Ayurvedischer Schlummertrunk3 trendige Moon Milk Rezepte für besseren Schlaf

Moon Milk ist in aller Munde – wortwörtlich. Aber kann das ayurvedische Trendgetränk wirklich gegen Schlafprobleme helfen? Hier kommen drei feine Moon Milk Rezepte zum Schlummern. 

Moon Milk Rezepte: Dieses Getränk macht Schluss mit Schlafproblemen

Nachdem Goldene Milch unsere Herzen im Sturm erobert hat, wird sie jetzt von einem neuen Ayurveda-Trendgetränk abgelöst: Moon Milk soll uns schneller einschlafen lassen, gegen Heisshunger helfen und uns während des Schlafs sogar schöner machen.

Warme Milch macht müde – das wussten schon unsere Mütter. Schuld ist die Aminosäure Tryptophan, welche die Bildung der Botenstoffe Serotonin und Melatonin im Gehirn ankurbelt.

Bei Moon Milk werden der Milch noch Adaptogene zugegeben. Das sind natürliche Pflanzenstoffe, die gerade einen ziemlichen Hype erleben und zum Beispiel bei Terra Elements, deren Experten uns drei feine Moon Milk Rezepte verraten haben, in Form von Pulvern erhältlich sind.

Hier geht es direkt zu den Moon Milk Rezepten.

So setzt sich Moon Milk zusammen

Milch

1 Du kannst selber entscheiden, ob du zu normaler Milch oder Pflanzendrinks greifst. Denn ausser in Kuhmilch findet man eine grosse Menge Tryptophan auch in veganen Drinks aus Cashews, Kokos, Mandeln , Soja und Hafer. Moon Milk schmeckt mit Cashew- sowie Mandeldrink oder Kokosmilch besonders fein.

Gewürz

2 Die Ayurveda-Lehre sagt manchen Gewürzen eine beruhigende Wirkung nach. Ingwer, Kurkuma (kennen wir bereits aus der Goldenen Milch), Nelken, Zimt, Safran und Kardamom sind Beispiele hierfür, es gibt aber noch einige mehr.

Adaptogene

3 Adaptogene sind aktive Pflanzenstoffe, die dem Körper helfen können, besser mit Stress umzugehen harmonisierend auf Körper und Geist wirken. Besonders beliebt für Moon Milk ist Ashwagandha, auch Schlafbeere genannt.

Extras

4 Du kannst deine Moon Milk mit verschiedenen Toppings verfeinern und verzieren. Ob Beeren, Salz, Kakao oder essbare Blüten. Mit verschiedenen Extras rundest du dein eigenes Moon Milk Rezept ab.

3 Moon Milk Rezepte für eine ruhige Nacht

Moon Milk mit Ashwagandha und Kurkuma

Moon Milk mit Ashwagandha und Kurkuma

Ashwagandha, auch Schlafbeere genannt, hat in ayurvedischen Einschlafroutinen einen festen Platz und ist ein Kraut, welches man in Indien, Pakistan und Afghanistan findet. Etwas Himalaya-Salz gibt dieser Moon Milk eine interessante Note.

Zutaten für eine grosse Tasse Moon Milk: 

  • 250 ml Cashewdrink
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 TL Ashwagandha-Pulver
  • 1 TL Kurkuma-Pulver
  • 1 Prise Himalaya-Salz

Zubereitung:

Cashewmilch und Cashewkerne pürieren und erwärmen. Das Ashwagandha-Pulver und Kurkuma einrühren und das Ganze etwas köcheln lassen. Mit Himalaya-Salz abschmecken und verziert mit einer Prise Kurkuma servieren. 

Moon Milk mit Kokos und Reishi

Moon Milk mit Kokos und Reishi

Reishi ist ein Vitalpilz und zählt zu den beliebtesten Pflanzen, welche in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde angewendet werden. Zusammen mit der Süsse der Datteln und dem Zimt schmeckt diese Moon Milk fast schon weihnachtlich.

Zutaten für eine grosse Tasse Moon Milk:

  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 Datteln
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 TL Reishi-Pulver
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Die Kokosraspeln und die Datteln zusammen mit der Hälfte der Kokosmilch pürieren. Danach bei kleiner Hitze erwärmen. Den Rest der Kokosmilch und das Reishi-Pulver hinzugeben und zum Schluss mit Zimt garnieren.

Moon Milk mit Shatavari und Tulsi

Moon Milk mit Shatavari und Tulsi

Tulsi kommt aus Südostasien und wird auch als heiliger Basilikum bezeichnet. Das Kraut soll harmonisierend auf den Körper wirken und schmeckt tatsächlich etwas wie der Basilikum, den wir aus der mediterranen Küche kennen – halt einfach exotischer.

Zutaten für eine grosse Tasse Moon Milk:

  • 250 ml Mandeldrink
  • 50 g Mandeln
  • 1 TL Shatavari-Pulver
  • 1 TL Tulsi-Pulver

Zubereitung:

Den Mandeldrink zusammen mit den Mandeln in den Mixer geben und pürieren. Danach alles bei geringer Hitze erwärmen. Shatavari kurz mitköcheln und die Moon Milk vor den Servieren mit Tulsi-Pulver bestreuen.

Alle Bilder: Terra Elements

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel