Pixel

Was Frauen sehen wollenDie besten Pornos für Frauen

Pornos für Frauen sind nicht hardcore, sondern heartcore. Nicht billig, sondern ästhetisch. Sie überzeugen mit Inhalten, die schön anzusehen sind und dabei anturnen. Inzwischen gibt es immer mehr Pornos für Frauen von Frauen: Produzentinnen sorgen für einen fairen Umgang am Set und gute Arbeitsbedingungen. Das Ergebnis: Filme, die nichts mit Erniedrigung, unrealistischen Sexpraktiken und einer reinen Männersicht zu tun haben. Wir haben die besten Tipps für einen erotischen Filmabend. Für dich allein oder dich und deinen Partner. 

Die besten Pornos fuer Frauen

Pornos für Frauen: Das Wichtigste in Kürze

  • Pornos für Frauen liefern ein alternatives, realistisches und frauenfreundliches Bild. Allem voran geht es um Gleichberechtigung.
  • Eine der bekanntesten Filmemacherinnen für Frauenpornos ist die Schwedin Erika Lust – Besitzerin einer Produktionsfirma für alternative Pornos.
  • Frauenpornos sollten zeigen, worauf Frauen stehen. Die Optik ist meistens sehr ästhetisch.
  • Auch unterschiedliche Alters- und Körpertypen sollen auftreten: Eine ethnische Vielfalt ist das A und O. 
  • Vielseitiger, freudemachender Sex spielt eine grosse Rolle. Das Bild ist positiv, Sex soll Spass bringen und Selbstliebe fördern.

Inhaltsverzeichnis

Ein verschwitzter Bauarbeiter mit Bierbauch kommt von der Arbeit heim. Klar, dass die blonde Schönheit von nebenan ihn unter einem Vorwand in ihre Wohnung lockt, um nach Feierabend so richtig hart ran genommen zu werden.

Oder ein unschuldiges Girlie im Schulmädchen-Kostüm will nichts mehr als einer Gruppe wilder Männer einen Blowjob verpassen. Und im Porno-Film «Sperminator»..., ach lassen wir das.

Auf den klassischen Pornoseiten gibt es nicht viel, das uns Frauen erotisch inspiriert. Unnatürliche und überschminkte Mädels, die willig und billig alle Sexpraktiken zwischen vermutlich sehr unangenehm und ziemlich entwürdigend über sich ergehen lassen.

Unser Körper mag teils darauf reagieren, aber da schaut man einfach nicht gerne zu. Keine Würde, kein Gefühl, keine Ästhetik. Und die Handlung scheint auch nicht wichtig zu sein. Pornos wurden lange Zeit in der Regel immer noch von Männern für Männer und ihre erotischen Wünsche gedreht.

Pornos für Frauen: Das weibliche Auge hinter der Kamera

Aber Pornos für Frauen sind zum Glück schon lange kein allzu grosses Tabuthema und auch keine schwer zu bekommene Rarität mehr. Seit einigen Jahren wagen sich immer mehr Frauen in der Pornoindustrie hinter die Kamera. Zum Beispiel die Pornoregisseurin Erika Lust. Sie ist das vielfach preisgekrönte Beispiel, dass gute Pornofilme für Frauen möglich sind.

Pornos für Frauen: Alles zu Produzentin Erika Lust

Eigentlich hatte Lust nach ihrem politikwissenschaftlichen Studium mit Schwerpunkt Feminismus eine Karriere in der internationalen Politik geplant, zum Filmgeschäft kam sie eher zufällig. Aber Porno sei zu wichtig, um ihn allein den Männern und dem Mammon zu überlassen, findet Lust.

Mit ihren Filmen versuche sie nicht nur den Körper, sondern auch den Geist anzusprechen. Wie sie das macht? Mit Inhalt, Authentizität und Ästhetik, sagt Lust. Und indem nicht alles explizit gezeigt wird: «Es ist ein simples Prinzip: Wird nichts der Fanta­sie überlassen, entsteht keine Erotik.», sagt Lust.

Was Pornos für Frauen von Mainstream-Pornos unterscheidet

Was passiert in Pornos für Frauen?

Eine Frau allein an der Bar. Neben ihr ein attraktiver Mann. Es kommt wozu es kommen muss: Er lächelt sie an, gibt ihr einen Drink aus. Und sie? Sie lässt ihn abblitzen. Er soll zappeln, kämpfen, sie umwerben. Das ganze Katze-und-Maus-Ding. So lange bis sie schliesslich etwas mehr zulässt.

Der erste Kuss, provokante Berührungen, aber noch keine nackte Haut. Die kommt erst später. Erst dann, wenn die Story samt beider Darsteller ihren Höhepunkt verdient hat. So oder so ähnlichen sehen Pornos für Frauen aus. Sie haben eine Handlung. Und eine glaubwürdige dazu.

Dass es eine glaubwürdige Handlung gibt, ist einer der wesentlichsten Punkte, der sie von klassischen Männerstreifen unterscheidet. Aber Frauen spielen in Pornos für Frauen auch viel häufiger aktive Rollen und haben sichtlich Spass am Sex, während sie in Mainstream-Pornos häufig nur zum blossen Objekt degradiert sind.

Und Frauenpornos kommen im Wesentlichen ohne plakative Nahaufnahmen der Genitalien aus. Denn Frauen erregt nicht allein das Visuelle. Pornos für Frauen finden zwar auf der Mattscheibe statt, blühen aber erst im Kopfkino so richtig auf. Dass es dabei nur zu soften Kuscheleien kommt, ist ein Gerücht.

Pornos für Frauen unterscheiden sich auch nicht unbedingt in der Geschichte, die sie erzählen. Es sind durchaus Klischees dabei, weil auch Frauen diese Sexfantasien haben. Sekretärin verführt Boss zum Beispiel. Sondern die Filme unterscheiden sich vor allem darin, wie sie die Geschichten erzählen. Feinfühliger, romantischer, sinnlicher, oft humorvoller, aber ohne dabei zwingend all zu zärtlich sein zu müssen.

Kann Mann auch Pornos für Frauen auch schauen?

Eine Pauschalantwort lässt sich auf dem Gebiet unterhalb der Gürtellinie wohl nie geben. Grundsätzlich haben inzwischen aber dutzende Studien belegt, dass Erotik von Männern und Frauen unterschiedlich verstanden und gelebt wird.

Während Männer ein schlichter visueller Schlüsselreiz genügt (ein runder Po, ein Dekolleté-Blitzer), um die Beute direkt und ohne grossen Hehl um Manieren fressen zu können, wollen Frauen erst geistig erregt werden und noch ein wenig mit der Beute spielen, bevor sie zuschnappen.

Doch das bedeutet noch lange nicht, dass sich nicht beide gemeinsam im privaten Pornokino treffen und amüsieren können. Pornos für Frauen können durchaus auch für die Herren der Schöpfung prickelnd sein. Vielleicht macht einen Mann nicht so sehr der erotische Lieblingsstreifen seiner Liebsten an, sondern dass sie ihn anschaut und davon erregt wird.

Was diese Frage endgültig klärt, ist aber letztlich wohl nur eines: selbst ausprobieren. Gemeinsam mit dem Partner. Oder auch ohne ihn. Aber unbedingt mit diesen Empfehlungen.

Starter: Die 8 besten erotischen Filme

Wer sich noch ganz recht an die Filme mit dem Etikett Porno traut, aber nichts gegen erotisch Kost auf der Mattscheibe einzuwenden hat, lässt sich vielleicht von dieser Watchlist inspirieren. Wer es gerne mehr zur Sache mag, findet hier unsere Top 8 der besten Frauenpornos.

Eyes Wide Shut

1 Welche abenteuerlichen Geschichten sich entspinnen können, wenn man ein Paar ihren Fremdgeh-Fantasien freien Lauf lässt, zeigt dieser von Stanley Kubrick meisterhaft inszenierte erotische Film. Anregend, rätselhaft und bis zum Schluss unglaublich spannend. Wer Nicole Kidman und Tom Cruise als Schauspieler nicht mag, sollte aber lieber das Buch im Original lesen. (Arthur Schnitzler: Traumnovelle)

Der Liebhaber

2 Im verfilmten Klassiker von Marguerite Duras lässt sich eine 15-jährige, chinesische Schülerin lässt sich auf eine Affäre mit einem älteren, betuchten Mann ein. Was sie teilen? Nur die pure Leidenschaft. Denn aufgrund ihrer Standesunterschiede wird das ungleiche Paar nie offiziell nie zusammenleben.

Basic Instinct

3 Das Knistern ist kaum zu überhören! Dieser erotische Thriller mit Sharon Stone und Micheal Douglas ist der Meister der erotischen Anspielungen und hat trotzdem eine kluge und spannende Story zu erzählen. Wer Erotik subtil dargestellt mag, aber nichts gegen das Eintauchen in ein aufregendes Liebesleben mit Männern und Frauen hat, sollte diesen Film unbedingt anschauen.

Der letzte Tango in Paris

4 Ein polarisierender Filmklassiker von Bertolucci mit Marlon Brando und Maria Schrader aus den 70ern, und bis heute einer der am häufigsten gesehenen erotischen Filme. Im Zentrum der Handlung steht der 45-jährige depressive Wittwer Paul und die 20-jährige, verlobte Jeanne, die sich anonym zum Sex zu treffen, sich dabei aber nichts über ihr Leben erzählen wollen.

Die Filmkritik ist bis heute gespalten. Für die einen ist es ein befreiendes Kunstwerk, für andere enthält es erniedrigende, obszöne Sexszenen, insbesondere aufgrund einer Vergewaltigungsszene.

Lie with me – liebe mich

5 Leila hat keine Lust auf gesellschaftliche Konventionen und geniesst ihr Sexleben in vollen Zügen. Als sie David kennenlernt, beginnt eine aufregende Affäre. Aber etwas ist anders. Diesmal sind Gefühle im Spiel.

Belle de Jour

6 Für Fans von Filmen aus den 70ern. Die blutjunge Catherine Deneuve spielt die gutbürgerliche Arztgattin Séverine, die ihren Mann zwar liebt, ihre sexuellen Bondage und SM-Fantasien aber nicht mit ihm gemeinsam ausleben kann. Stattdessen verdingt sie sich in einem Pariser Bordell als «Belle de Jour».

Intimacy

7 Sex ohne Verpflichtungen, völlig anonym. Wer diese Fantasie teilt, wird Intimacy lieben. Eine verheiratete Schauspielerin trifft sich wöchentlich mit einem Musiker in seiner Wohnung. Dort werden wenige Worte gewechselt, es geht um Sex, bis er mehr will und die Regeln bricht.

Die Geschichte der O.

8 Verfilmung des gleichnamigen, skandalösen BDSM-Romans von Dominique Aury. Die erfolgreiche Modefotografin willigt ein sich auf einem abgelegenen Schloss zur Sub (Unterwürfige, Sklavin) für ihren dominanten Partner ausbilden zu lassen.

Pornos für Frauen: Unsere Empfehlungen

Wenn es etwas expliziter sein darf, können wir diese pornografischen Filme von Frauen für Frauen wärmstens empfehlen. Denn das sind zurecht die beliebtesten Frauenpornos.

Erika Lust dreht pornos für Frauen von Frauen.

Pornoregisseurin Erika Lust beim Dreh. Bild: zVG

XConfessions (Erika Lust, Lust Films)

1 Ein lustvolles Experiment. Auf ihrer Website bittet Erika Lust ihre Zuschauerinnen ihnen von ihren erotischen Fantasien zu erzählen. Die aufregendsten davon, verwandelt sie in einen erotischen Kurzfilm. Inzwischen gibt es sieben DVDs mit jeweils 10 Geschichten. Und da ist sicher auch eine Sexfantasie von dir dabei.

All about Anna (Jessica Nilsson, Innocent Pictures)

2 «All about Anna» ist ein romantische Komödie mit pornografischen Szenen. Im Mittelpunkt steht die Kostümbildnerin Anna, die sich einerseits nach einem abwechslungsreichen Sexualleben ohne emotionale Verstrickungen sehnt und andererseits von ihrem Exfreund nicht loskommt. Gleichzeitig wird sie durch ihren neuen Job an einem französischen Theater immer wieder in neue, erotische Abenteuer verwickelt. Für Fans von Heartcore Pornos.

The Female Voyeur (Petra Joy)

3 Preisgekrönter Porno für Frauen von Petra Joy. Und Neuland. Denn Petra Joy beweist mit diesem Film, dass auch Frauen voyeuristisch sind, wenn sie Bilder sehen, die ihren erotischen Fantasien entspringen. Und «The Female Voyeur» gibt Frauen, was sie wollen: Attraktive Männer, die man gerne anschaut und selbstbewusste Frauen, die sich nehmen, was sie wollen.

Hinter Gittern gevögelt (Lisbeth Lynghøft, Innocent Pictures)

4 Der deutsche Titel erinnert etwas an bekannte Mainstream-Streifen, im Originaltitel tönt der Porno für Frauen schon besser. Die Handlung von «Pink Prison» konzentriert sich auf die Reporterin Mila, die unbedingt ein Interview mit dem öffentlichkeitsscheuen Direktor der Strafanstalt Pink Prison bekommen will. Da sie über den offiziellen Dienstweg kein Interview bekommt, bricht nachts in das Gefängnis ein und erlebt verschiedene erotische Abenteuer.

Der Porno wurde übrigens im pink gestrichenen Gefängnis-Set von Dancer in the Dark von Lars von Trier gedreht.

Five Hot Stories for Her (Erika Lust, Lust Films)

5 Die 5 erotische Kurzgeschichten im wegweisenden Erstlingswerk von Erika Lust richten sich direkt an Frauen und Paare. «The Good Girl» zeigt Erika Lusts Debüt-Kurzfilm, in dem eine Frau sich traut erstmals ihre sexuellen Fantasien auszuleben.

«Something about Nadia» erzählt eine Geschichte um drei Frauen, die in die verführerische Nadia verliebt sind. «Married With Children» ist eine lustvolle Geschichte um ein Ehepaar, das auch seine SM-Fantasien auslebt. In «Breakup» erlebt ein schwules Liebespaar seine letzte sexuelle Begegnung. In einer Kurzgeschichte geht ein Billardspieler fremd, seine Frau schmiedet daraufhin einen raffinierten Racheplan.

Her Porn (Petra Joy)

6 Erotische Kurzfilmsammlung von Pornoregisseurinnen auf der ganzen Welt, denen eines gemeinsam ist. Sie konzentrieren sich auf das Verlangen der Frauen beim Sex und Pornos auch lustvolle Jägerinnen und Voyeurinnen zu sein. «Her Porn» beantworten diese Frage aber mit ganz unterschiedlichen sexuellen Vorlieben und künstlerischen Darstellungen.

Silver Shoes (Jennifer Lyon Bell)

7 «Silvershoes» erzählt drei erotische Kurzgeschichten um Annabelle. In der ersten Geschichte entdeckt Annabelle die maskuline Seite ihrer Freundin Liandra und verührt sie. In der zweiten Geschichte wird Annabelle von einem Kleidungsstück angetönt. Zum Schluss schleppt Annabelle Liandras Kumpel ab. Leichtfüssiger Porno für Frauen.

Surftipps: Die besten erotischen Webseiten für Frauen

Die meisten Pornowebseiten im Netz richten sich an Männer und ihre Bedürfnisse. Es gibt aber auch einige Seiten, die sich speziell an die erotischen Fantasien von Frauen richten. Und damit du dir nicht deine Suchergebnisse auf alle Zeiten ruiniest, stellen wir dir die besten Websites vor.

Erika Lust

Sie war einst eine schwedische Politik-Studentin. Heute ist sie Filmpreisträgerin und wird als die Pionierin der weiblichen Porno-Szene gehandelt. Ihre Filme sind keine kurzen Clips, sondern ganze Geschichten – gedacht sowohl für Weiblein, als auch für Männlein.

erikalust.com

Klicktoris

Schweizer Bloggerin haben sich auf das Terrain der Pornos für Frauen gewagt und etwas Prickelndes geschaffen. Auf Ihrer Seite zeigen Sie nicht nur Lust, sondern Lust gepaart mit moderner Foto- und Filmkunst. Ob in Schwarz-Weiss oder überschattet mit einem Retro-Filter: Die nackten Tatsachen kommen im bewegten ebenso wie im klassischen Bild niemals plump rüber. klicktoris.ch

Ifeelmyself.com

Frauen haben Lust. Und sie zeigen es auch gern. Auf dieser Seite kann man der weiblichen Erotik samt ihrer Höhepunkte zusehen. Und zwar mit Darstellerinnen, die ehrliche Emotionen ausstrahlen. Dazu ist das Licht weich, perfekt und sinnlich. Eine Hommage an die neuen Pornos für Frauen.

ifeelmyself.com

Petra Joy

Die preisgekrönte Erotikfotografin und -Filmproduzentin Petra Joy hat seit 2003 ihre eigene Produktionsfirma mit Strawberry Seductress gegründet, wo sie feministische Pornos produziert. Typische für Petra Joys Pornos für Frauen sind sinnliche Bilder, die der Fantasie und damit der weiblichen Erotik Raum lassen. Intimität, Leidenschaft, Lust stehen im Zentrum, auf Close-ups vom eigentlichen Sexakt wird dagegen eher verzichtet.

petrajoy.com

MakeLoveNotPorn

Das hier ist echt. Echte Menschen zeigen sich bei ihrem Liebesleben. Sie sind keine Profis, bekommen für ihren Mut aber eine angemessene Entlohnung. Wer nämlich ihren Film mietet, der muss einen gewissen Betrag zahlen von dem die Hälfte an die Darsteller geht.

makelovenotporn

Pink Label

Hier findest du Pornofilme des guten Geschmacks, die nicht ausschliesslich für Frauen, aber fair und feministisch produziert wurden. Die Betreiber der Webseite verpflichten sich zu faire Bezahlung, Verhütung und das Einverständnis aller Beteiligten sind Pflicht. Hier gibt es auch viele Filme von für Indie-Pornofilmmachern und Pornos für Lesben und Schwule.

pinklabel.tv

Bild: iStock

Mehr dazu