Pixel

Millennials, go vote!Generation Selbstverständlich – darum sollten wir wählen gehen

Millennials in Paradise Kandidatin Sina Schmid über die verwöhnte Generation Y/Z, warum wir uns unseren Privilegien bewusst werden sollten und die Verantwortung für die Gestaltung unserer Zukunft übernehem müssen. Oder kurz: Darum solltet ihr wählen gehen, Kids!

Darum solltet ihr alle wählen gehen

Was unseren Eltern in der Generation X zu fehlen schien, gaben sie uns im Übermass. Mit Liebe, Unterstützung und Zuversicht überhäuft glauben wir, uns steht alles zu. Wir erheben auf alles einen Anspruch, denken wir sind berechtigt ein gutes Leben zu führen. Wir wollen, wollen, wollen, aber was bieten wir? Wir wollen schnelles Internet, eine gute Bildung, eine schöne Zukunft. Aber was sind wir gewillt dafür zu geben?

Für viele von uns ist alles selbstverständlich. Die meisten Jugendlichen in der Schweiz sind noch nie mit existenziellen Problemen konfrontiert worden. Die meisten hatten mehr als genug zu Essen, ein warmes Bett, eine gute Bildung. Doch den Privilegien, welche wir geniessen, sind sich viele nicht bewusst.


Eines, wenn nicht das grösste Privileg, ist unser Stimmrecht. Wir haben das Recht, aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft mitzuwirken. Wir haben die Möglichkeit, unsere Gesellschaft zu verändern. Wir müssen, wie für vieles, nichts für dieses Recht tun. Alle Schweizerinnen und Schweizer ab 18 Jahren sind berechtigt zu Wählen und abzustimmen, doch viele tun es nicht. Da frage ich mich; wieso?


Es geht schnell. Der Prozess ist so vereinfacht, dass es nicht mehr als eine Stunde gehen sollte, sich über die Abstimmungen oder Wahlen zu informieren, den Stimmzettel auszufüllen und den schon adressierten Brief in einen Briefkasten zu werfen.

Mehrere Plattformen erklären alles von A bis Z, helfen bei der Bestimmung der passenden Kandidaten, zeigen wie man den Stimmzettel ausfüllt. Und trotzdem ist die Stimmabstinenz bei den 18-35 Jährigen am grössten. Obschon wir die Bürger sind, welche am längsten mit den Folgen von Abstimmungen und Wahlen leben müssen, scheint es uns nicht zu kümmern.

Es ist für die meisten selbstverständlich, dass unsere Zukunft gesichert ist. Wenn wir uns weiterhin enthalten, könnte unsere Zukunft zu unserem Nachteil gestaltet werden. Viele denken, Politik betrifft uns nicht. Viele denken, Politik ist langweilig und etwas für Alte. Aber Politik ist das Mittel zu unserem Zweck. In jüngster Zeit werden im Parlament, welches von uns gewählt wird, enorm wichtige Entscheidungen getroffen.

Von «Ehe für Alle» bis zur Klimakrise. Diese Dinge scheinen uns zu beschäftigen, dennoch beteiligen wir uns nicht aktiv. 
Der einzige Weg, etwas auf einer grossen Ebene zu verändern, ist sich zu beteiligen. Es reicht weder nur über wichtiges zu reden noch auf die Strassen zu ziehen und zu streiken. 


Am 20.10.2019 sind die nächsten Wahlen, dabei wird unser ganzes Parlament neu zusammengesetzt. Dieses neue Parlament wird 4 Jahre lang Entscheidungen treffen, welche uns alle betreffen.


Unsere Generation muss wählen. Rechte sind mit Pflichten verbunden, und genauso wie wir Steuern zahlen müssen, müssen wir uns beteiligen. Wir müssen aufhören, unsere Rechte als selbstverständlich zu sehen und wir müssen anfangen, Verantwortung zu übernehmen.

Für alle die Powerfrau Sina in Action sehen wollen: Heute startet das siebenteilige Reality-Format Millenials in Paradise auf Blick.ch.

Weitere Artikel