Pixel

Beine rasierenWelche Methode ist die Beste?

Shorts, Minirock und Kleidli –  zur Sommerzeit müssen unsere Beine in Bestform sein. Aber jeden Tag rasieren macht die Haut trocken. Da stellt sich die Frage, wie die lästigen Härchen am effektivsten entfernt werden. Make Up Artistin Bea Petri verrät, mit welchen Methoden Ihre Beine glatt und seidig werden.

Im Sommer wollen wir unsere Beide glatt und seidig haben.
 

Liebe Bea, da die Badezeit wieder da ist, rasiere ich meine Haare an den Beinen fast täglich. Ich mache das mit einem ganz normalen Nassrasierer unter der Dusche. Nun lese ich aber immer wieder, dass das nicht optimal sei, weil die Haare so stärker nachwachsen. Soll ich deshalb eine andere Methode anwenden?

(Lena, 23, Baden)

Beauty-Talk mit Make up Artist Bea Petri

Make up Artist Bea Petri verrät die besten Schminktipps auf 

Femininleben.chSie hat schon so manches Prominäschen gepudert. Makeup-Artistin Bea Petri beantwortet jede Woche Ihre Beautyfragen auf Femelle.ch. Senden Sie Ihre Fragen bitte per Mail an: redaktion@Femelle.ch

Liebe Lena
Das Rasieren mit einem Wegwerf-Rasierer ist die einfachste und schnellste Methode, um die Beine zu enthaaren. Dass die Haare dann stärker nachwachsen, ist aber nicht nachgewiesen! Grundsätzlich haben alle Haarentfernungsmethoden ihre Vor- und Nachteile. Es kommt darauf an, was für einen individuell die beste Methode ist. Effektiver als die Beine zu rasieren, aber auch teurer und schmerzhafter ist die Haarentfernung mit Wachs. Diese hält vier bis fünf Wochen und bewirkt, dass auf Dauer weniger Härchen nachwachsen. Auch oft angewendet werden Epilierer. Wie beim Wachs, werden die Härchen an der Wurzel entfernt. Auch gibt es mittlerweile gute Geräte, die schon bei kürzeren Haaren funktionieren.  Aber auch das ist am Anfang recht schmerzhaft.

Enthaarungscremes wiederrum lösen das Haar einfach auf. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Einige Produkte enthalten allergene Stoffe und werden nicht von allen gleich gut vertragen. Deshalb vor dem ersten Gebrauch an einer unauffälligen Hautpartie testen.

Nochmals zur Nassrasur.  Gegen das Beine rasieren ist nämlich nichts zu sagen, solange die Pflege stimmt. Diese funktioniert am besten, wenn die Haare an den Beinen zuerst eingeweicht werden. Dann ein paar Tropfen Öl auf die Beine verteilen, Anschliessend etwas Rasierschaum nehmen und die Härchen wegrasieren. Mittlerweile gibt es sogar Rasierschaum mit beruhigenden Substanzen, das ist dann besonders sanft. Danach die Beine mit einer Bodylotion pflegen.

Viel Vergnügen!

Bea Petri

Bild: iStock

Weitere Artikel