Pixel

HoroskopEroberungs-strategien

Widder

Sollten Sie zu den ewigen Pessimisten gehören, vergessen Sie es lieber gleich. Einen Widder müssen Sie im Sturm erobern, denn er will fühlen, wie das Feuer lodert. Die ideale Möglichkeit, ihn kennenzlernen, ist ein Sportevent. Denn er braucht Action und powert sich gern aus. Gehen Sie mit ihm zum Wildwasserrafting. Gefahr und Abenteuer bringen ihn auf Touren, und wenn er in Aktion ist, springt der erotische Funke schneller über. Das Gefühl, mit Ihnen Pferde stehlen zu können, macht ihn an. Besuchen Sie gemeinsam ein Fitnesscenter und tragen Sie dazu am besten einen roten Sportdress, denn das ist die Lieblingsfarbe des Widders, und die wirkt zugleich ungemein anregend auf ihn. Wenn Sie dann nach dem Sport so richtig glühen und das Adrenalin durch Ihre Adern schießt, gehen Sie zusammen unter die Dusche. Beim Widder brauchen Sie nicht prüde zu sein, denn er mag es, wenn sein Gegenüber selbstbewusst und feurig ist. Das reizt ihn sogar besonders.

Stier

Haben Sie sich in einen sinnlichen Stier verliebt, so brauchen Sie in erster Linie Geduld. Tief in seinem Inneren ist er sehr konservativ und schätzt eine langsame Annäherung, selbst wenn er auf erotischem Gebiet ein Schnellstarter ist. Große, verführerische Augen, ein schöner Körper und eine sanfte Stimme können einen Stier schon am ersten Abend überzeugen. Wenn Sie ihn dauerhaft an sich binden möchten, sollten Sie jedoch eine andere Strategie anwenden. Laden Sie den Stier zu sich nach Hause ein und verbreiten Sie eine behagliche Atmosphäre. Haben Sie keine Scheu zu zeigen, dass Sie Essen lieben. Ein gesunder Appetit signalisiert gesunde Gelüste auch auf anderen Gebieten. Hier können Sie die Fantasie des Stiers anregen. Sprechen Sie bei Ihren ersten Kontakten aber nie über Geld oder materielle Güter. Erwähnen Sie lieber ganz nebenbei Ihre tollen Massagekünste.

Zwillinge

Seine heitere und schwungvolle Art macht den Zwilling sofort sympathisch und lässt auf angenehme Stunden hoffen. Doch um ihn tief beeindrucken zu können, müssen Sie schon zu unkonventionelleren Methoden greifen. Spielen Sie mit ihm und irritieren Sie ihn ruhig auch mal. Verabreden Sie sich in einem japanischen Restaurant und genießen Sie diese leichte und exotische Küche. Danach führen Sie ihn in den besten Nachtklub der Stadt, am besten sogar mit Tabledance. Der Zwilling ist ein Voyeur und wird dadurch ungeheuer in Stimmung kommen. Eines ist sicher: Ihr Zwilling wird diesen Abend und auch Sie ganz sicher niemals vergessen. Ein Partner mit derartig raffinierten Strategien wird ihn sofort begeistern.

Krebs

Der Krebs wünscht sich ein lächelndes und sanftes Gegenüber. Hören Sie ihm zu, wenn er aus seinem Leben und vor allem aus seiner Kindheit erzählt. Der Krebs braucht einen Partner, der auf Eleganz Wert legt. Alles Schrille und Laute ist ihm dagegen ein Graus. Machen Sie auch nicht den Fehler, ihm von früheren Beziehungen zu erzählen, das erschreckt ihn nur unnötig und er sucht das Weite. Mit romantischen Überraschungen wie einem Mondscheinspaziergang können Sie dagegen bei ihm punkten. Ergreifen Sie dabei ruhig ein wenig die Initiative, wenn Sie das Gefühl haben, dass sich der Krebs nicht richtig traut. Küssen Sie ihn auf die Wange oder streicheln Sie seinen Handrücken. Diese kleinen Signale machen ihn mutig. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn Sie dann ganz und gar vereinnahmt werden und Ihre schüchterne Begleitung am Ende des Abends noch auf einen Kaffee in Ihre Wohnung mitkommen möchte.

Löwe

Bereiten Sie sich auf ein Rendezvous mit einem Löwen vor? Dann denken Sie daran, dass es ein großer Auftritt werden muss. Dramatisch sollte es sein, einmalig und natürlich luxuriös. Wählen Sie für Ihren Löwen ein exklusives Ambiente. Ein Luxusrestaurant ist angesagt. Ziehen Sie dafür Ihre beste Garderobe an. Der Löwe liebt auch mit den Augen und schätzt das Gefühl, mit dem begehrenswertesten Menschen überhaupt unterwegs zu sein. Um einen Löwen zu fesseln, darf man es ihm jedoch nicht zu leicht machen. Schließlich ist er ein Jäger. Geben Sie ihm ruhig schon am ersten Abend das Gefühl, als sei die Nacht der Nächte gekommen. Doch dann verabschieden Sie sich von ihm vor der Haustür. Natürlich nicht ohne einen leidenschaftlichen Kuss. Lassen Sie ihn ein bisschen zappeln, sonst nehmen Sie ihm die ganze Spannung und die Freude an der Eroberung. Denn schließlich erobert er Sie, niemals umgekehrt!

Jungfrau

Die Jungfrau versteht es, das Interesse ihres Gegenübers zu wecken. Gepflegt, eine dezente Erscheinung und immer gebildet: Kein Wunder, dass man sich nach ihr umdreht. Dabei macht sie nie den Eindruck, an einer erotischen Begegnung interessiert zu sein. Lassen Sie sich nicht von dieser kontrollierten Fassade täuschen, denn die Jungfrau hat es faustdick hinter den Ohren. Doch das muss ja nicht jeder wissen. In der Kennenlernphase mag sie es dezent. Hier ist die alte Schule gefragt. Ein Treffen mit ihr sollte deshalb in einer unverfänglichen Atmosphäre stattfinden: z.B. nachmittags in einem Café, am besten in der Nähe eines Museums. So kann die Jungfrau nach Kaffee und Kuchen noch die Kunst auf sich wirken lassen, und die spricht sie an. Anzügliche, plumpe Bemerkungen oder gar eine schrille, provozierende Garderobe wirken dagegen abschreckend auf sie. Sprechen Sie lieber davon, welche ausgefeilten Entspannungstechniken Sie beherrschen. Das wird die Jungfrau interessieren. Und die können Sie ihr bei Gelegenheit ja dann mal zeigen.

Waage

Die Waage liebt mit den Augen. Ein top gepflegtes Äußeres ist Pflicht, wenn Sie ihr gefallen möchten. Piepsstimmen und kräftige Dialekte törnen sie dagegen schnell ab. Gesellschaftliche Gewandtheit und eine elegante, ästhetische Erscheinung erregen ihr Interesse. Gehen Sie mit ihr auf eine Party und unterstreichen Sie damit, wie beliebt Sie sind, wie viele interessante Leute Sie kennen oder wie aufmerksam Sie sich um ihr Wohl kümmern. Außerdem wird es der Waage das Gefühl vermitteln, dass Sie sie nicht einengen wollen. Beim ersten gemeinsamen Essen sollten Sie langsam speisen. Essen Sie genussvoll, als würden Sie einen Striptease machen, und blicken Sie Ihrer Waage dabei tief in die Augen. Das wird sie ganz sicher beunruhigen und ihr unmissverständlich signalisieren, was Sie von ihr wollen – und das ganz ohne Worte.

Skorpion

Seine Flirtpalette ist die umfangreichste von allen. Eiskalter Engel, Poltergeist, aber auch aufopfernder Liebhaber sind seine beliebtesten Rollen. Geheimnisvolle und schicksalhafte Schwingungen liegen in der Luft, wenn Sie sich das erste Mal mit einem Skorpion verabreden. Geeigneter Schauplatz, um große Gefühle und Leidenschaft zu provozieren, sollte in diesem Fall die Oper sein. Gehen Sie doch in „Carmen“. Denn die Themen Liebe, Schmerz und Tod bilden beim Skorpion ein verhängnisvolles Trio, das garantiert seine Wirkung tut. Egal, ob Sie mit ihm lediglich eine Affäre möchten oder sich mit ihm schon vor dem Traualtar sehen: Leicht verdauliche Kost ist der Skorpion niemals und möchte es auch nicht sein. Suchen Sie das Gefühl der absoluten Vertrautheit und überraschen Sie ihn mit folgendem Satz: “Verrate mir doch bitte ein Geheimnis. Du siehst so aus wie jemand, der viele hat.“ Ganz sicher lenken Sie damit die Konversation in die richtige Richtung und vermitteln Ihrem Skorpion das Gefühl, dass Sie sich wirklich für ihn interessieren.

Schütze

Erwarten Sie die Romanze Ihres Lebens und wünschen Sie sich einen einfühlsamen Liebhaber? Am besten Sie vergessen das mit dem Schützen gleich wieder. Wer auf Freizügigkeit und Offenheit steht, ist dagegen bei ihm genau an der richtigen Adresse und kann schon in der ersten Nacht all seine Vorstellungen ungeniert ausleben. Der Schütze gehört zu den Abenteurern des Tierkreises und lässt sich nicht so schnell auf eine enge Beziehung ein. Er kann über Monate hinweg ein Verhältnis haben, ohne wirklich verliebt zu sein. Er gönnt sich guten Sex wie andere ein schickes Auto. Der Schütze liebt die Wahrheit und den direkten Weg und hat deshalb nicht viel für raffinierte Verführungstaktiken übrig. Wenn Sie mit ihm schlafen wollen, dann sagen Sie das am besten direkt. Er fühlt sich dadurch nicht verunsichert. Man muss sich bei ihm nicht besonders rarmachen, um für ihn begehrenswert zu werden bzw. zu bleiben. Entweder er will Sie von Anfang an oder gar nicht.

Steinbock

Einen Steinbock nachhaltig zu beeindrucken, ist, als würden Sie versuchen, die beiden Polkappen von Eis zu befreien. Haben Sie es sich jedoch in den Kopf gesetzt, dann starten Sie am besten einen Vollangriff. Der Steinbock ist zwar konservativ, doch er gehört zu den wenigen Zeichen, die Sex beim ersten Rendezvous nicht als Ausschlusskriterium für weitere Treffen ansehen. Deshalb gilt: Die Erotik beginnt, sobald Sie am Abend abgeholt werden. Alles, was Sie tun, sollte ein Teil des Vorspiels sein. Das beginnt schon mit der Art und Weise, wie sie ins Auto steigen. Mieten Sie eine Hotelsuite mit Blick über die nächtliche Stadt und bestellen Sie ein Dinner für zwei aufs Zimmer. Der Steinbock hat Selbstbewusstsein genug, um sich von diesem Arrangement nicht abschrecken zu lassen. Im Gegenteil: Eine edle und ganz auf ihn abgestimmte Umgebung allein mit Ihnen wird ihm sehr schmeicheln und kann ihn ganz schön in Fahrt bringen.

Wassermann

Originelle Wesenszüge machen den Wassermann an, denn die Entdeckung von Neuland ist seine Spezialität. Dabei sind ihm auch gesellschaftliche Normen völlig egal. Dieser innovative Freigeist schätzt das Unkonventionelle. Treffen Sie sich deshalb mit ihm in einem technischen Museum oder einer Galerie der modernen Kunst. Studieren Sie zusammen mit ihm die Erotik der ersten Apollo-Rakete auf dem Mond oder versuchen Sie die Hintergründe eines Frauenaktes aufzuspüren. Signalisieren Sie Aufgeschlossenheit für alles Ungewöhnliche. Erzählen Sie von Ihrem bunten Freundeskreis und kochen Sie nach Ihrem Galeriebesuch ein exotisches Essen für ihn. Erwähnen Sie ganz nebenbei, dass diese Speisen normalerweise aphrodisische Wirkung haben. So kann Ihr Wassermann aus sich herausgehen, denn schließlich sind Sie mit Ihrem Essen daran schuld! Fragen Sie einen Wassermann allerdings nie, wann er Sie wieder anruft, denn Partner, die klammern, erträgt er gar nicht. Erzählen Sie ruhig von anderen Verehrern oder gar von gleichgeschlechtlichen Liebeserfahrungen. Das wird sein Interesse nur noch steigern.

Fische

Der Fisch liebt Menschen, die etwas Magisches an sich haben. Trotzdem: Einen Fisch an die Angel zu bekommen, war noch nie einfach. Wenn Sie ihm am Anfang zu viel Freiraum lassen, werden Sie ihn nie wirklich zu fassen bekommen. Doch einengen lässt er sich auch nicht gern. Die richtige Mischung macht es! Zwischen Traum und Wirklichkeit müssen Sie zu ihm finden. Gehen Sie bei Ihrem ersten Treffen miteinander spazieren. Lassen Sie sich von ihm erzählen und fragen Sie nach seinen Wünschen und Visionen. Er wird das persönliche Interesse schätzen, und gleichzeitig wird ihn die Bewegung in Schwung bringen. Oder gehen Sie gemeinsam mit ihm ins Kino, denn der schüchterne Fisch kann hier ungesehen nach Ihrer Hand greifen. Ihr Fisch hat aber auch gar nichts dagegen, wenn Sie die Initiative ergreifen. Im Gegenteil: Der Fisch lässt sich lieber verführen und inspirieren und schätzt all Ihre kleinen Gesten, die ihm Mut machen. Er mag es, wenn Sie ihn ein wenig locken. Optische Reize machen ihn an. Zeigen Sie ruhig, was Sie haben, und locken Sie ihn somit aus seiner Reserve. Ganz Mutige treffen ihren Fisch sogar in der Sauna!

Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, viversum.de, Gratis Telefon-Beratung