So klappt’s endlich8 Tipps für gesunde Ernährung trotz Stress

Ausgewogenes Essen in den Alltag einzubinden, ist nicht schwer. Wir zeigen dir kleine Kniffe, wie’s mit der gesunden Ernährung klappt.  

8 Tipps für gesunde Ernährung trotz Stress

Gesunde Ernährung ist im Alltag gewiss nicht immer einfach. Die knappe Zeit reicht oft nur für Essen zwischen Tür und Angel, der Job lässt wenig Zeit für richtige Ernährung und selbstgekochte Speisen. Und wenn dann noch der Heisshunger zuschlägt, ist es meist ohnehin zu spät für gesunde Lebensmittel.

Auf Dauer ist eine solche Ernährungsweise nicht nur ungesund, sondern vor allem auch unnötig. Denn mit etwas Planung und ein paar Tricks kann gesunde Ernährung im Alltag nämlich durchaus gelingen.

Gesunde Ernährung im Alltag – so klappt’s:

Gesunde Ernährung planen

1 Ein ausgewogener Speiseplan ist eine Frage der Organisation. Wer sich an einem festen Tag in der Woche hinsetzt und eine Menüliste mit all den Speisen, die er in den nächsten Tagen essen möchte, niederschreibt, macht gesunde Ernährung planbar – und lässt Heisshunger-Fallen damit gar nicht erst entstehen.

Vorkochen für eine gesunde Ernährung

2 Dass die Zeit im Alltag nicht reicht, um täglich frisch zu kochen, ist für eine gesunde Ernährung keineswegs schlimm. Denn die meisten Speisen lassen sich problemlos vorkochen und einfrieren. Vor allem Gemüse, Suppen, Eintöpfe oder Aufläufe, aber auch selbst gebackenes Brot sind auf diese Weise gut vorbereitbar. Auch hier bietet es sich übrigens an, einen festen Termin pro Woche zum Vorkochen vorzusehen, um alle gesunden Gerichte auf einen Schlag vorzubereiten.

Gut püriert ist halb gewonnen

3 Gemüsemuffel, die sich mit richtiger Ernährung schwer tun, können gesunde Lebensmittel auch pürieren. Aus Gemüse und Früchten lassen sich schmackhafte und nahrhafte Smoothies herstellen, die sich praktisch abfüllen und gut mitnehmen lassen. Aber auch Saucen, die man zu Nudeln oder Fleisch isst, lassen sich aus püriertem Gemüse, etwas Bouillon und Gewürzen schnell herstellen.

Rezeptbuch führen

4 Gesunde Ernährung scheitert im Alltag oft einfach daran, dass einem nichts einfallen will, was man kochen könnte. Für Inspiration sorgt ein selbst zusammen gestelltes Rezeptbuch mit Ideen für schnelle und gesunde Speisen, die man selbst gern isst. Klappt dank immer mehr tollen Foodapps auch digital.

Gesunde Vorräte anschaffen

5 Gesunde Ernährung wird dann unkompliziert, wenn man nicht erst in den Laden gehen muss, sondern einen gewissen Vorrat an guten Lebensmitteln immer im Haus hat. Vor allem Nüsse, Haferflocken, Reis, aber auch tiefgefrorenes Gemüse oder Fisch lassen sich super lagern.

Immer Snacks dabei haben

6 Wenn der kleine Hunger kommt, ist man besten gut darauf vorbereitet. Und zwar mit gesunden Snacks, die man immer bei sich führt. Das können eine Hand voll Nüsse, hart gekochte Eier, herzhafte Gemüsemuffins oder einfach ein paar geschnittene Gemüsesorten sein.

Richtig frühstücken

7 Man kann es nicht oft genug sagen: Der Zmorge ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wer täglich mit gesunden und sättigenden Lebensmitteln in den Tag startet, wird es leichter haben, sich gesund zu ernähren. Idealerweise gibt’s zum Zmorge etwas, das reich an Ballaststoffen und Eiweiss ist.

Nicht ganz satt essen

8 In der Hektik des Alltags muss das Essen oft schnell gehen. Gehetzt zu essen ist nicht nur unbekömmlich, sondern verleitet auch dazu, mehr zu essen, als nötig. Die Folge ist ein Energietief und langfristig eine Zunahme an Gewicht.

Idealerweise nimmt man sich daher bewusst Zeit und Musse zum Essen. Wer es trotzdem eilig hat, versucht ein gesundes Mass zu finden. Soll heissen: Iss immer nur so viel, dass du das Gefühl hast, fast satt zu sein. Das Sättigungsgefühl setzt nämlich erst rund 20 Minuten nach der Mahlzeit ein. Wer sich bereits beim Essen satt fühlt, hat meistens schon zu viel gefuttert.

Titelbild: picjumbo.com/pexels
 

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel