Pixel

ONE NIGHT STANDS6 Regeln für Sex ohne Nebenwirkungen

Sex mit einem schönen Fremden ist spontan und unkompliziert? In unserer Fantasie bestimmt. In der Realität? Weniger. Denn auch beim unverbindlichen Liebesspiel mit Mr. Sexy gelten heimliche Regeln. Die unausgesprochenen Dos und Don'ts des One Night Stands gegen böses Erwachen am Morgen danach.

One Night Stands: Regeln für die Nacht und den Morgen danach

Samstagnacht im Club. Ein, zwei Cocktails. Der Typ von der Bar. Endlose, tiefe Blicke und ein süsser Flirt. Es kommt, wie es kommen musste. Ab ins Taxi und keine Zeit verlieren – höchstens bei der Frage: Zu dir oder zu mir? Sex mit einem Wildfremden ist spontan und aufregend. Aber leider nicht immer ohne Fragen. Wie wird der Sex? Was, wenn der Auserwählte schlecht im Bett ist? Gehört Frühstück zum All-inclusive-One-Night-Stand? Und was wenn für den schönen Fremden plötzlich Gefühle entstehen?

One Night Stand Regel Nr. 1: Erwartungen runter schrauben

1 Die wichtigste Regel eines One Night Stand gilt ehe es losgeht. Nämlich: Drosseln Sie Ihre Erwartungen. Das Gegenüber ist Ihnen schliesslich fremd. Und genau das ist zwar das Aufregende, aber auch der eigentliche Fallstrick an der Sache. Kein Fremder kennt Ihre Vorlieben. Übrigens ebenso wenig, wie Sie die seinen kennen. Selbst wenn Sie sich beim prickelnden Dirty Talk die eine oder andere schmutzige Fantasie ins Ohr gehaucht haben, fehlt es doch noch immer an einem: Vertrauen.

Meist ist es zwar der Wunsch mit einem Fremden, den man ohnehin nicht kennt, vor dem einem also eigentlich nichts peinlich sein müsste, die geheimsten Phantasien ausleben zu können, doch genau das ist auch tückisch: Wer entblösst seine tiefsten Geheimnisse schon vor jemandem, den er gar nicht kennt? Erwarten Sie lieber nicht zu viel von Ihrem One Night Stand – dann können Sie auch nicht enttäuscht werden.

One Night Stand Regel Nr. 2: Alkohol und die Nebenwirkungen

2 Kommt es aber doch dazu, dass beim One Night Stand alle Hemmungen fallen und man tatsächlich Dinge tut, von denen man zuvor nur schmutzig zu träumen wagte, ist dieser Mut nicht immer einem starken Selbstbewusstsein, sondern oft einem zu starken Drink geschuldet. Womit wir bei One Night Stand Regel Nummer 2 wären: Finger weg von (zu viel) Alkohol. Natürlich löst ein Gläschen in Ehren die Stimmung, macht locker und lustig; doch leider kann bereits ein Tropfen zu viel das Fass zum Überlaufen bringen.

Muss einem der geheimnissvolle Fremde erstmal die Haare aus der Kloschüssel halten, ist es meistens vorbei mit der Romantik. Und wer Glück hat und es schafft, seinen Mageninhalt bei sich zu behalten, hält dafür nicht mit seinen Gedanken hinterm Zaun. Was man im Rausch (der Ekstase) vielleicht noch bier-ernst meint, kann man am nächsten Morgen aber schonmal bitter bereuen. Sparen Sie sich das ein oder andere Gläschen, dann sparen Sie sich auch das ein oder andere Schamgefühl am nächsten, ernüchternden Tag.

One Night Stand Regel Nr. 3: Zu mir oder zu dir?

3 Wer sich am Morgen nach dem One Night stand richtig verhalten will, muss schon am Abend davor den Weg dafür ebnen. One Night Stand Regel Nummer 3 stellt die Weichen für einen unkomplizierten Ablauf und lautet: Gehen Sie zu ihm oder in ein Hotel. Niemals aber in Ihre eigene Wohnung. Gründe dafür gibt es Zweierlei.

Erstens: Entwickelt sich der coole Macho-Mann ganz unerwartet zu einem unangenehmen Zeitgenossen, möchten Sie sicher nicht, dass er Ihre Adresse kennt. Zweitens: Wenn Sie in seiner Wohnung sind, sparen Sie sich den unhöflichen Rauswurf und entscheiden selbst über den Zeitpunkt des Abgangs. 

One Night Stand Regel Nr. 4: Der Morgen danach

4 Apropos Abgang. In ihm liegt die eigentliche Kunst eines perfekten One Night Stand. Nimmt man die Regeln eines One Night Stand nämlich streng genau, erfolgt der Abgang unmittelbar nach dem eigentlichen Akt (Regel Nummer 4). Durch Nacht und Nebel. Hauptsache weg. Kein Einschlafen, kein Kuscheln und erst Recht kein Frühstück. Es geht um ungebundenen Sex mit einem Fremden. Mehr nicht. Das ist die Theorie. In der Praxis versaut einem hingegen ein (gerade bei Frauen nicht seltener) postkoitaler Gefühlsausbruch oft das Konzept.

Moment. Sie haben sich doch nicht etwa verknallt? In diesem Fall halten Sie sich streng an One Night Stand Regel Nummer 4a: Machen Sie trotzdem einen Abgang und sagen Sie sich, Ihrem gefühlsschweren Herzen und wenn es sein muss auch ihm, dass von nun an das Schicksal entscheidet. Wenn Sie wirklich füreinander geschaffen sein sollten, werden sie sich wieder sehen. Gehen Sie, halten Sie damit den letzten Funken Romantik aufrecht und schmieden Sie weitere Pläne erst dann, wenn Sie mindestens 12 Stunden Tageslicht gesehen haben. Danach haben Sie immer noch genug Zeit dem Schicksal (vielleicht via soziale Netzwerke) auf die Sprünge zu helfen – sofern die Schmetterlinge noch flattern.

One Night Stand Regel Nr. 5: Er will Sie wieder sehen?

5 Ein ähnliche Vorgehensweise wie in Regel 4 legen wir Ihnen übrigens auch ans Herz, wenn Amors Pfeil nicht Sie, sondern Ihr Gegenüber gestreift hat und er plötzlich die grosse Liebe lauern sieht. Adaptieren Sie One Night Stand Regel Nummer 4a: Sagen Sie auch ihm, dass das Schicksal alles weitere regeln wird und Sie diesen Zauber nicht brechen wollen.

Das ist übrigens auch das Argument, das gegen das Hinterlassen Ihrer Telefonnummer spricht. Womit bereits Regel Nummer 5 zum Tragen kommt: Niemals, aber wirklich niemals, geben Sie Ihre Nummer her. Wenn es unbedingt sein muss, dann nehmen Sie seine an. Noch besser: Wenn ein Wiedersehen wirklich stattfinden soll, muss der schöne Fremde erst einmal seine Qualitäten als Traumprinz beweisen und die Welt auf den Kopf stellen, um Sie wieder zu finden. DAS ist romantisch.

One Night Stand Regel Nr. 6: Schlechter Sex, besserer Abgang

6 Wie Sie sich im Falle undurchsichtiger Gefühlsduselei verhalten, ist mit Hilfe von One Night Stand Regel 4 bereits geklärt. Noch offen ist nur noch die Frage nach der richtigen Exit-Strategie im Falle eines postkoitalen Hangover. Was ist zu tun, wenn der Sex schlecht war, man nun schweigend nebeneinander liegt und darauf wartet bis jemand etwas sagt? In diesem Fall gilt One Night Stand Regel Nummer 6: Flucht nach vorn. Seien Sie ehrlich und unverbindlich, aber bitte nicht unhöflich. Dass der Sex nicht das Gelbe vom Ei war, weiss er im Zweifel selber. Bedanken Sie sich einfach für das Abenteuer und gehen Sie.

Ein One Night Stand lebt schliesslich von Unverbindlichkeit – auch das ist eine Regel. Irgendwie ein Widerspruch in sich; aber letztlich auch egal. Wichtig: Haben Sie  Spass. Ist das womöglich Regel Nummer 7? Oder vielleicht doch die einzige Vorgabe, die spontaner Einweg-Sex mit sich bringt? Wer weiss das schon? Ein One Night Stand ist und bleibt eben doch irgendwie kompliziert.

Bild: iStock

Weitere Artikel