Pixel

beschnitten oder unbeschnitten?Er ist beschnitten. Wie befriedige ich ihn am besten?

Wenn dein Sexualpartner beschnitten ist, kann das schonmal zu Überforderung und Ahnungslosigkeit in Sachen Befriedigung führen. Doch das muss gar nicht sein, denn die Bedürfnisse sind von Mann zu Mann unterschiedlich – ob beschnitten oder nicht. Aber was macht eine Beschneidung eigentlich aus? Wieso wird sie durchgeführt? In der Regel wird sie aus medizinischen Gründen verordnet, um Infektionen vorzubeugen. Ein beschnittener Penis bringt Vorteile mit sich und auch viele Frauen finden ihn besser. Aber was gibt es zu beachten? Dania Schiftan kann weiterhelfen.

«Er ist beschnitten. Wie befriedige ich ihn am besten?»

Beschnitten oder unbeschnitten: Das Wichtigste in Kürze

  • Weltweit sind schätzungsweise 30% der Männer beschnitten.
  • Eine Beschneidung soll vor Infektionen schützen und erleichtert die Hygiene. Oft wird sie auch aus medizinischen Gründen, wie einer Verengung, durchgeführt.
  • Es gibt unterschiedliche Beschneidungsformen: die vollständige Entfernung der Vorhaut, die unvollständige Beschneidung und die Erweiterungsplastik mit Kürzung der Vorhaut.
  • Eine Beschneidung wirkt sich nicht auf die Erektionsstärke aus.
  • Laut durchgeführten Studien finden viele Frauen, ein beschnittener Penis sei besser. 
  • Eine Beschneidung kostet circa 300 Franken.
  • Sexologin Dania Schiftan beantwortet eine Leserfrage zur Beschneidung.

Der erste Sex mit einem neuen Lover, das erste Mal berührst du ihn, siehst ihn und nimmst zu Kenntnis: Er ist beschnitten. Oder nicht. Was macht das aus? Gibt es einen Unterschied in Sachen Sex, Befriedigung, Erektion? Wir klären dich genau auf – und lassen eine Leserfrage beantworten. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist, wenn ein Mann beschnitten ist?

Die unterschiedlichen Beschneidungs-Möglichkeiten

Bei einer Beschneidung wird die Vorhaut des Penis teilweise oder in Gänze entfernt. Bei der Beschneidung mit vollständigem Entfernen der Vorhaut liegt die Eichel im Anschluss komplett frei. Eine feine Naht ist in Höhe der Furche zwischen Eichel und Penisschaft sichtbar. 

Bei einer unvollständigen Beschneidung bleibt ein Teil der Vorhaut erhalten und bedeckt teilweise noch die Eichel. Dies macht man eher im Kindesalter, nicht im Erwachsenenalter. 

Bei einer Erweiterungsplastik wird die Vorhaut durch eine operative Technik gekürzt und lediglich die Öffnung der Vorhaut wird erweitert. 

Verändert die Beschneidung die Erektionsfähigkeit?

Die Beschneidung der Vorhaut hat keinen Einfluss auf die Erektion oder deren Stärke. 

Wie viel Prozent der Männer sind beschnitten?

Laut WHO sind weltweit schätzungsweise 33% der Männer beschnitten. Die Beschneidung von Jungen ist eine der am häufigsten durchgeführten chirurgischen Eingriffe.

Ist eine Beschneidung gut?

Beschnittene Männer sind einem geringerem Risiko ausgesetzt, sich an Infektionskrankheiten anzustecken. Auch die hygienischen Vorteile sprechen für eine Beschneidung.

Oft wird sie auch aus medizinischen Gründen, wie einer Verengung, durchgeführt.

Wer jedoch unbeschnitten ist und nicht zu Entzündungen oder Harnwegsinfektionen neigt, kann wunderbar mit einem unbeschnittenen Penis leben – ganz natürlich. 

Vorteile einer Beschneidung

Ein beschnittener Penis lässt sich besser reinigen. Dies gilt als grosser Vorteil. Als weiteren Grund nennt man die Verringerung der Gefahr von Entzündungen der Harnwege oder von durch Sex übertragenen Krankheiten. 

Viele beschnittene Männer sagen zudem, dass sie durch die Beschneidung beim Sex «länger können». 

Was finden Frau besser: beschnitten oder nicht?

Durchgeführte Studien belegen, dass die Mehrheit von Frauen beschnittene Penisse gut finden. Als Gründe werden das Aussehen, Hygienevorteile und ein geringes Infektionsrisiko genannt – auch für HIV.

Wie teuer ist eine Beschneidung beim Mann?

Die Kosten der Beschneidung in der Schweiz liegen bei circa 300.– Franken. Diese kann aber abweichen, da sie von unterschiedlichen Faktoren abhängt.

Leserfrage an die Expertin Dania Schiftan: Er ist beschnitten, wie befriedige ich ihn am besten?

«Seit kurzem habe ich etwas am Laufen mit einem super Typen. Bisher ist alles noch ziemlich légère, wir sind uns auch schon nähergekommen, und hatten dann letztens zum ersten Mal Sex. Da fiel mir auf, dass er beschnitten ist.

Ich hatte zuvor noch nie was mit einem Mann, der beschnitten war, und wusste nicht so ganz, wie ich mit seinem besten Stück umgehen sollte oder worauf ich achten muss. Kannst du mir weiterhelfen?»

Anonym, 25

Über Dania Schiftan

Dania Schiftan beantwortet Leserfragen

Als Dr. in Sexologie (USA) und Psychotherapeutin (FSP, Eidg. anerkannt) mit eigener Praxis in Zürich arbeitet Dania Schiftan seit 2008 als selbständige Sexual- und Psychotherapeutin.

Nebst ihrer Praxistätigkeit bietet Dania Schiftan seit einigen Jahren auch eine Online Therapie an.

Hier geht es zu Dania Schiftans Webseite.

Liebe anonyme Fragende

Ich musste etwas schmunzeln bei der Frage. Und zwar nicht, weil ich mich in irgendeiner Art und Weise lustig über dich machen möchte, sondern weil es ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass alle Männer gleich ticken. Aber: Alle Männer sind ganz anders und jeder Mann hat sich eine ganz eigene Selbstbefriedigung angewöhnt. Jeder Mann hat ganz andere Erfahrungen gemacht mit seinem Penis – die Selbstbefriedigung ist von Mann zu Mann unterschiedlich, so wie diese auch bei jeder Frau ganz anders ist. 

Es gibt viele Bücher, die besagen eine Frau funktioniere so oder so, ein Mann sei so oder so zu befriedigen, doch in der Mehrheit ist das einfach Quatsch. Die beste Auskunft erhältst du nämlich vom jeweiligen Mann selbst! 

Wenn du dich völlig frei von Gesagtem, Gelesenem, Gehörtem und Geglaubtem neugierig auf den Weg machst und entweder den Mann direkt immer wieder fragst oder alles Mögliche ausprobierst – weil du Lust hast, Verschiedenstes zu erkunden – wirst du erfahren, wie der Mann reagiert und was ihm gefällt und was ihm missfällt. 

Es gibt nicht DEN Handgriff, der bei allen Männern funktioniert – ob beschnitten oder nicht. Der einzige Unterschied ist, dass man bei einem beschnittenen Mann die Vorhaut nicht vor- und zurückziehen kann. Aber du kannst genauso mit der Hand über den Penis gleiten oder mit der Hand die Eichel umfassen. Aber ob deinem Partner das gefällt? Das musst du mit diesem spezifischen Mann herausfinden. 

Abgesehen davon ist es toll, wenn du gar nicht meinst, bereits alles wissen und dich als grosse Kennerin ausgeben zu müssen. Wirklich cool ist es, wenn du zeigst, dass du tatsächlich daran interessiert bist zu erfahren, was ihm spezifisch gefällt. Denn so kannst du auch die sein, die ihm später zeigen kann, was dir gefällt, was du gerne hast und machst und ihm ehrliches und direktes Feedback geben, wenn er bei dir Sachen ausprobiert. So könnt ihr miteinander eine Sexualität entwickeln, die für beide von euch spannend ist.

Du möchtest Dania Schiftan auch eine Frage zu Liebe oder Sexualität stellen?

Dann schicke uns jetzt eine E-Mail an redaktion@femelle.ch oder schreibe uns eine private Nachricht auf Facebook oder Instagram.

Wir wählen einige eurer Fragen aus und lassen Sie von Sexologin und Therapeutin Dania Schiftan beantworten. Wie lang oder kurz du dich fasst, ist dir selber überlassen. Wenn du magst, kannst du uns deinen Vornamen und dein Alter verraten – das ist natürlich freiwillig.

Alle Leserfragen an Dania Schiftan:

Titelbild: Unsplash

Mehr dazu