Pixel

Bloody MarySex während der Periode: Das musst du wissen

Sex während der Periode soll Schmerzen lindern und Krämpfe lösen. Doch es herrschen viele Unsicherheiten in Bezug auf Menstruationssex. Eine Studie zeigt, dass nur 15 Prozent der Befragten während der Periode wie gewohnt Sex haben. Aus gesundheitlicher und hygienischer Sicht spricht nichts gegen Geschlechtsverkehr beim Menstruieren. Viele Menstruierende verspüren durch die verstärkte Durchblutung der Organe mehr Lust. Wir haben uns mit Sexologin Dania Schiftan über Menstruationssex unterhalten und geben Tipps, wie man die Scham überwindet.

Sex während der Periode

Menstruationssex: Das Wichtigste in Kürze 

  • Sex während der Periode ist nicht unhygienisch und kann gesund sein. Mehr
  • Sexualkrankheiten wie HIV können durch Blut schneller übertragen werden. Deshalb ist die Verhütung mit Kondomen bei Krankheiten während der Periode (aber auch sonst) wichtig. Mehr
  • Auch wenn du deine Tage hast, kannst du schwanger werden. Mehr
  • Damit du dich wohler fühlst, kannst du Menstruationssex in der Dusche oder in der Badewanne haben. Mehr Tipps.
  • Sex während der Periode kann wie Sport oder Masturbation die Dauer der Periode verkürzen. Mehr
  • Laut einer Studie von Clue und Kinsey fokussieren sich während der Menstruation viele ausschliesslich auf die Befriedigung des Partners oder der Partnerin. Mehr

Die Idee, während der Periode keinen Sex zu haben, beruht auf dem archaischen Glaubenssatz, dass Menstruationsblut gefährlich oder unhygienisch sei. Das ist Quatsch, trotzdem ist Menstruationssex heute noch für viele Tabu. Dabei spricht aus gesundheitlicher Sicht nichts dagegen. Im Gegenteil: Orgasmen sollen Krämpfe lösen und Schmerzen während der Periode lindern.

Wenn du jedoch keine Lust auf Sex während der Periode hast, ist das völlig in Ordnung. Ebenso wirksam gegen Schmerzen oder Krämpfe während dem Menstruieren ist die Selbstbefriedigung – für viele eine Alternative zum Periodensex.

Inhaltsverzeichnis: 

Darf man während der Periode Sex haben?

Weder aus gesundheitlicher noch aus hygienischer Sicht spricht etwas gegen Sex während der Periode. Wichtig ist, dass du dich damit wohl fühlst. Ob vaginal, anal oder oral: Sex während der Periode ist völlig normal. Manche Menschen haben aber religiöse Gründe, um auf Sex während der Periode zu verzichten. Das muss jede und jeder für sich entscheiden.

Sex-Expertin Dania Schiftan sagt: «Wir haben alle gewisse Bilder im Kopf, welche uns eine vermeintliche Vorstellung davon geben, was beim Sex gefordert ist und was nicht.» Sich von diesen Vorstellungen zu befreien, könne sehr lustvoll sein.

Dania Schiftan

 

Über Dania Schiftan

Als Dr. in Sexologie (USA) und Psychotherapeutin (FSP, Eidg. anerkannt) mit eigener Praxis in Zürich arbeitet Dania Schiftan seit 2008 als selbständige Sexual- und Psychotherapeutin. Sie hat auch einen Podcast und schreibt für mehrere Zeitungen und Kolumnen.

Hier geht es zu Dania Schiftans Webseite.

 

Warum Sex während der Periode nicht unhygienisch ist

Bei der Periode wird die Gebärmutterschleimhaut abgestossen, die durch das Menstruationsblut abtransportiert wird. Deshalb kann man auch nicht sagen, dass Sex während der Periode «unsauber» oder «eklig» ist. Schliesslich muss sich niemand für den natürlichen Vorgang seines Körpers schämen.

Was du über den weiblichen Zyklus wissen musst.

Ist Sex während der Menstruation gefährlich?

Bei gesunden Paaren ist Sex während der Periode ungefährlich. Du solltest aber unbedingt verhüten, wenn du nicht schwanger werden möchtest. Bei HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten (STI) gilt übrigens doppelte Vorsicht während der Menstruation – die Ansteckungsgefahr ist durch das Blut nämlich höher. Ausserdem bist du durch den veränderten Hormonspiegel empfänglicher für HIV-Viren. Wenn einer von euch HIV-positiv ist oder eine andere Sexualkrankheit hat, solltet ihr immer mit Kondomen verhüten. Lasst euch vor dem Sex während der Periode also lieber auf sexuell übertragbare Krankheiten testen.

Schwanger werden während der Menstruation

Während der Periode solltet ihr unbedingt verhüten, denn du könntest in den Tagen danach schwanger werden. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, während dieser Zyklusphase schwanger zu werden, gering ist, überleben die Spermien bis zu fünf Tage. Eine Befruchtung nach der Periode ist also möglich. Je älter du wirst und wenn dein Zyklus unregelmässig ist, können Menstruation und fruchtbare Tage sich annähern.

Wie sich Verhütung auf die Regel auswirkt

Verhütungsmittel wirken sich auf die Regeldauer und -stärke aus. Die Hormonspirale kann dazu führen, dass die Periode ausbleibt. Die Kupferspirale hingegen löst meist etwas stärkere Blutungen aus, während die Pille sie eher schwächt. 

Hat man während der Regel mehr oder weniger Lust auf Sex?

Manche Menstruierende haben während der Periode weniger Lust, weil sie beispielsweise PMS haben oder starke Schmerzen und Krämpfe spüren. Andere haben während der Periode verstärkt Lust auf Sex. Das liegt beispielsweise daran, dass die Klitoris und die Vagina während dem Menstruieren besser durchblutet werden. Dania Schiftan erklärt: «Es gibt viele Frauen, die aus diesem Grund während der Menstruation viel feinfühliger sind und sogar mehr Lust auf Sex haben als, während dem Eisprung.»

Ist Sex während der Periode schmerzhaft?

Sex während der Regel sollte nicht schmerzhaft sein. Im Gegenteil, das Blut kann sogar als natürliches Gleitmittel funktionieren und dadurch den Sex angenehmer machen. Wenn du generell Schmerzen beim Geschlechtsverkehr verspürst, solltest du deinen Frauenarzt oder deine Frauenärztin aufsuchen.

Sex während der Periode lindert Regelschmerzen

Regelschmerzen können durch Sex gelindert werden, da beim Geschlechtsverkehr Serotonin ausgeschüttet wird. Das kann die Schmerzen für eine Weile hemmen und Krämpfe lösen. «Sex hilft nachweislich gegen Bauchkrämpfe und Kopfschmerzen», sagt Dania Schiftan. Wenn du aber keine Lust auf Sex hast, solltest du dich nicht dazu zwingen, nur weil es deine Periodenschmerzen lindern könnte.

Sex während der Periode wird kein «Blutbad»

Um blutige Bettlaken zu verhindern, kannst du einfach ein Tuch über das Laken legen. Im Durchschnitt verlieren Menstruierende während ihrer gesamten Regel 60 Milliliter Blut – also etwa eine halbe Tasse. Ein «Blutbad» ist deshalb sehr unwahrscheinlich.

Tipps für Sex während der Periode

  • Sorge für eine angenehme Atmosphäre: Kerzen, Massage, Musik – tu das, was deinen Körper entspannt.
  • Wenn dich der Gedanke an das Blut stört, geh mit deinem Partner oder deiner Partnerin zusammen duschen oder baden. 
  • Benutze Soft-Tampons, wenn du dich damit wohler fühlst. 
  • Lege während dem Sex ein Handtuch über das Bett.
  • Verhüte unbedingt, wenn du nicht schwanger werden möchtest.

Sex mit Soft-Tampons

Du musst deinen gewöhnlichen Tampon vor dem vaginalen Sex dringend entfernen. Eine Ausnahme sind sogenannte Soft-Tampons. Diese liegen direkt am Muttermund an und saugen das Blut auf. Damit kannst du vermeiden zu bluten, wenn du Menstruationssex hast.

Periode durch Sex verkürzen

Sex und Selbstbefriedigung können die Periode beeinflussen und Krämpfe lösen. Die Bewegung sorgt dafür, dass das Blut schneller herausfliesst und kann so tatsächlich deine Menstruation ein bisschen verkürzen.

Sex während der Periode – noch immer ein Tabu-Thema

Eine internationale Studie von Clue und Kinsey aus dem Jahr 2017 zeigte, dass nur 15 Prozent der Befragten während der Regel ihre gewohnte sexuelle Aktivität ausüben, während sich 48 Prozent auf die Stimulation des Partners oder der Partnerin konzentrieren.

Es macht frei, dann Sex zu haben, wann einem danach ist.

Sexologin Dania Schiftan sagt zum Sex während der Periode: «Unabhängig davon, was man darüber denkt, sollte man Sex während der Periode ausprobieren und schauen, wie es einem geht damit. Es macht frei, dann Sex zu haben, wann einem danach ist – egal, was für ein Tag ist.»

Dania Schiftan kennt die Gründe für Scham beim Sex während der Regel. «Die Periode ist abgesehen von einem natürlichen, biologischen Akt auch ein grosses Politikum», erklärt Dania Schiftan. «Lange war es etwas Beschämendes, wenn man blutet. Es war peinlich, darüber zu reden. Unangenehm im Alltag. Und in jeder Werbung wurde die Periode in blauer Farbe dargestellt. Eine solche Haltung zieht sich natürlich weiter nach Hause und ins Bett.»

Ich plädiere dafür, Normen zu brechen, respektive die Sexualität ein Stück weit nicht so ernst zu nehmen, und sich eher zu überlegen, ob man Lust hat oder nicht. 

Beim Menstruationssex gilt wie allgemein beim Sex: Wenn beide Parteien sich damit wohl fühlen, ist es in Ordnung. Dania Schiftan ist überzeugt: «Wenn man Lust hat auf Sex während der Menstruation, kann dies, mit allem was dazu gehört, einer der lustvollsten Momente von innigem Sex sein.»

Von irgendwelchen gesellschaftlich erlernten Regeln sollen wir uns laut Dania Schiftan loslösen: «Ich plädiere dafür, Normen zu brechen, respektive die Sexualität ein Stück weit nicht so ernst zu nehmen, und sich eher zu überlegen, ob man Lust hat oder nicht.» Hat nur eine Partei das Bedürfnis nach Sex während der Regel, solltet ihr das Gespräch suchen und die Gründe ermitteln.

Warum wollen manche Menschen keinen Sex während der Periode?

Wenn Menschen keinen Sex während der Periode haben wollen, kann das kulturelle, religiöse oder persönliche Gründe haben. Es gibt Kulturkreise (zum Beispiel in Asien und Afrika), in denen es verboten ist, dass der Mann das Menstruationsblut zu sehen bekommt. Manche Menstruierende fühlen sich während ihrer Periode unwohl, haben Schmerzen oder PMS, was sich auch auf die Lust auswirken kann.

Wenn sich der Partner oder die Partnerin vor Menstruationssex ekelt

Sex während der Periode ist eine persönliche Entscheidung, die du mit deinem Partner oder deiner Partnerin besprechen solltest. Beim Sex gehören Körperflüssigkeiten aber auch dazu. Finde heraus, ob dein Gegenüber keine Lust hat oder ein Ekel-Gefühl empfindet. Kommuniziert offen miteinander.

Titelbild: Unsplash

Mehr dazu