Glück aus zweiter Hand5 Tipps für erfolgreiches Vintage Shopping

Vintage Shopping kann ganz schön überfordern. Wir haben 5 Tipps, wie du im Kleidergewühl einen Glücksgriff machst. 

Second Hand überfordert dich? 5 Tipps für erfolgreiches Vintage Shopping.

Konsumbewusstsein liegt zurzeit voll im Trend. Eine unserer liebsten Möglichkeiten, um Gebrauchtes wieder neu aufleben zu lassen, ist natürlich Vintage Shopping. Zum einen können wir hier modisch aus der ganzen Bandbreite schöpfen, zum anderen schont man dabei sowohl Umwelt als auch Portemonnaie.

Im Kleidergewühl kann man sich jedoch schnell verlieren. Damit der Shoppingspass nicht in falschen Grössen und durchlöcherten Fehlkäufen endet, kommen hier 5 Tipps für dich.

5 Tipps für erfolgreiches Vintage Shopping: 

Masse kennen

1 Dieser Tipp erleichtert dich das Stöbern: Bevor du dich also auf die Shoppingtour machst, finde online heraus, welche Grösse du hast. Nützlich sind: Damengrösse, Jeans-Grösse (mit Länge!), Hosengrösse und amerikanische (Schuh-)Grösse. Im Internet findest du zahlreiche Tabellen hierfür, vielleicht musst du das eine oder andere nochmal nachmessen.

Die Zahlen speicherst du am besten auf dem Smartphone oder einem Notizzettel, den du mitnimmst. Hast du ein Stück in deiner Grösse gefunden, kommst du ums Anprobieren nicht herum. Die Schnitte von früher unterscheiden sich eben doch ziemlich von den heutigen.

Den Wert kennen

2 Die Preise in Secondhand-Shops können ganz schön variieren. Wichtig ist deshalb zu wissen, ob das Kleidungsstück wirklich wertvoll ist – also echt Vintage, aus gutem Material oder von einem teuren Brand – oder ob es nur Second Hand und zum Beispiel ein Stück von Zara ist.

Vintage Shopping: 5 Tipps für den Glücksgriff im Kleidergewühl.

Bild: lechatnoir/iStock

Das Wichtigste zuerst

3 Ein Ausflug in Secondhand-Shops kann überfordernd sein: So vieles auf einer Fläche und nichts in mehrfacher Ausführung!

Schau dich ruhig erst mal in Ruhe um und nimm die ganze Atmosphäre auf. Behalte aber im Hinterkopf, wonach du ursprünglich suchen wolltest. So lässt du dich weniger schnell auf Impulskäufe ein.

Offen sein

4 Obwohl es gut ist, mit einem Plan loszuziehen, solltest du trotzdem offen sein. Denn wer weiss, wie viele verborgene Schätze sich unter all den Klamotten verstecken könnten? Lass dich überraschen! Denn beim Vintage Shopping ist es wie in der Liebe: Die richtig tollen Teile tauchen da auf, wo man sie zuletzt vermutet hätte. 

Nach Alterspuren checken

5 Alter und jahrelanges Tragen werden wahrscheinlich nicht spurlos am Kleidungsstück vorbeigegangen sein. Wichtig ist deshalb, den Fund auf Löcher, Risse oder sonstige Abnutzungen abzusuchen, bevor er gekauft wird.

Überlege dir: Kommen zum Preis noch hohe Reparaturkosten dazu? Dann lohnt sich der Kauf wohl eher nicht. Muss man nur einen Knopf annähen: Go for it.

Titelbild: LightFieldStudios/iStock

Weitere Artikel