Pixel

LECKER OHNE LAKTOSE6 fantasievolle Dessert-Ideen

Laktoseintoleranz ist weder schlimm noch selten. Jedenfalls in punkto Milchprodukte dürfen Sie ruhig unduldsam sein und die Fantasie zu Tisch bitten. Milchzucker laden wir dagegen aus, denn diese Dessert-Ideen kommen auch lecker ohne Laktose aus.

Wir präsentieren 6 leichte, aber vor allem leckere Rezeptideen für einen Nachtisch ohne Milchprodukte.

Laktosefreie Desserts galten unlängst noch als grosse Herausforderung. Lange hatten Menschen mit Laktoseintoleranz, aber auch vegane Naschkatzen bei Dinnerpartys spätestens beim Nachtisch das Nachsehen. Heute ist das Kochen ohne Milchprodukte zum Glück kein grosses Problem mehr. Die Lebensmittelindustrie hält leckere Alternativen ohne Laktose oder Milchprodukte bereit. Auch immer mehr Profi-Köche und Foodblogs bitten inzwischen auch mit veganen und laktosefreien Rezepten zu Tisch. Aber wie soll man Glacé, Panna Cotta oder Käsekuchen ohne Milchprodukte kredenzen? Ganz einfach, mit Dessert-Rezepten, die ohne Milchzucker, aber dafür mit jeder Menge Geschmack und Kreativität Gaumen und Magen gleichermassen bekommen. Und übrigens auch veganer und Glutenallergiker dürfen mitschlemmen. Viele Rezepte enthalten nämlich weder Milchprodukte oder Gluten.



Wir haben gesucht, gefunden und geschlemmt und präsentieren unsere liebsten Rezepte für vegane und laktosefreie Desserts. Probieren Sie doch mal das Rosenblüten-Panna-Cotta, leichtes Melonenmousse oder einen lactosefreien Käsekuchen!

Veganes, lactosefreie Dessert-Idee: Rosenblüten Panna-Cotta

Zutaten
200ml Mandelmilch
1,5g Agar-Agar Flocken
50g Himbeergelee
2 EL Rosensirup
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Für dieses laktosefreie Panna-Cotta-Dessert fügt man 200 ml Mandelmilch in einen Topf, fügt 1,5 g Agar-Agar-Flocken hinzu und lässt das Ganze für 15 Minuten stehen.

Nun alles aufkochen und ca. 5 Minuten lang bei mittlere Hitze köcheln. Dann das Himbeeregelee, Zitronensaft und Rosen Sirup zufügen, unter Rühren schmelzen lassen.

Masse kurz abkühlen lassen und in eine Silikonform giessen. Das Ganze für mehrere Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Anschliessend lässt sich die Panna Cotta ohne Probleme stürzen.

Rezeptidee: wagashi-net.de

Zutaten
1,75 kg laktosefreien Magerquark laktosefrei
2 Zitronen
300g Zucker
5 Eier
2 Pk glutenfreies Vanillepudding-Pulver
500g Fruchtfleisch von Mango Mandarinen und Erdbeere
1 Pk. Vanillezucker
15 Blatt (Pflanzenblatt-)Gelantine
400g laktosefreie Sahne
300g Fruchtpüree (z.B. aus Mango)

Zubereitung:
Backofen auf 150 Grad vorheizen. Springform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Für den Tortenboden 4 EL Zitronensaft, 1 kg Quark und 250 g Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die Eier darunter geben, dann noch das Puddingpulver unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und 60 Minuten backen. Das Unterteil, den Käsekuchen ohne Boden, vollständig abkühlen lassen, ehe man mit dem zweiten Teil beginnt.

Für den Mittelteil das Fruchtfleisch der Mango in kleine Stücke schneiden. Von der zweiten Zitrone die Schale abreiben. ?Den Saft mit dem restlichen Quark, 70 g Zucker und Vanillezucker verrühren.10 Blatt Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten. Dann die Gelatine unter die Quark-Masse rühren. Unbedingt sehr gut verrühren. Die Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Quark heben. Als letztes die Früchte unterheben.
Den Tortenring gut um das Unterteil festschnallen. Dann vorsichtig die Masse darauf füllen und glatt streichen.

Für die Oberschicht 5 Blatte Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten. 50 ml Fruchtpüree dazugeben und gut mit der Gelatine vermischen. Jetzt dieses Gemisch unter das Fruchtpüree geben und gut verrühren. Vorsichtig auf der Käsetorten-Masse verteilen, sehr langsam drauf laufen lassen. Die Torte in den Kühlschrank stellen und mindestens 4 Stunden kühlen lassen. Vor dem Servieren den Tortenring vorsichtig abmachen.

Rezeptidee: kochrotz.de

Zutaten
100 g glutenfreie Kekse
100 g laktosefreie Butter
400 g Erdbeeren
3- 4 EL Zucker
1 Spritzer frischen Zitronensaft
200g laktosefrei Sahne
2 EL (Vanille-) Zucker
400 g reife Aprikosen oder Pfirsiche oder Nektarinen
3- 4 EL Zucker
2 Päckchen Agar Agar/ Agartine,
6 Bl. Gelatine (z.B. aus dem Bioladen)
etwas Erdbeermarmelade
Fruchtstückchen zum Dekorieren

Zubereitung

Für den Boden dieses laktosefreien Desserts die Kekse fein zermahlen und mit der geschmolzenen Butter vermengen.

Sechs Dessertringe auf ein oder zwei Schneidebretter mit Backpapier stellen und die Masse darauf aufteilen. Für etwa 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Erdbeercreme die Erdbeeren pürieren und mit 3- 4 EL Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Sahne mit dem (Vanille-) Zucker steif schlagen, abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Von den Agar-Agar-Päckchen jeweils 1 TL abnehmen und beiseite stellen. Nun den Agar-Agar nach Packungsanleitung zubereiten. 100 ml vom Erdbeerpüree mit einem Päckchen Agar-Agar verrühren und aufkochen, unter Rühren eine Minute kochen lassen. Etwas abkühlen lassen, dann das restliche Erdbeerpüree unterrühren und anschliessend die Hälfte der Sahne unterheben, die andere Hälfte zurück in den Kühler stellen.

Die Sahnecreme auf die Förmchen verteilen, evtl. einen Rest zurückbehalten. Das Ganze ins Gefrierfach stellen.

Wasser aufkochen. Die Aprikosen/Pfirsiche/Nektarinen damit übergiessen und schnell kalt abschrecken, damit sich die Haut lösen lässt. Schälen, vom Kern lösen und pürieren, mit dem Zucker und Zitronensaft abschmecken.

100ml Püree mit dem zweiten angebrochenen Päckchen Agar-Agar verrühren und aufkochen, abkühlen, Rest des Pürees dazu, dann den Rest der Sahne. Auf die Erdbeersahne geben, tiefkühlen. Etwas Erdbeermarmelade in einem kleinen Topf mit 2 EL Wasser verrühren und die 2 TL Agar-Agar unterrühren, aufkochen und 1 Minute unter Rühren kochen lassen. Abkühlen lassen, dann auf die Aprikosensahne streichen. Die Törtchen noch 3 Stunden kühlen, fertig!


Rezeptidee: the-culinary-trial.de

Zutaten
3 reife Bananen
4 EL Puderzucker oder Honig
3 EL Sojamilch
3 El Kakao

Zubereitung
Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke anschliessend in eine verschliessbare Plastikdose geben, das Ganze ins Eisfach stellen und circa zwei Stunden kühlen lassen. Nun die gefrorenen Bananen in ein hohes Gefäss geben, die restlichen Zutaten ergänzen und das Ganze pürieren. Wer mag, dekoriert das Ganze noch mit frischen Früchten.

Rezeptidee: ich-bin-intolerant.de

Zutaten
200g weisse Süsskartoffeln
80ml Öl
200ml Sojamilch
200g Mehl
200g gemahlene Mandeln
3 EL Stärke
150g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung
Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Süsskartoffeln waschen und schälen.
Süsskartoffel in Stücke schneiden und in einem kleinen Topf mit Wasser circa 25 Minuten kochen.

Den Ofen auf 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen. Die garen Süsskartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder auch einfach einer Gabel pürieren.

Nun das Öl und die Hafer-/Sojamilch dazu geben und mit einer Gabel verrühren. In einer Rührschüssel nun die restlichen Zutaten (Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Stärke, Zucker, Salz) mit einem Schneebesen verrühren.

Den Süsskartoffelbrei dazu geben und mit dem Schneebesen oder Esslöffel nur so lange verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Kleinere Klümpchen können ignoriert werden, sie lösen sich beim Backen auf.

Den Teig in die Form füllen und leicht glatt streichen. Im Ofen auf mittlerer Schiene nun ca. 45 Minuten backen. Fertig ist das laktosefreie Dessert!

Rezeptidee:  cakeinvasion

Zutaten
6 Blatt Gelatine
1/2 kleine Wassermelone
1 kleine Honigmelone
1 Messerspitze Vanillepulver
Saft von 2 Zitronen
75g Puderzucker
200g Laktosefreie Sahne oder Soja-Sahne

Zubereitung
Je drei Blatt Gelatine einweichen. Melonen-Fruchtfleisch aus der Schale lösen und ggf. entkernen.

Jeweils 350g Fruchtfleisch getrennt pürieren. Honigmelonenpüree mit Vanillepulver, je etwas Zitronensaft und Puderzucker abschmecken. Wassermelonenpüree mit je etwas Zitronensaft und Puderzucker nach Geschmack aromatisieren.

Für die Honigmelonen-Mousse drei Blatt Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Honigmelonenpüree unterrühren. In einer Schüssel kalt stellen.

Sobald die Masse geliert, 100g lactosefreie Sahne steif schlagen und unterheben. Für die Wassermelonen-Mousse auch hier drei Blatt Gelatine einweichen und dann bei schwacher Hitze auflösen. Das Püree unterrühren und kalt stellen.

Sobald die Masse auch hier geliert, 100g geschlagene Sahne unterheben.  Erst wird Melonen- und dann das Honigmelonen-Mousse in 4 Dessertgläser gefüllt. Mit Folie abgedeckt ca. 2 Std. kühlen. Wer mag, dekoriert das Ganze nun noch mit kleinen Melonen-Schnitzereien.

Rezeptidee: sweetthings-makehappy.de

Foto: iStock, Thinkstock

Mehr dazu