Pixel

TOOL-TIMEWie wird Make-up richtig aufgetragen?

BEAUTY TALK Womit gelingt das Make up am besten? Zur Wahl stehen die Finger, der Pinsel oder kleine Applikatoren. Geschmackssache oder ein wichtiges Detail? Make up Artist Bea Petri erklärt, worauf es bei Make-up Utensilien ankommt.

Make up richtig auftragen

Beauty-Talk mit Make up Artist Bea Petri

Make up Artist Bea Petri verrät die besten Schminktipps auf Femelle.chSie hat schon so manches Prominäschen gepudert. Makeup-Artistin Bea Petri beantwortet jede Woche Ihre Beautyfragen auf feminleben.ch. Senden Sie Ihre Fragen bitte per Mail an: redaktion@Femelle.ch

Liebe Bea,

ich schminke meine Augen fast immer bevor ich aus dem Haus gehe. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Make up nicht besser aussehen könnte, wenn ich die richtigen Utensilien verwenden würde. Mein Augen-Make-up trage ich mit dem Finger auf, aber es gelingt nicht immer gut. Soll ich vielleicht besser einen Pinsel benützen und was mache ich, wenn ich zu viel aufgetragen habe? 

(Cornelia, Zürich)

Liebe Cornelia,

für ein gelungenes Make-up muss die Grundausstattung nicht unbedingt Proficharakter haben. Die kleinen Applikatoren, die bei vielen Make up Produkten mit dabei sind, können als Basisausrüstung durchaus ausreichen. Meistens sind es kleine Pinsel oder Applikatoren mit Schaumstoffköpfchen. Besser geht es aber mit einem fein geformten Pinsel aus Naturhaar, am besten aus Rotmarderhaar. Mit so einem Pinsel kann das Augen-Make-up viel feiner auf das Augenlied aufgetragen werden.

Wenn Sie trotzdem einmal zu viel aufgetragen haben, nehmen Sie das überschüssige Material mit  Hilfe eines Nastuchs weg. Auch mit einem Wattestäbchen geht es prima. Überhaupt sind Wattestäbchen ein sehr wichtiges Utensil beim Schminken. Alles was verschmiert ist, kann mit einem Wattestäbchen ganz einfach weggezaubert werden.

Und ganz gleich für welches Utensil man sich entscheidet: wichtig ist, die Schminkutensilien immer gut zu reinigen. Pinsel und Schwämmchen sind Bakterienträger – vor allem wenn sie im feuchtwarmen Klima eines Badezimmers stehen. Daher: Schminkutensilien einmal pro Woche mit Seife waschen, gründlich ausspülen, bei Pinseln die Härchen in Form drücken und lufttrocknen lassen. Die Pinsel sollten beim Trocknen nicht auf den Häärchen stehen denn dadurch können Sie kaputt gehen. Auch zu heisses Wasser kann dem Pinsel schaden, lauwarm reicht vollkommen aus.

Viel Vergnügen!

Bea Petri

Foto: iStock, Thinkstock

Weitere Artikel