DIY-CUT Die besten Methoden zum selber Haare schneiden

Du hast keine Lust, auf den nächsten Coiffeur-Termin zu warten? Dann kannst du deine Haare auch ganz einfach selber schneiden. Alles was du dafür brauchst, ist eine Haarschere und einen Spiegel. Wir zeigen dir, wie du glatte oder lockige Haare, Spliss oder einen Pony zu Hause ganz einfach selber schneidest.

Eine junge Frau schneidet sich die Haare vor dem Spiegel selbst.
Haare selber schneiden: Mit diesen 5 Methoden funktioniert's © Kemal Yildirim / E+

Eins vorweg: Wer sich die Haare selber schneiden will braucht sehr viel Mut. Und nicht jeder Haarschnitt gelingt wirklich. Überlege dir also gut, ob du das Risiko wirklich eingehen willst. Denn, egal wie schnell deine Haare nachwachsen: Einige Tage musst du mit dem Resultat durch die Strassen gehen. In einigen Fällen lohnt es sich aber, Zeit und Geld zu sparen und einen Termin im Salon auszumachen.

Wie kann ich mir am besten selber die Haare schneiden?

Wenn du dir deine Haare selber schneiden willst, solltest du folgenden Punkte unbedingt beachten:

  • Halte es so einfach wie möglich: Schwierige Haarschnitte wie den Butterfly-Cut und Kurzhaarschnitte solltest du nur von deiner Coiffeuse oder deinem Coiffeur schneiden lassen.
  • Beachte deine Haarstruktur: Je nach dem, ob du glatte oder lockige Haare hast, musst du sie anders schneiden.
  • Verwende die richtige Schere: Küchen-, Bastel- oder sonstige Scheren sind nicht geeignet und machen deine Haare kaputt. Investiere in eine spezielle Haarschere.
  • Step by step: Schneide lieber weniger ab und taste dich langsam an deinen Wunsch-Haarschnitt heran. Sind die Haare erst einmal abgeschnitten, kriegst du die Länge nicht mehr zurück.
  • Halte die richtigen Tools ready: Du brauchst einen Spiegel, so dass du deinen Kopf auch von hinten siehst, eine Haarschere und einen Kamm. Je nach Haarschnitt und Länge sind auch Klammern und Haargummis nützlich.

Ist es besser die Haare nass oder trocken zu schneiden?

Je nach dem, welche Struktur deine Haare haben, schneidest du sie trocken oder nass. Ein Nasshaarschnitt hat den Vorteil, dass du schneller alle Haare schneiden kannst und so präzisere Schnitte bekommst. Schneidest du deine Haare trocken, werden sie lockerer und sind weniger anfällig für Spliss.

Glatte Haare schneiden

Glattes Haar solltest du nass kürzen, da es so einfacher ist, exakte Linien zu schneiden.

Lockige Haare schneiden

Bei Locken und voluminösem Haar ist es einfacher, diese in trockenem Zustand zu schneiden, da der Haarschnitt gleich im «Endzustand» betrachtet werden kann.

Spitzen selber schneiden

Durch das Schneiden der Haarspitzen kannst du Spliss vorgebeugen. Es ist also wichtig, dies immer mal wieder zu machen. Wer sich den Gang zum Coiffeur-Salon ersparen will, kann sich die Spitzen ganz einfach selber schneiden.

So gehts du dabei vor

  1. Kämme deine Haare glatt kopfüber.
  2. Schneide die Enden ringsrum auf der gewünschten Länge ab. Klemme deine Haare dafür zwischen die Finger.

Wer’s etwas fortgeschrittener mag und einen Stufenschnitt will, arbeitet mit der Ponytail-Methode:

Hast du schon einmal deine Haare selbst geschnitten?

Ja, das Ergebnis war toll!
54%
Ja, aber ich war nicht zufrieden.
26%
Nein, ich traue mich nicht.
20%
96 Abstimmungen

Stirnfransen selber schneiden

Um einen Pony zu schneiden, sollten deine Haare unbedingt trocken sein. So siehst du gleich, wie die Stirnfransen fallen und deine Fransen werden nicht unbeabsichtigt kürzer. So gehst du vor:

  1. Zuerst teilst du die Stirnfransenpartie ab. Dafür machst du am besten einen Mittelscheitel. Anschliessend teilst du von jeder Seite des Mittelscheitels die Strähnen diagonal ab, so das in der Mitte aus beiden Seiten ein Dreieck entsteht.
    Faustregel: Die beiden äusseren Ecken des Dreiecks sollten auf der Höhe des äusseren Punktes deines Augenlids sein.
  2. Wenn die Ponypartie bestimmt ist, kannst du sie jetzt mit einem Kamm nach vorne bringen. Heb ihn mit deiner nicht-dominanten Hand leicht an und schneide ihn noch nicht, aber gleich auf Höhe der Augenbrauen ab. Denn bei einem geraden Pony kommt es ausserdem darauf an, die Schere richtig zu halten – und zwar nicht wie gewohnt horizontal, sondern vertikal.
  3. Schneide die Stirnfransen vorsichtig von unten ab. So wird das Ergebnis nicht exakt gerade, sondern natürlich fransig.

Eine detaillierte Anleitung findest du hier.

Du willst einen neuen Haarschnitt, weisst aber nicht, welche Frisur dir steht? Ob mutig mit einem Trend-Haarschnitt, weichen Wellen oder einem Pony: Du entscheidest nach deinem Geschmack. Unser Test hilft dir, anhand von Haarstruktur und Gesichtsform herauszufinden, welche Frisur dir steht.

Spliss selber schneiden

Einen Splisschnitt sollte man etwa alle drei bis vier Wochen durchführen, um zu verhindern, dass grössere Schäden an den Haarspitzen entstehen. Die Technik, die man zum Spliss selber schneiden braucht, ist dabei simpel:

  1. Teile die trockenen Haare eine einzelne Strähnen von etwa drei Zentimetern breite ab.
  2. Zwirble die Haarsträhne eng zusammen.
  3. Schneide die einzelnen Härchen, die von der Strähne abstehen, mit einer scharfen Schere ab.
  4. Gehe nun Strähne für Strähne mit dieser Methode vor, bis du alle Haare von Spliss befreit hast.
Mehr dazu