Pixel

Isolation on fire!So bewahrt ihr euch die Erotik – trotz Quarantäne

Ob die Liebe und ein erfülltes Sexleben erhalten bleibt, wenn man permanent aufeinanderhängt? Na klar! Guter Sex funktioniert, in Beziehungen, vielleicht sogar gerade deswegen wieder. Die besten Sex- und Beziehungstipps gegen den Lust-Verlust in Quarantäne. 

Sex-Tipps für längjaehrige Beziehungen

Die glückliche Nachricht für alle Partnerschaften ist: So viel Zeit für Zweisamkeit und Liebe hatten wir noch nie! Die Quarantäne führt Paare enger zusammen. Die schlechte Nachricht lautet jedoch: Zwangsflitterwochen können echte Abtörner sein! Statt im Bett in knisternder Erotik, versinken viele Partnerschaften im Lagerkoller. 

Zwischen Jogging-Hosen und Dosen-Ravioli fliegen einfach keine Funken. Das ist keine Seltenheit. Und übrigens auch kein zwingendes Anzeichen einer schlechten Beziehung. Lust-Verlust ist normal. Aber er ist längst nicht das Ende. Es gibt nämlich noch eine glückliche Nachricht: Die Erotik lässt sich in jeder Beziehung auffrischen – gerade jetzt! 

Stimmung in die Bude: Die besten Sex-Tipps für deine Beziehung während der Corona-Krise

Feelgood-Tipp: Kümmer dich um dich selbst!

1 Ungeschminkt und unrasiert lebt es sich im Home-Office vielleicht ganz gemütlich als Frau wie auch als Mann, aber bestimmt nicht ganz so sexy. Gib dir Mühe mit dir selbst, in erster Linie natürlich für dich selbst. Wer Erotik im Alltag erleben will, muss sich erotisch fühlen. Und das hat eben (auch) viel mit dem Aussehen und dem eigenen Befinden zu tun. Und nebst deinem Gemüt erfreust du auch noch deinen Partner oder deine Partnerin.

Tipp für guten Sex: Bewege dich

2 Couch-Potatos sind alles andere als aktiv im Bett. Der Grund: Je weniger wir uns bewegen, desto schlaffer werden nicht nur unsere Muskeln, sondern auch unser Lustempfinden. Nachweislich schüttet der Körper mehr Glücks- und Lusthormone aus, wenn wir uns regelmässig bewegen. Also los, Frauen und Männer: Hintern hoch und ein kleines Home-Workout starten, am besten gleich gemeinsam mit der Partnerin oder dem Partner.

Heisser Beziehungstipp – nehmt euch Zeit für eure Liebe

3 Ein Vorspiel hat kein zeitliches Limit. Erst recht nicht, wenn man ohnehin 24 Stunden aufeinanderhängt. Kleiner Tipp also: Wie wäre es mit einer intimen Berührung hier, einem kleinen Dirtytalk da und aufreizenden Gesten zwischendurch.

Ihr habt den ganzen Tag (und noch länger) Zeit, die Lust langsam zu steigern und eurer Beziehung ein bisschen Spannung zu verleihen. Je länger man den Spannungsbogen aufbaut, desto knisternder ist er und wenn man denn endlich im Bett landet, wird's umso schöner!

Online-Shopping für die Liebe – einfacher Tipp für mehr Abwechslung

4 Wer etwas frischen Wind im Sexleben braucht, kann sich diesen direkt bis zur Haustür liefern lassen. Sucht euch einfach einen guten Online-Shop für Sextoys und stöbert gemeinsam drauf los. Bereits das gemeinsame Shopping-Erlebnis kann Lust machen. Sucht euch Toys aus, die du und dein Partner oder deine Partnerin noch nicht kennt oder schon immer mal ausprobieren wolltet. Wenn nicht jetzt das Sexleben ein bisschen auffrischen, wann dann? 

Sex-Tipp: Seid enthaltsam

5 Wer hat eigentlich gesagt, dass ein gutes Liebes- und Sexleben von Quantität lebt? Das Gegenteil ist der Fall. Setzt euch nicht unter Druck, Beziehung hin oder her. Es geht nicht darum, ständig übereinander herzufallen und auf Orgasmus-Jagd zu gehen. Es geht darum, Intimität in eurer Beziehung zu zelebrieren. Und das kann auch bedeuten, enthaltsam zu sein. Verzichtet bewusst für eine Zeit auf Sex. Verlangen entsteht durch Limitation!

Beziehung auffrischen: Lest euch vor

6 Erotik in der Beziehung muss nicht immer körperlich sein. Lust entsteht oft auch verbal. Wie wäre es beispielsweise mit einem erotischen Roman (könnt ihr online bestellen oder als ebook runterladen). Tipp: Macht es euch gemeinsam gemütlich. Zündet Kerzen an, schafft eine angenehme Atmosphäre und lest euch die knisternden Geschichten gegenseitig vor.

Mehr Zärtlichkeit in eurer Partnerschaft

7 Die Corona-Krise geht an niemandem spurlos vorbei. Wir haben Sorgen, Ängste, Zweifel. Und andere Gefühle, die vielleicht nicht nach wilden Sex-Abenteuern, dafür umso mehr nach Nähe, Liebe, Geborgenheit und Ruhe schreien. Sex in der Corona-Krise ist ein anderer als sonst. Vielleicht kommt es dabei nicht mal zum eigentlichen Akt, sondern erstmal nur zu Zärtlichkeiten. Was dann passiert, seht ihr dann. Nehmt den Druck raus!  

Tut es einfach – einfachster Beziehungstipp!

8 Sex ist ja eigentlich gar nicht so kompliziert – wie, wann, wo und wie oft man es macht ist doch völlig egal. Ihr macht euch dennoch Sorgen um euer Sexleben? Ihr glaubt, die Lust verloren zu haben? Ihr wisst in eurer Partnerschaft nicht so recht weiter? Dann hört auf zu denken und tut es einfach! Appetit kommt schliesslich beim Essen – nicht nur am Tisch, sondern auch in der Liebe und in diesem Fall im Bett!

Titelbild: Unsplash

Weitere Artikel