Katzenaugen schminkenSo gelingt das verführerische Augen-Makeup von Adele

Gestochen scharf, dennoch herzlich warm und vor allem unsagbar verführerisch: Adeles Katzenaugen-Makeup gelingt genau die richtige Kombination zwischen sexy und lieb. Unser Schminktutoral führt euch Schritt für Schritt zum Verführerblick.

Die Ausnahmestimme von Sängerin Adele können wir vielleicht nicht kopieren. Dafür haben wir das Geheimnis ihres verführerischen Augen-Makeups gelüftet. Katzenaugen schminken ist leichter, als man denkt. Eine Anleitung zum Catwoman-Blick.

1 Vornehme Blässe

Wer Katzenaugen schminken will, die verführerisch leuchten, muss den Rest des Makeups schlicht halten. Das gilt vor allem für den Teint. Katzenaugen kommen auf einem hellen, gleichmässigen Porzellanteint am besten zur Geltung. Auf dunkler Haut oder bei übermässig viel Rouge fehlt der nötige Kontrast, um die Augen leuchten zu lassen. Daher wählen wir am besten eine Foundation-Nuance, die etwa einen Ton heller ist, als Ihr natürlicher Hautton und verzichten auf Bronzer und auffälligen Lippenstift. Die Lippen werden mit einem weichen Nude-Ton geschminkt. Mit einem aufhellenden Concealer unter den Augen strahlt das Augen-Makeup noch heller.

2 Gezielte Konturen setzen

Um dem Katzenaugen-Makeup nicht die Show zu stehen, sollte Rouge nur natürlich eingesetzt werden. Wählen Sie einen Farbton, der nicht zu dunkel und rötlich ist. Sanftes Apricot oder Rosé genügen, um die Wangenkonturen zu akzentuieren. Ziehen Sie dafür eine weich verblendete Linie unterhalb des Wangenknochens. Grosse Rouge-Tupfer, die kugelrunde Apfelbäckchen zaubern, sind beim Katzenaugen schminken tabu. Sie würden den Blick zu sehr vom Augen-Makeup ablenken.

3 Guter Grund: Zarte Lidschatten-Farben

Beim Katzenaugen schminken stehen vor allem der Lidstrich und die Wimpern im Vordergrund. Das Lid selbst bleibt deshalb aber nicht ungeschminkt. Sogar das Gegenteil ist der Fall. Man grundiert es mit hellen Lidschatten-Nuancen und erzeugt damit nicht nur den nötigen Farbkontrast für den durchdringenden Katzenblick, sondern auch eine optische Ruhe sowie ein grösser wirkendes Auge. Helle Farben lassen die Augen nämlich strahlen und offener wirken. Dafür trägt man zunächste eine matte Lidschatten-Base auf und gibt darüber einen zarten Rosaton auf das gesamte bewegliche Lid.

4 Augen richtig konturieren

Während das bewegliche Lid in helle Farben getüncht wird, muss die Lidfalte etwas kontrastreicher gestaltet werden, um optisch ein wenig in den Hintergrund zu rücken und so das Auge grösser werden zu lassen. Wählt man dafür Kontrastfarben, die zwar deutlich vom beweglichen Lid abweichen, aber nicht unnatürlich sind. Ein warmes Braun gemischt mit Apricot eignen sich für Adeles weiche Katzenaugen sehr viel besser als hartes Grau oder Schwarz und schenkt ihnen die nötige Tiefe. Dafür tupft man zunächst mit einem weichen Pinsel eine dünne Lidschattenschicht der Apricot entlang der Lidfalte unterhalb des Augenhöhlenknochens. Dann gibt man mit dem selben Pinsel ein warmes Braunam äusseren Drittel darüber und verblendet die zwei Lidschattenfarben weich mit dem Pinsel. Wer mag kann die Kontur an den äusseren Lidrändern etwas breiter werden lassen.

5 Akzente durch Augenbrauen

Die Augenbrauen sind beim Katzenaugen schminken ein heikles Thema: Sie bilden einerseits den optischen Rahmen des Augen-Makeups, dürfen aber dem Look andererseits nicht die Show stehlen. Dieser Spagat gelingt, indem man die Konturen sauber zupft und mit einer Brauenbürste in Form bringt und eventuell mit Brauengel fixiert. Dann genügt es, wenn man die Konturen der Augenbrauen nur mit einem Farbstift leicht nachzieht und kleine Löcher auffüllt. Die Farbe der Augenbrauen sollte in jedem Fall zur Haarfarbe passen und im besten Fall ein warmer Braunton sein. In allen anderen Fällen werden die Brauen zu kräftig und stellen sich damit in optische Konkurrenz zu den Katzenaugen. Um den Blick zu öffnen gibt man zum Schluss noch etwas weissen Highlighter an der höchsten Stelle unter den Brauen.

6 Lidstrich: Das Must beim Katzenaugen schminken

Der Lidstrich ist der Mittelpunkt des Looks. Und auch seine grösste Herausforderung. Die Lidlinie muss nämlich besonders akkurat und dafür unbedingt mit flüssigem Eyeliner gezogen werden. Wie das am besten gelingt? Ganz einfach: Durch Übung! Auf dem halb geschlossenen Auge lässt sich der Strich am besten auftragen. Das Lid ist nun nämlich weder zu weit gespannt, noch zu schlaff. Am inneren Wimpern Rand setzt die Linie sehr dicht am Wimpernsaum an und wird dann – möglichst in einem Strich damit keine Ungleichmässigkeiten entstehen – bis zum äusseren Lidrand gezogen. In der Liedmitte wird der Eyeliner dabei etwas flächiger aufgedrückt, so dass sie Linie minimal breiter wird und das Auge damit optisch noch ein wenig öffnet. Am äusseren Lidrand ist beim Katzenaugen schminken der individuelle Geschmack gefragt: Entweder endet man mit dem Eyeliner direkt am Ende des Wimpernsaums, zieht den Strich noch etwas weiter als das Lidende hinaus oder hebt die Linie im letzten Drittel optisch noch ein wenig an. Die erste Variante wirkt am natürlichsten, die beiden anderen kommen der Katzen-Optik näher.

Tipp: Wer sich unsicher fühlt mit einem flüssigen Eyeliner zu arbeiten, kann die Linien mit einem braunen Kohl-Kajal vorzeichnen. Hier hilft es auch mit kleinen Strichen zu arbeiten, anstatt eine Linie durchzuziehen und macht das Augen-Makeup softer.

Bild: Adele via Instagram

7 Wow-Wimper mit Extentions

Für den perfekten Katzenaugen-Look à la Adele braucht man extra lange Wimpern mit extra viel Volumen. Wen Mutter Natur nicht mit solchen Wow-Wimpern ausgestattet hat, der braucht deshalb nicht verzagen. Auch eine Adele hilft natürlich mit künstlichen Hilfsmitteln nach. Wimpernseren lassen die natürlichen Wimpern beispielsweise langfristig dichter und länger werden. Eine gut gemachte Wimpernverlängerung hält rund sechs Wochen. Wer hingegen nur hin und wieder Katzenaugen schminken möchte, kann auch einfach falsche Wimpern ankleben. Wichtig beim Wimpern anbringen: Wirklich natürlich wirken falsche Wimpern nur, wenn sie dicht an den Wimpernsaum gesetzt werden. Jetzt die Wimpern wie gewohnt mit zackigen Strichen tuschen und fertig sind die verführerischen Katzenaugen von Adele.

Empfohlen: Anleitung für Wow-Wimpern: Falsche Wimpern richtig anbringen

Katzenaugen durch Kontaktlinsen

Eine Geheimzutat gibt es beim Katzenaugen schminken, die zwar per se nichts mit Make Up zu tun hat, dafür aber einen Wahnsinns-Effekt hinterlässt: Und zwar das Tragen von gefärbten Kontaktlinsen. Es gibt diese Linsen sowohl mit als auch ohne Sehstärke und mit speziellen optischen Effekten. So genannte «Big Eyes»-Linsen lassen beispielsweise die Iris (und damit das gesamte Auge) grösser wirken, andere umrahmen die Iris mit einem dunklen Ring, um so den Blick schärfer werden zu lassen, während wieder andere durch optische Farbkleckse der natürlichen Augenfarbe mehr Strahlkraft verleihen. Bei gesunden Augen ist das gelegentliche Tragen solcher Linsen völlig unbedenklich, erfordert allerdings etwas Übung. Sowohl an das Einsetzen und Herausnehmen, als auch an das Tragegefühl selbst muss man sich zunächst gewöhnen. Tragen Sie die Linsen also probeweise, ehe Sie sich für einen speziellen Anlass Katzenaugen schminken.

Titelbild: Adele via instagram

Weitere Artikel