Top Lips12 Hacks zum Lippen Schminken, die du unbedingt ausprobieren musst

Mehr Volumen, strahlende Farbe und ein Lip-Look, der die ganze Nacht hält? Kein Problem. Mit diesen Hacks wird das Lippen schminken einfacher denn je. 

12 Hacks zum Lippen Schminken, die du unbedingt ausprobieren musst

Gehörst du auch zu den Frauen, die den Lippenstift einfach auftragen, ohne darüber nachzudenken? Dann aufgepasst! Aus deinem Lippenstift ist einiges mehr rauszuholen, als du denkst. Mit unseren Tipps und Tricks gelingt auch dir das Lippen Schminken viel besser. 

Unsere 12 Hacks zum Lippen Schminken, die du sofort ausprobieren solltest:

Lippenpeeling:

1 Wer schöne Lippen möchte, kommt um ein regelmässiges Peeling nicht herum. Du brauchst aber nicht in ein teures Lip Scrub zu investieren. Mit einem Esslöffel Zucker und zwei Esslöffel Mandelöl machst du dir ganz einfach dein eigenes Peeling. Oder du reibst mit einer weichen Zahnbürste sanft über deine Lippen. Das entfernt Hautschüppchen und lässt deine Lippen wunderbar weich und glatt werden.

Highlights setzen:

2 Wer mehr Volumen will, tupft dazu nach dem Auftragen des Lippen-Make-ups lediglich etwas Highlighter auf die Mitte der Unterlippe. Durch den Schimmer wirken deine Lippen optisch voller. 

Zerbrochenen Lippenstift reparieren:

3 Dein neuer Lippenstift ist in der Mitte abgebrochen? Kein Problem. Erwärme mit einem Feuerzeig vorsichtig die Bruchstelle und drücke die Lippenstifthälften wieder zusammen. Anschliessend für zehn Minuten in den Kühlschrank legen und schon ist der Lippenstift wieder einsatzbereit. 

Mach’s matt:

4 Du hast die perfekte Lippenstiftfarbe gefunden, hättest sie aber lieber in matt? Einfach nach dem Auftragen des Lippenstifts etwas losen, transparenten Puder auf die Lippen tupfen – fertig ist der Matt-Look.

Femelle Logo

Bild: deniskomarov/iStock

Neutrale Basis:

5 Wenn dein Nude-Lippenstift auf den Lippen nicht wirklich nude aussieht, hilft ein simpler Hack: Einfach etwas Foundation auf die Lippen tupfen, das neutralisiert pigmentierte Lippen und bildet die perfekte Basis für deinen Nude-Lippenstift. Auch andere Lippenstiftfarben leuchten so intensiver.

Mehr Volumen:

6 Zeichne mit einem Lipliner senkrechte Linien in der Mitte der Unterlippe sowie je eine Linie seitlich davon. Bei der Oberlippe sparst du den Mittelstrich, setzt dafür aber an den Seiten ein paar Linien. Anschliessend malst du die gesamten Lippen wie gewohnt mit einem Lippenstift aus, der etwa zwei Nuancen heller ist, als der Lipliner. Durch die durchschimmernden Linien sehen deine Lippen fülliger und insgesamt voluminöser aus. 

Richtig Schattieren:

7 Zeichne mit einem schmalen Pinsel eine dünne Linie aus Countouring Powder unterhalb deiner Unterlippe. Dieser kleine Trick lässt die Lippen optisch voller aussehen. 

Nude Look:

8 Du möchtest Nude-Lippen schminken, hast aber keinen passenden Lippenstift zur Hand? Mische einfach etwas transparenten Lipgloss mit ein paar Tropfen deiner Foundation und trage das Ganze auf die Lippen auf. 

Lippenstift als Rouge verwenden:

9 Vor allem zarte Rosé- und Pfirsichtöne wirken nicht nur auf den Lippen, sondern auch auf den Wangen wunderbar frisch. Einfach etwas Lippenstift zum Anwärmen auf den Handrücken geben. Mit einem Klecks Hautcreme mischen und von dort aus auf die Wangen tupfen und sanft in die Haut einmassieren. 

Haltbarkeit verlängern:

10 Lippenstift auftragen, mit einem Papiernastuch sanft abtupfen und anschliessend einen transparenten Puder darüber stäuben. Danach erneut Lippenstift auftragen. Hält ewig, versprochen!

Lippenstiftränder meiden:

11 Wenn Lippenstift am Wasserglas hängen bleibt, sieht das nicht sonderlich schön aus. Wer solche Spuren vermeiden will, leckt mit der Zunge vor dem Trinken kurz über den Glasrand. Klingt komisch, wirkt aber. 

Haarspray gegen Lippenstiftflecken:

12 Wer kennt es nicht: Mit dem fertigen Make-up schnell noch was angezogen und schon ist der Lippenstift auf dem Pulli gelandet. Halb so wild: Sprühe einfach etwas Haarspray auf den Fleck und lass das Ganze für ein paar Minuten einwirken. Danach einfach mit einem feuchten Tuch die Farbe abtupfen und das Kleidungsstück wie gewohnt waschen.

Titelbild: deniskomarov/iStock

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel