Pixel

Tschüss Pickel!Das beste Make up bei unreiner Haut

Unschöne Pickel, Mitesser und kleine Narben möchte jeder gerne überschminken. Doch oft reagiert unreine Haut auf Make up nur noch sensibler. Vor allem bei Problemhaut sind deshalb die richtigen Produkte gefragt. Wir geben Makeup-Tipps, die unreine Haut wieder in Balance bringen.

Make Up für unreine Haut: Schminken bei Pickeln,  Mitessern und Akne

Jede Frau will unreine Haut am liebsten abdecken. Doch die meisten scheuen den Einsatz von Make up. Schuld daran, ist wohl das Gerücht, Make up würde Pickel nur noch schlimmer machen. Das ist falsch! Jedenfalls wenn man die richtigen Beauty Tipps für unreine Haut beherzigt. Denn dann hat das Abdecken der Unreinheiten gleich einen doppelten Effekt: Die Haut sieht nicht nur besser aus, man selbst fühlt sich auch so. Ein gutes Selbstwertgefühl wiederum wirkt positiv auf die Psyche. Und diese hat erwiesenermassen Einfluss auf unseren Hormonhaushalt und damit auf das Erscheinungsbild unreiner Haut. Wenn auch Sie unter Pickeln leiden, ist es daher höchste Zeit, zu Pinsel und Paste zu greifen.

Akne, egal ob in jungen oder reifen Jahren (Akne Tarda) ist eine entzündliche Hautkrankheit, die sehr stark von unseren Hormonen beeinflusst wird. Insofern kann Akne natürlich auch nicht von Ihrem Make up verursacht werden. Was aber sehr wohl möglich ist, ist das bestimmte Make up Produkte den Ausbruch von Unreinheiten wie Pickel und Mitesser verschlimmern können, wenn die Haut bereits dazu neigt.

Unreine Haut: Die richtige Vorbereitung

Doch bevor es mit dem Make up losgeht, muss unreine Haut richtig gepflegt und vorbereitet werden. Vorallem bei unreiner Haut ist die Vorarbeit besonders wichtig. Sie neigt nämlich zu einer übermässigen Produktion von Sebum, jenem Hautfett, das oft als glänzende Ölschicht auf der Hautoberfläche zu erkennen ist und nicht nur die Optik stört, sondern auch ein Verkleben von Hautschüppchen, Schmutz und Bakterien begünstigt und damit zu neuen Entzündungen und Pickeln führen kann.

Hinzu kommt, dass bei unreiner Haut oft die so genannte Exfoliation, also der natürliche, kontinuierliche Prozess, durch den sich die Haut ständig selbst erneuert, verlangsamt ist. Normalerweise entsteht durch die Exfoliation an der Basis der Epidermis regelmässig eine Schicht neuer, frischer Zellen, während die alten, überflüssigen Zellen an die Hautoberfläche transportiert und abgestossen werden. Verlangsamt sich dieser Prozess, verstopfen die Poren, es entstehen Unreinheiten und entzündliche Mitesser und Pickel.

Würde man nun auf die unvorbereitete Haut Make up geben, könnte sich dieser Prozess des Verunreinigens noch verschlimmern. Vor jedem Make up sollte unreine Haut daher gründlich gereinigt (z.B. mit der La Roche-Posay Effaclar Reinigungsgel, Clinique Acne Solutions Cleaning Gel, Neutrogena Naturals Purifying Cleaner) und wenn möglich gepeelt werden. Lieber Finger weg, dabei von mechanischen Peelings. Die herkömmlichen Peelings mit Schleifkörpern reizen und verletzten die Haut oft nur zusätzlich. Gerade sensible Haut ist mit chemischen Peelings auf Salycylsäure-Basis besser beraten. Zur täglichen Pflege empfiehlt sich abends ein BHA-Peeling mit Salycylsäure zu benutzen. Die kommen meist mit einem klärenden Toner. Es gibt aber auch Primer und Spezialprodukte die einen exfolierenden Effekt haben (z.B. der Smashbox Photo Finish More Than Primer Blemish Control Salicylic Acid Acne Treatment, Philosophy Clear Days Ahead Oil-free Salicylic Acid Acne Treatment & Moisturizer)

Anschliessend macht eine Behandlung mit einem antibakteriellen, also entzündungshemmendem Gesichtswasser Sinn. Durch Wirkstoffe, wie Schachtelhalm, Hamamelis oder Lärchenschwamm, ziehen sich die Poren leicht zusammen, so dass das Hautbild gleichmässiger wirkt und die Hautporen weniger schnell verstopfen können. Wer nicht mehr unter Teenager-Akne leidet, sondern im Erwachsenenalter von unreiner Haut betroffen ist, sollte übrigens auf alkoholhaltige Tonics verzichten. Alkohol befreit die Haut zwar von überschüssigem Sebum, gleichzeitig entfernt er aber auch Lipide, die Feuchtigkeit in der Haut halten und Knitterfältchen vorbeugen. Geben Sie vor dem Make up nun noch eine leichte, unbedingt ölfreie und feuchtigkeitsintensive Pflege auf die Haut und lassen Sie diese mindestens einige Minuten einziehen bevor Sie mit dem Schminken anfangen.

Mehr in Beauty