Pixel

Länger lieben22 Sextipps für Paare

Am Anfang ist alles wundervoll. Und es ist tatsächlich ziemlich einfach ein aufregendes Sexleben zu haben. Was danach kommt, wenn es ernst wird und die rosa Wolken weiterziehen – Kinder, Alltag, Langeweile – verdient unsere Aufmerksamkeit. Deshalb haben wir Paar- und Sexualtherapeuten nach den besten Sextipps und Inspirationen für Langzeitbeziehungen befragt.

Die besten Sextipps für Paare in einer festen beziehung.

Frischverliebte brauchen keine Sextipps. Sie haben immer Lust aufeinander. Das hat die Natur so vorgesehen. Dass eben diese Lust in längeren Beziehungen irgendwann nachlässt - ebenso. Sei es Stress im Büro, Müdigkeit und Winterblues, Babys, die versorgt sein wollen, Migräne, schlechte Laune, dreckiges Geschirr in der Spüle, es gibt tausend Dinge, die unserem Liebesleben in Langzeit-Beziehungen einen Dämpfer verpassen können. Es gibt aber auch tausend Dinge, die wir dafür tun können, dass unser Liebesleben länger aufregend bleibt.

Das tönt nach Arbeit? Für uns tönt es nach sehr viel mehr Spass!

Liebende bleiben: Die besten Sextipps für Langzeitbeziehungen

Sextipp: Gelegenheit schafft Liebe

1 Spätestens, wenn sich Kinder in die Mitte eures Bettes legen, sollte Romantik wieder eingeplant werden. Und warum nicht, wir planen ja sonst auch alles. Wie wäre es mit einem festen Abend in der Woche der nur euch zwei gehört? Dabei gilt, natürlich kein Sex auf Befehl, aber alles kann, nichts muss. Der Schweizer Paartherapeut Henri Guttmann findet es gerade für Langzeitpaare wichtig, mit dem Mythos aufzuräumen, dass Sexualität immer spontan passieren müsse. Denn gerade gemeinsam Zeit zu finden, ist für viele Paare ein Problem.

Sextipp: Setzt die rosarote Brille wieder auf!

2 Forscher haben herausgefunden, dass Paare in glücklichen Beziehungen die guten Dinge, die der Partner macht, meist der Persönlichkeit zuschreiben und die schlechten den Umständen. Bei unglücklichen Paaren ist es genau andersrum: Was falsch läuft, wird dem Charakter zugeschrieben. Was richtig läuft, hatte mit den Umständen zu tun. Dabei empfinden wir die Welt nicht so, wie sie ist, sondern so, wie wir sie sehen. Unsere Beziehung auch, in guten und in schlechten Zeiten. Die rosarote Brille lässt uns viele Dinge schöner malen. Warum setzen wir sie dann ab? Versuchen wir den Partner wieder von seinen Schokoladenseiten zu sehen. Wette, dass dann auch wieder mehr Lust und Liebe ins Schlafzimmer einkehrt.

Lies auch: Harmonische Beziehung? Ansichtssache!

Sextipp: Sexy Surprises

via Giphy

Liebe lieber ungewöhnlich. Denn einer der grössten Dämpfer unseres Sexlebens ist schlicht Langeweile. Deshalb ist einer der besten Sextipps für Langzeitbeziehungen sich öfter mal gegenseitig zu überraschen. Wie wär’s mit einer spontanen Dusche zu zweit? Einer sexy Nachricht während dem Tag. Oder «ups!», da haben wir doch vergessen Unterwäsche anzuziehen...

Sextipp: Langsamer

4 Nichts gegen Quickies. Hier und da, sind schnelle Nummern aufregend. Selbst schlechter Sex ist besser als keinen Sex zu haben, sagt Sexualtherapeutin Ines Schweizer aus Luzern. Denn je länger Funkstille herrscht, desto schwieriger wird es für Paare wieder zueinander zu finden. Aber Quickies sollten nicht zum Normalfall werden. Denn dadurch entgeht uns viel wertvolle Intimität und das Gefühl mit unserem Partner eng verbunden zu sein.

Sextipp: Du bist auch der Boss

5 Eine der wichtigsten Lektionen, die vor allem wir Frauen lernen müssen ist, dass wir selbst für unsere Lust verantwortlich sind und die Initiative ergreifen müssen. Deshalb ist es wichtig, dass wir herausfinden, was uns selbst in Stimmung bringt. Die Zürcher Sexualtherapeutin Claudia Sieber glaubt, das können schlicht sexy Dessous sein, in denen wir uns attraktiv finden und deshalb selbstbewusster und anziehender auf unseren Partner wirken. Vielleicht hilfst du am liebsten mit prickelnden, erregende Intimgelen oder Liebeskugeln nach oder wie wär es mit einer Massage als Vorspiel? Was auch immer deinen Motor zum Laufen bringt, warte nicht darauf, dass er ihn anwirft, sonst bleibt er unter Umständen kalt.

Sextipp: Stellungswechsel

6 Brecht mit euren Routinen und probiert regelmässig neue Stellungen aus. Dabei bietet zum Beispiel das klassische Kamasutra wunderbare Anregungen, aber auch einfach Googlen hilft. Fortgeschrittene recherchieren gemeinsam.

Welche Sexstellung passt zu dir? Mach hier den Test!

Sextipp: Mach den ersten Schritt

7 Wann und wie oft wir Sex haben, ist nichts was wir an unseren Partnern abgeben sollten. Paartherapeutin Dr. Jane Greer rät, dass wir aus unserer Komfortzone ausbrechen, unser Verlangen offen zeigen und regelmässig selbst den ersten Schritt machen. Und wir werden es nicht bereuen, denn «das Wissen, dass dein Partner erregt ist und mit dir schlafen will, ist schon an und für sich ein Antörner.», sagt Greer.

Sextipp: Die Kunst des Liebens

8 Wenn eine Beziehung in die Verlängerung geht, sollten wir dafür sorgen sie mit sexy Momenten und Erinnerungen spannend zu halten. Wie wär es es mit einem selbstgemalten Bild? Nein, nicht mit den Händen, sondern mit vollem Körpereinsatz. Zum Beispiel über Love is Art gibt es wunderbare Bodypaint-Sets für euer expressives Kunstwerk aus dem Schlafzimmer.

Weitere romantische Ideen, nicht nur zum Valentinstag gibt’s hier.

Sextipp: Alles ausser Sex

9 Wenn es im Bett nicht rund läuft, zum Beispiel wenn er Erektionsstörungen hat oder sie sich unter Druck gesetzt fühlt, hilft es den Druck rauszunehmen und überhaupt mal wieder Quality Time miteinander zu verbringen. Vielleicht habt ihr Lust Sparringpartner beim Fitnessboxen zu werden? Oder ihr besucht ein Museum oder taucht in einer schönen Therme ab.

Sextipp: Friends without Benefits hast du schon genug?

10 Zu viel Nähe kille die Erotik ebenso wie zu viel Distanz, sagt Paartherapeut Henri Guttmann. Ein Liebestöter sind laut Studien auch zu viele Parallelen. Wer alles gleich mache, werde irgendwann auch gleichgültig im Bett. Deshalb dient es der Erotik, wenn Partner Hobbies für sich alleine haben und sie für unterschiedliche Bereiche im Haushalt zuständig sind, glaubt Paartherapeut Ulrich Clement.

Sextipp: So schmeckt die Liebe

11 Liebe geht durch den Magen, sagt man. Denn Essen kann ebenso ein sehr sinnliches Erlebnis sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Glas Champagner und Granatapfel, zum Apéro, Jakobsmuscheln, zum Entrée Lachs mit Chili und Blattspinat, und zum Dessert gibt es Ingwerschokoladenmousse. Aphrodisierende Rezepte für ein Menu zu zweit gibt es hier.

Sextipp: Schatz, wir müssen reden!

12 Versöhnungssex gilt nicht ohne Grund als der beste Sex, aber ständiges Streiten, kann auch dazu führen, dass die Lust auf Sex ganz versiegt. «Vor allem bei jungen Paaren mit kleinen Kindern kommt es oft vor, dass sie ständig wegen Sachen streiten, die sich eigentlich nicht lohnen und plötzlich in einer Streit-Schlaufe hängen bleiben, aus der sie allein nicht mehr raus finden.» erklärt der Paartherapeut Henri Guttmann.

Paare können sich also viel Ärger und sexlose Nächte sparen, wenn sie lernen besser zu reden und besser zu streiten. Wie das geht, lest ihr hier: Schatz wir müssen reden. Bessere Kommunikation in der Partnerschaft.

Sextipp:  Was darf’s sein?

13 Das Buffet der erotischen Möglichkeiten ist gross. Deshalb kann es prickelnd sein gemeinsam ein Menu auszuwählen, schlägt die Sexologin Lisa Hochberger vor. Zum Beispiel Ohren knabbern zum Apéro, Brüste saugen als Vorspeise, zum Hauptgang Oralsex, Spielen mit dem Vibrator und Sex von hinten. Und zum Nachtisch: Kuscheln.

Sextipp: Selbstliebe

Nur wer sich selbst liebt, kann ander wahrhaft lieben.

Bild: Courtesy of iScream

14 Nur wer seinen eigenen Körper gut kennt, kann seinem Partner zeigen, was ihm Lust verschafft. Und  man kann durch Masturbation die eigene Orgasmusfähigkeit merklich steigern, sagt die Zürcher Sexualberaterin Sonja Borner: «Je öfters die Klitoris, Vagina und Vulva gestreichelt, berührt und stimuliert werden, desto breitere Autobahnen öffnen sich im Hirn. Das heisst: Alle Empfindungs-Ampeln schalten auf Grün und die Lust hat freie Fahrt.» Kurz gesagt: Wer sich selber so oft wie möglich auf ganz unterschiedliche Art stimuliert, hat bessere Orgasmen.

Lies auch: Brauche ich einen Vibrator?

Sextipp: Rollentausch

15 «Oft sind Leute in Rollen gefangen, die sie im Bett spielen, genau wie von den Erwartungen, von denen sie glauben, dass sie ihr Partner an sie hat» sagt Sexualtherapeutin Dr. Greer. Zeit diese Rollenmuster aufzubrechen. Warum soll sich nicht er Mal von ihr verwöhnen lassen? Warum müssen eigentlich immer beide auf Ihre Kosten kommen? Und warum gleichzeitig? Es kann nämlich viel Spass machen sich einfach mal ganz und gar fallen zu lassen und einfach zu empfangen, ebenso wie es spannend sein kann nur dem anderen Lust zu bereiten. Nehmt euch darum erotische Abende vor in dem ihr abwechseln Geber und Nehmer seid.

Sextipp: Sexting

16 Viele Paare kommunizieren nonstop über What’s App. Wann kommst du heim? Bringst du Milch mit? Der Postmann war da. Aber wie viele nutzen diesen Kanal um sich gegenseitig anzuregen? Sexologin Coleen Singer, die zusammen mit anderen Frauen das Erotikportal Sssh für Frauen von Frauen betreibt, schlägt vor den Kanal auch tagsüber für etwas verruchtere Nachrichten zu nutzen, damit abends die Funken sprühen. Singer empfiehlt zum Beispiel dem Partner zu beschreiben, was man im Bett trägt und wie man sich selbst berührt, wenn man an den Partner denkt.

Lies auch: Die besten Sexting-Tipps, damit der Dirty Talk nicht peinlich wird

Sextipp: Guten-Morgen-Sex

17 Ihr habt abends oder am Wochenende Sex? Dann ist es ein guter Tipp diese Sex-Routinen aufzubrechen. Wie wär’s mit Sex am morgen? Oder überrascht euch mal mitten in der Nacht. Alles was neu ist, entfaltet einen gewissen Reiz in Langzeitbeziehungen.

Sextipp: Kopfkino

18 Pornos schauen muss keine männliche Soloveranstaltung sein. Findet erotische Filme, die die erotischen Fantasien von euch beiden anregen und wieder neue Lust entfachen. Denn es gibt inzwischen viele gute und auch sehr ästhetisch gemachte Pornos für Frauen von Frauen, die auch die weibliche Lust wecken. Unsere Empfehlungen für Pornos für Frauen lest ihr hier.

Sextipp: Dress for Sex

19 Auch wenn dein Partner findet, dass du in labbrigen Boxershorts genauso sexy wie in Strapsen bist, solltest du die Wirkung von sexy Lingerie hier und da nicht unterschätzen. Dabei spielt zum einen eine wichtie Rolle, dass er es natürlich schmeichelnd und erregend findet, dass du dich extra in Schale geworfen hast. Zum anderen, tust du dir selbst was Gutes, indem du dich um dich kümmerst und deinen Körper von seiner schönsten Seite zeigst.

Sextipp: Reden ist Gold

Wer über Sex reden will sollte nicht mit der Tür ins Haus fallen.

Bild: iStock

 

20 Vielen Paaren fällt es schwer sich ihre erotischen Fantasien und Wünsche gegenseitig mitzuteilen. Aber wie sollen sie anders wahr werden? Dabei rät Sexualberaterin Sonja Borner, denn Partner nicht ohne Vorwarnung mit Analsexfantasien im Bett zu überfallen. Um erotische Fantasien zu teilen, sei es zunächst wichtig Gesprächen viel Raum im Alltag zu geben. Die Gespräche müssen am Anfang gar nicht unbedingt von Sex handeln, sondern können ganz allgemein sein – und mit der Zeit können auch Fragen oder Themen eingeflochten werden, die mit eurer Erotik zu tun haben.

Denn oft sei es einfacher, wenn man sich über etwas, das von Aussen kommt (z.B. ein Artikel den du zufällig gelesen hast), unterhalten kann und nicht die eigenen Gedanken und Gefühle sofort verraten muss.

Sextipp: Schon mal im Flugzeug?

21 Langeweile ist der grösste Liebestöter. Für mehr Abwechslung im Bett muss man selbiges verlassen. Sex an ungewöhnlichen Orten bringt frischen Wind in die Federn - und kann genau der Adrenalinstoss sein, den euer Liebesleben gebraucht hat.

Sextipp: Sexcation

22 Liebe braucht Ferien! Denn eurem Sexleben zuliebe bucht ihr euch immer mal wieder für ein Wochenende im Romantik Hotel oder Wellness Hotel – und geniesst eure Zweisamkeit.

Titelbild: iStock

Mehr dazu