Pixel

Die Concealer-FrageWird Concealer vor dem oder nach dem Make up aufgetragen?

BEAUTY TALK Wie man Concealer richtig aufträgt – da gibt es häufig Missverständnisse. Vor dem Make-up oder doch danach? Make-up-Artist Bea Petri verrät, wie man mit dem Abdeckstift das beste Ergebnis erzielt.

Concealer richtig auftragen

Liebe Bea,


ich schminke mich eigentlich immer, da ich unreine Haut habe. Meine Frage: Was kommt zuerst, der Concealer oder das Make-up? Ich habe dazu unterschiedliche Meinungen gehört. Einige raten dazu, zuerst den Concealer aufzutragen, dann das Make-up anzuwenden. Andere empfehlen die umgekehrte Vorgehensweise. Was stimmt nun wirklich?
(Janine, Aarau)

Beauty-Talk mit Make up Artist Bea Petri

Make up Artist Bea Petri verrät die besten Schminktipps auf Femelle.chSie hat schon so manches Prominäschen gepudert. Makeup-Artistin Bea Petri beantwortet jede Woche Ihre Beautyfragen auf feminleben.ch. Senden Sie Ihre Fragen bitte per Mail an: redaktion@Femelle.ch

Liebe Janine,


grundsätzlich gilt beim Grundieren: zuerst kommt das Make-up. Dann wird der Concealer auf die Stellen aufgetragen, an denen das Make-up nicht stark genug abdeckt. Denken Sie daran, den Concealer im gleichen Hautton zu verwenden wie das Make-up, also weder heller noch dunkler. Sonst bekommt Ihr Gesicht unschöne Flecken.

Anders verhält es sich, wenn Sie einen Concealer für die Augenpartie verwenden wollen. Concealer wird nämlich nicht nur gerne verwendet, um Hautunreinheiten abzudecken. Auch dunkle Augenringe können durch die Abdeckcreme verschwinden. Und hier erzielen Sie ein besseres Ergebnis, wenn der Concealer ebenso eine bis zwei Nuancen heller ist als der Hautton. Damit das Make up unter den Augen nicht fleckig wirkt, muss der Concealer gut verblendet werden. Achten Sie darauf, nicht zu reiben, denn die dünne Haut im Augenbereich ist besonders sensibel, sondern klopfen Sie den Concealer mit den Fingern sanft von innen nach aussen in die Haut ein. Zum Fixieren kann nach dem Concealer ein loses Puder aufgetragen werden.

Übrigens, es lohnt sich genau auf die Farbe des Concealers zu achten. Concealer mit gelblichem Farbton eignen sich gut bei dunklen, violette Augenschatten. Bei Hautrötungen greifen Sie am besten zu einem Abdeckstift mit grünlichem Ton. Welches Hilfsmittel Sie zum Auftragen des Concealers verwenden, ist hingegen Geschmackssache. Manche Frauen schwören auf die Finger, andere auf den Pinsel. Beim Abdecken von Pickeln sollte man aber besser auf den Pinsel verzichten, da sich darauf Bakterien sammeln können.

Viel Erfolg!

Bea Petri

Foto: iStock, Thinkstock

Mehr dazu