Pixel

Augenbrauen schminkenSo kriegen Sie den Bogen raus

Sie verleihen unserem Gesicht die Kontur, unserer Mimik den Ausdruck und sie geben ein Statement über unser Modebewusstsein ab. Augenbrauen schminken ist in. Je voller, desto hipper. Eine Anleitung auf Augenhöhe.

Augenbrauen schminken: Eine Anleitung auf Augenhöhe

Sie sind die Lieblinge der Visagisten und das Markenzeichens des Models der Stunde: Cara Delevigne. Von uns every-day Makeup-Usern werden sie aber meist völlig ignoriert. Schade, denn Augenbrauen verleihen dem Gesicht Spannung und Proportion. Wer seine Augenbrauen schminkt, lässt den Blick strahlen. So bekommen Sie den Bogen raus.

Formvollendung: Welche Augenbrauenform passt zu mir?

Buschwerk oder Schmalspur? Über die perfekte Form kann man streiten, denn letztendlich ist auch sie Mode und Zeitgeist unterworfen. Einige Basics gelten beim Augenbrauen schminken und stylen aber immer.

Regel Nummer 1: Der liebe Gott hat mitgedacht und die Brauenform immer passend zum Gesicht des Besitzers gestaltet. Die natürliche Form sollte also Guideline sein. Daraus ergibt sich Regel Nr. 2: Niemals zu viel zupfen. Regel Nr. 3: Die Brauenform sollte mit den Gesichtszügen und ein wenig auch mit dem Charakter der Trägerin konform gehen. Wer feine Gesichtszüge hat, dem stehen schmale Brauen; zu natürlichen, sportlichen Typen passt die buschige Variante. Und: Je grösser das Gesicht, desto kräftiger darf beim Augenbrauen schminken der Bogen sein.

Die Form, die übrigens jedem steht, ist das klassische Dach: Die Braue sollte in den ersten zwei Dritteln ihrer Länge ansteigen und dann leicht abfallen. Wenn die Braue genauso lange ansteigt wie sie abfällt, wirkt der Blick traurig.

Tipp: Eckige Gesichter brauchen zum Ausgleich einen runden Brauenschwung, runden Gesichtern gibt ein leicht eckiger Bogen Charakter. Perfekte Augenbrauen können sogar grosse Nasen kaschieren. Der Trick: Wer zur Super-Nase füllige Augenbrauen schminkt trägt, bringt Gleichgewicht ins Antlitz.

Werkzeuge für Wow-Brauen: Augenbrauen-Pinzette richtig führen

Profis raten in Sachen Pinzette nicht die günstigste Variante zu kaufen. Ein gutes Gerät erkennt man an den nach vorne hin abgeschrägten, flachen Kanten; damit erreicht man auch wirklich jedes Härchen einzeln. Ausserdem sollte man darauf achten, dass die Pinzette viel Spannung hat, dann kann man sie exakter und zügiger führen. Zuerst wird der schmale Steg, der von der Nase zur Stirn verläuft, enthaart. Der Brauenbogen sollte genau über dem inneren Augenwinkel beginnen. Dann die Haare in Wuchsrichtung und immer nur unterhalb der Braue zupfen; das schenkt einen sauberen Effekt.

Tipp: Mit der Hand über den Kopf greifen, die Braue von oben anheben und mit zwei Fingern spannen. Zwischendurch immer wieder innehalten und die Linienführung kontrollieren.

Der Wow-Effekt: Augenbrauen schminken und stylen

Beim Augenbrauen schminken kann man mit Konturstift und Pinsel Feinarbeiten vornehmen. Farbtechnisch gilt: Am natürlichsten wirkt es, wenn die Brauen etwas dunkler sind als die Haare. Augenbrauenstifte sind ideal zum Auffüllen von Löchern im Brauenbogen und zum Nachzeichnen. Beim Augenbrauen schminken sollte man jedoch keine harten Linien ziehen, sondern die Farbe soft in strichelnden Bewegungen und in Wuchsrichtung zwischen die Härchen setzen, um das Ergebnis natürlicher wirken zu lassen. Auch getöntes Brauenpuder gibt einen natürlichen Look. Es wird mit einem Applikator aufgetragen, was vor allem Anfängern das Augenbrauen schminken erleichtert. Anschliessend werden die Brauen nach oben und aussen gebürstet und mit transparentem Gel oder Mascara fixiert.

Wenn es nach den Makeup-Gurus geht, sollte Brauenstyling zur Beautyroutine gehören wie Wimperntuschen. Warnung: Wenn man einmal damit begonnen hat, wird es schnell zur Obsession. Und noch eines muss klar sein: Durch den ständigen Nachwuchs wird das Zupfen zum wöchentlichen Fixtermin. Aber niemand hat gesagt, dass Schönheit ein Spaziergang ist.

Bild: iStock

Weitere Artikel