Pixel

Fashion NewsDesignerlegende Thierry Mugler ist verstorben

Seine Entwürfe revolutionierten die Mode und das Bild der Frau in den 80ern massiv. Am 23.01.2022 verstarb der französische Designer Manfred Thierry Mugler unerwartet. Er stand für Selbstinszenierung aber prägte auch ein starkes Frauenbild. Seine persönliche Handschrift hat Wiedererkennungswert: Starke Silhouetten, betonte Taillen, tiefe Ausschnitte und starke Schultern.

Manfred Thierry Mugler ist tot.

Seine Designs sind so vielseitig und bunt wie seine Biografie: Mit 14 begann Thierry Mugler seine Ballettausbildung. Danach lernte er Kostümdesign an der École supérieure des arts décoratifs in Strassburg. Er zog aus der Provinz nach Paris und revolutionierte die Modewelt – doch mit Hippie und Retro-Looks konnte er nicht viel anfangen. Stattdessen sah er die Zukunft: Seine Styles sind geprägt von Futurismus und prägend für die starken Silhouetten der 80er.

Thierry Muglers Mode kennt kein Geschlecht: für die Saturday Night Live Auftritte von David Bowie und Klaus Nomi designte er Roben und Röcke. 2002 zog er sich aus der Modewelt zurück, doch bis heute schätzen Beyoncé, Lady Gaga, Cardi B oder Kim Kardashian seine Mode.

Sein Einfluss ist auch heute zu spüren und vor allem zu riechen: Denn in den 90er-Jahren kreierte der Virtuose die weltberühmten Parfüms wie «Angel» oder «Alien».

Sein Tod kam überraschend, so wollte er gerade die anstehenden Kooperationen bekannt geben. Die Ursache ist noch unbekannt aber man geht von einem natürlichen Tod aus. Die Modewelt ist erschüttert von der Nachricht.

Titelbild: Screenshot via Youtube

Mehr dazu