen.

Derweil den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Nun den Teig nochmals gründlich durchkneten und zu einem Zopf, einem Ring oder kleinen Brötchen formen und das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Zopf nun nochmals mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.  Derweil verquirlt man das restliche Eigelb (bei Bedarf einen Schluck Milch hinzufügen), bestreicht damit den Zopf und backt ihn 20 bis 25 Minuten goldbraun.

Und was kommt auf den Zopf? Wie wär's mit einer dieser selbstgemachten Konfis:

Saftiger Russenzopf mit Apfel-Nuss-Füllung

Zopf Rezept: Saftiger Russenzopf mit Apfel-Nuss-Füllung

Zopf Rezept: Saftiger Russenzopf mit Apfel-Nuss-Füllung (Bild: katerinabelaya/iStock)

Zutaten: 250g Weissmehl, 1 Briefchen oder 7g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 25g Butter, 1,25dl Milch, 1 kleines Ei, ½ TL Salz

Ausserdem: 1 kleiner Apfel, 3 EL Zitronensaft, 4 EL Rosinen, 100g gemahlene Haselnüsse, 4 EL Vanillezucker, 1 TL gemahlener Zimt

Zubereitung: Der Zopf wird wie im Grundrezept zubereitet. Während der Zopfteig ruht, wird der Apfel mitsamt der Schale fein gerieben und umgehend mit dem Zitronensaft, dem Vanillezucker, dem Zimt sowie den Rosinen und Haselnüssen vermischt. Diese Füllung wird beim Flechten des Zopfes auf die Stränge gestrichen und der Zopf wie gewohnt weiterverarbeitet.

Herzhafter Pesto-Zopf: Rezept für Knoblauch-Fans

Zopf Rezept: Herzhafter Pesto-Zopf

Zopf Rezept: Herzhafter Pesto-Zopf (Bild: Galiyah Assan/iStock)

Zutaten: 250g Weissmehl, 1 Briefchen oder 7g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 25g Butter, 1,25dl Milch, 1 kleines Ei, ½ TL Salz

Ausserdem: 400g Rucola, 1 Knoblauchzehe, 40g Pinienkerne, 50g Parmesan, etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz

Zubereitung: Der Zopf wird wie im Grundrezept zubereitet. Während der Zopfteig ruht, wird der Rucola in einem Mixer püriert. Die Pinienkerne werden auch mit dem Mixer zerkleinert oder mit einem Mörser zerdrückt. Der Parmesan wird fein gerieben.

Nun werden Rucola, Pinienkerne sowie Parmesan miteinander vermengt. Knoblauch auspressen und dazu geben. Etwas Olivenöl dazugeben, damit eine streichfähige Pestomasse entsteht. Das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken. Der Pesto wird beim Flechten des Zopfes auf die jeweiligen Stränge gestrichen und der Zopf wie gewohnt weiterverarbeitet.

Süsses Schoggizopf Rezept

Zopf Rezept: Schoggizopf

Zopf Rezept: Schoggizopf (Bild: KatarzynaZdanowska/iStock)

Zutaten: 250g Weissmehl, 1 Briefchen oder 7g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 25g Butter, 1,25dl Milch, 1 kleines Ei, ½ TL Salz

Ausserdem: 50g Puderzucker, 30g Backkakao, 130g Zartbitterschokolade, 120g Butter, 100g grob gehackte Pekannusskerne, 2 EL Zucker

Zubereitung: Der Zopf wird wie im Grundrezept zubereitet. Während der Zopfteig ruht, wird die Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen und die Butter in einem weiteren Topf zerlassen.

Die geschmolzene Butter wird anschliessend in einer separaten Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade sowie den gehackten Nüssen, dem Kakao, dem Puderzucker und dem restlichen Zucker vermischt, bis eine zähe Masse entsteht. Diese Masse wird beim Flechten des Zopfes auf die jeweiligen Stränge gestrichen und der Zopf wird wie gewohnt weiterverarbeitet.

Herzhafter Zopf mit Käse und Kräutern

Zopf Rezept: Herzhafter Käsezopf

Zopf Rezept: Herzhafter Käsezopf (Bild: rlat/iStock)

Zutaten: 250g Weissmehl, 1 Briefchen oder 7g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 25g Butter, 1,25dl Milch, 1 kleines Ei, ½ TL Salz

Ausserdem: 100g geriebenen Gouda, 1 TL getrockneten Oregano

Zubereitung: Der Zopf wird wie im Grundrezept zubereitet. Nachdem der Teig das erste Mal geruht hat, gibt man den Käse sowie den Oregano hinzu und knetet diese Zutaten gut in den Teig ein. Anschliessend wie gewohnt den Zopfteig weiter verarbeiten. Am Schluss kannst du den Zopf vor dem Backen noch mit Käse überstreuen.

Titelbild: Collage Redaktion Femelle

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel