Pixel

GaslightingWie gezielte Manipulation die Zukunft junger Frauen verändert

Gaslighting ist ein psychologischer Begriff welcher die Manipulation, Verwirrung und Verunsicherung der angezielten Person beschreibt. Letztendlich werden Realitäts- und Selbstbewusstsein deformiert. Wenn wir junge Frauen nicht ernst nehmen, wenn sie ihre Meinungen vertreten, wird unser Wunsch nach Gleichberechtigung immer ein Wunsch bleiben.

Gaslighting: Gezielte Manipulation und ihr Auswirkung

Ein Mädchen reagiert auf einen sexistischen Spruch und kriegt als Antwort «Du hast einfach keinen Humor, nimm nicht immer alles so ernst». Besagtes Mädchen fragt sich dann ob sie wirklich überreagiert. Sie hinterfragt dann auch, ob sie wirklich keinen Humor hat. Sie wird sich vielleicht nicht mehr zu diesem Thema äussern weil sie eine solche Antwort und ja, fast Demütigung, fürchtet. Alles weil sie nicht ernst genommen wurde.

Dies ist ein typischer Fall gezielter Manipulation, auch als Gaslighting bekannt. Wie aber wirkt sich das gesamtgesellschaftlich auf eine Generation von jungen Frauen aus?

Wenn junge Frauen denken ihre Meinung oder ihr Einsatz dafür sei eine Überreaktion, werden sie weniger und weniger reagieren.

Aus persönlicher Erfahrung weiss ich, dass vor allem Männer sehr oft den Terminus Feminismus belächeln und im Zusammenhang damit Gaslighting-Könige werden. Oft musste ich mir anhören ich nehme alles zu ernst und solle einfach alles lockerer sehn. Wieso? Weil ich meine Meinung vertrete? Und nicht alles als Witz sehe? Mir wird man den Mund mit Gaslighting nicht stopfen können, anderen Mädchen aber schon.

Wenn junge Frauen denken ihre Meinung oder ihr Einsatz dafür sei eine Überreaktion, werden sie weniger und weniger reagieren. Ihre Reaktion wird belächelt und nicht ernst genommen, wieso dann überhaupt weiter probieren?

Eine Reaktion von Priyanka Chopra zum Beispiel: Nachdem eine junge Pakistani Frau sie an einer Messe zur Rede gestellt hatte, wieso sie sich als UN-Friedens Botschafterin trotzdem unterstützend der indischen Armee gegenüber geäussert hat, antwortete Priyana mit Gaslighting. Die Frau solle sich beruhigen und aufhören zu explodieren.

Sie nahm keine Stellung ein, sie stempelte ihre Äusserung als lächerlich ab. So verunsicherte sie die junge Pakistani Frau und sie fühlte sich nicht ernst genommen.

Wenn sich aber Herren als passioniert in einem politischen Thema erweisen dann ist die Reaktion darauf selten Gaslighting, nein, die Antwort ist Lob. «Wow, er setzt sich für seine Meinung ein! Wie mutig». Tut dies eine Frau dann ist sie verbittert oder wütend, vielleicht ein «Femi-Nazi», nicht wert ernst genommen zu werden.

Es geht mir nicht darum ein Geschlecht schlecht zu reden. Im Gegenteil, ich möchte einfach die Aufmerksamkeit auf starke Frauen lenken, welche durch Gaslighting entmutigt werden sich eine Stimme zu verschaffen. Wir müssen als Gesellschaft daran arbeiten, jungen Frauen eine Möglichkeit zu geben ihre Meinung äussern zu können, ohne ihnen mit Gaslighting entgegenzukommen, sonst werden mehr Frauen aufhören ihre Meinung zu kommunizieren und das wäre ein Schande.

Weitere Artikel