DIE UNSICHTBAREN«Alt werden ist ein Massaker»

Der Pfiff galt natürlich der Jüngeren neben ihr. In ihr regt es sich noch, doch keiner wird von ihr erregt. Plötzlich unsichtbar. Es gibt kein Recht auf Begehrt-sein. Sie nimmt es leise hin. Eine Redakteurin fragt sich, was es heute für Frauen bedeutet, älter zu werden. Ein Gedankenstrom.

Und plötzlich war sie unsichtbar. Eine Redakteurin denkt darüber nach, was es bedeutet älter zu werden.

Das Alter? Langweilig, sagt die Vogue-Chefin (64). Ein Thema so unsexy wie Krampfadern. Lasst uns nicht darüber schreiben, schon gar nicht reden. Lasst uns das Älter-werden wegcremen, überschminken, verhüllen, bis wir unter der Maske verschwinden. Wir sind Anti-Aging. Wenn wir alt sind, pfeift uns doch kein Bauarbeiter hinterher.

Aber wir sind ja noch nicht alt. Dass versichern wir uns auch immer wieder pflichtschuldig. Die Kollegin sagt: «Ich bin schon 27!». Als die Ältere im Team fühle ich mich bemüssigt zu antworten: «Aber das ist doch nicht alt. Ich bin 31!» «Aber du siehst viel jünger aus», erwidert sie. Hoffentlich hat die Kollegin (38), die steil auf die 40 zugeht, nicht zugehört, wie wir über unser Jung-sein kokettieren, weil sie ist ja bestimmt schon alt. Und Sie, Sie sind bestimmt auch alt, aber fühlen sich nicht so. Währenddessen beginnt die Praktikantin (21) einen Beauty-Text über Fältchen abdecken mit den Zeilen «Die wilden Jahre sind vorbei».

Meine Tochter ist keine zwei Handvoll Monate. Sie ist bezaubernd, aber hilflos. Wie habe ich mich gefreut, als sie erst lernte zu sitzen, dann zu krabbeln. Mit jedem Tag, den sie älter wird, staune ich, wie schnell sie dazulernt und die Kurve geht steil nach oben. Aber wann geht sie wieder nach unten? Wann ist mehr Erfahrung haben für eine Frau nicht mehr wünschenswert? Wenn 30 Kerzen auf dem Smarties-Kuchen brennen? Nein, mit 30 ist man noch jung! Bis 40 hat man sich gut gehalten. Okay, aber dann mit 50 ist alles aus? Es sind genau 156,2 Smarties in einer Packung.

Schau dir Demi Moore (51) an! Ja, sie ist schön, aber Mila Kunis (31) ist tausendmal hübscher als sie. Oder Madonna (56)! Nee, Madonna muss ja unter einem Sauerstoffzelt schlafen. Wie hat sie dann Sex mit ihrem Toy Boy? Wieder mal ausgespielt, munkelt die Yellow-Press.

Die besten Jahre sind die schlimmsten.

Wussten Sie, dass Frauen ab einem gewissen Alter in Kuh und Ziege unterteilt werden? Ich habe das bis gestern nicht gewusst. Ich hab es mir angelesen, in so einem scheinbar langweiligen Buch («Die Mutprobe»), das wir ja eigentlich nicht lesen, weil es darin um das Älter-werden der Frauen in der Gesellschaft und die Gesellschaft, die Frauen alt macht, geht. Wir sind doch nicht alt! Die Autorin, Bascha Mika (60), vielleicht. Sie hat auch keine Kinder, wahrscheinlich ist sie chronisch untervögelt, werden die Anti-Feministen wieder jaulen. Ausgetrocknet. Die Kuh! Aber eigentlich sieht sie für ihr Alter noch recht gut aus. Freche Stirnfransen machen gleich viel jünger, meint auch Star-Coiffeur Piere Soundso. Also doch, Ziege. Ziegen sind die Zicken unter uns Frauen. Sie schleifen ihren Körper und kriegen vor lauter Hunger schlechte Laune. Aber sie sehen toll aus, für ihr Alter!

Obwohl, die hat bestimmt, was machen lassen. Müssen die ja auch. Wer will seine Fantasien schon auf Falten projizieren. Mit der neuen Technik sieht man ja ALLES. Deshalb soll sich unter Kameramännern der Ausdruck Schabracken-Filter etabliert haben, wenn die Reality mal doch nicht so genau gezeigt werden soll. Wenn sich die Schabracken dann botoxen lassen, haben sie bald keine Mimik mehr, wie die Kidman (47). Vielleicht hat sie deshalb schon länger keine gute Rolle mehr gespielt. So eine Charakterrolle in einem ganz wichtigen Film, den wir uns bestimmt noch bald anschauen wollen, in dem Frauen besten Alters ja doch sehr wohl vorkommen (scharfe Randbemerkung der Redaktion an die ewigen Frauenquoten-Befürworterinnen). Im preisüberhäuften Film «Amour» von Michael Haneke feierte zum Beispiel die damals 85-jährige französische Schauspielerin Emmanuelle Riva ihr Comeback. Sie spielte eine fabelhafte Sterbende. Haben Sie den Film gesehen? Er zeigt, was mit der Liebe passiert, wenn wir einmal alt sind. Ja, ich habe auch gehört der Film soll wunderbar sein, aber er zieht einen so runter. Heute Abend brauch ich etwas Lustiges. Ich musste gestern zum ersten Mal alle meine Drinks selber zahlen.

Titelbild: aus dem Film «Hope Springs» (© Sony Pictures)

Weitere Artikel