Pixel

Schnäppchen-HochzeitWie du die Kosten der Hochzeit senkst

Hochzeit und günstig scheinen Worte zu sein, die nicht zusammengehören. Doch dem muss nicht so sein. Unsere 25 Spartipps geben Ihnen Anregungen, wie Sie an den Kosten der Hochzeit ganz einfach und wirkungsvoll sparen können - und trotzdem noch einen Traumtag haben.

Eine Hochzeit muss nicht die Welt kosten.

Prioritäten setzen

1 Setzen Sie sich Prioritäten, bevor Sie mit der Hochzeitsplanung beginnen. Was ist Ihnen sehr wichtig und worauf können Sie eher verzichten?

Budget festlegen

2 Ein Budget festzulegen spart zwar an sich noch kein Geld, aber wenn Sie sich vorher genau überlegen, wie viel Sie wofür ausgeben möchten, behalten Sie eine gute Kostenkontrolle und die Hochzeit wird nicht unmerklich immer teurer und teurer.

Termin günstig legen im Jahr

3 Es kann preiswerter sein, wenn Sie Ihre Hochzeit nicht in die Hauptsaison legen. Eine Hochzeit im Herbst oder Winter kann ebenfalls sehr romantisch sein. Auch eine Hochzeit in der Woche ist oft günstiger als einem Wochenende. Ausserdem sollten Sie darauf achten, dass nicht gerade ein Feiertag in der Nähe Ihres Hochzeitstages liegt, denn das drückt die Preise nach oben.

Termin günstig legen am Tag

4 Nicht nur der Tag sondern auch die Uhrzeit Ihrer Trauung hat Einfluss auf die Kosten. Wenn Sie erst am Nachmittag heiraten, haben Sie sich schon das Geld für das Mittagessen und Kaffee und Kuchen gespart.

Gäste mithelfen lassen

5 Haben Ihre Gäste besondere Fähigkeiten oder Hobbys, die sie für Ihre Hochzeit einsetzen könnten? Vielleicht hat jemand viel Ahnung von Fotografie, ein anderer ist vielleicht sehr kreativ und könnte mit Blumengestecken oder Herstellung von Tischkarten helfen.

Selbst ist das Brautpaar

6 Je mehr Sie selbst herstellen und basteln können, umso günstiger wird Ihre Hochzeit. Dies beginnt schon bei den Einladungskarten. Auch bei der Hochzeitsdekoration oder den Gastgeschenken können Sie viel sparen, indem Sie selbst Hand anlegen.

Preiswerte Hochzeitskutsche

7 Es muss ja nicht unbedingt eine Limousine sein. Vielleicht könnten Sie Ihr eigenes Auto hübsch schmücken oder einer von den Hochzeitsgästen hat ein besonders schickes Auto, dass er zur Verfügung stellen kann. Es ist auch viel persönlicher, von einem Freund oder Verwandten zur Hochzeit gefahren zu werden.

Kostenpunkt Fotograf

8 Hochzeitsfotografen sind teuer. Sie können aber Geld sparen, indem Sie den Fotografen nur für ein paar offizielle Fotos engagieren und für die Feier Freunde und Verwandte zum Fotografieren verpflichten. Fotografen, die noch nicht so viel Erfahrung haben, sind zudem meistens günstiger – und geben sich wahrscheinlich besonders viel Mühe.

Geldgeschenke

9 Die meisten Paare leben heute schon vor der Hochzeit zusammen und haben bereits einen vollständigen Hausstand. Sie könnten sich stattdessen Geldgeschenke wünschen, die Ihnen dabei helfen, für die Hochzeit zu zahlen.

Angebote vergleichen und verhandeln

10 Es lohnt sich, verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen. Selbst wenn Sie beispielsweise beim Caterer am Ende nicht den Preiswertesten buchen, gibt es Ihnen trotzdem eine gute Verhandlungsgrundlage, um sich eventuell auf einen besseren Preis zu einigen.

Ausleihen statt kaufen

11 Dinge auszuleihen, statt sie zu kaufen, kann Ihre Kosten auch ganz erheblich senken. Dies gilt besonders für das Hochzeitskleid und den Smoking des Bräutigams, aber auch manche Hochzeitsdekorationen kann man sich besser borgen. Leihen Sie sich zum Beispiel grosse Pflanzen aus einer Gärtnerei in der Nähe als Hochzeitsdekoration.

Hochzeit im kleinen Kreis

12 Jeder Gast kostet. Überlegen Sie sich deshalb genau, wen Sie einladen möchten. Müssen es beispielsweise alle Arbeitskollegen sein?

Sonderangebote suchen

13 Melden Sie sich bei vielen Websites und Mailinglisten von örtlichen Händlern an, so dass Sie immer auf Sonderangebote aufmerksam gemacht werden. So sparen Sie beispielsweise viel Geld, wenn Sie den Hochzeitswein kaufen, wenn er gerade im Angebot ist.

Heirat im Ausland

14 Sich das Ja-Wort im Ausland zu geben, kann für Sie wesentlich günstiger sein, als eine Hochzeit in der Schweiz. Schon allein deshalb, weil die Hochzeitsgesellschaft auf den engsten Freundes- und Familienkreis beschränkt bleibt.

Minimalismus bei Tischdekoration

15 Weniger ist manchmal mehr. Dies gilt besonders bei der Tischdekoration. Hier können Sie viel Geld sparen und sich trotzdem an einer stilvollen Hochzeitstafel erfreuen, indem Sie beispielsweise statt grossartiger Blumengestecke romantische Windlichter aufstellen.

Hochzeitstorte

16 Auch bei der Hochzeitstorte gilt: Je mehr Sie selbst übernehmen, um so günstiger wird es. Vielleicht haben Sie einen erfahrenen Tortenbäcker unter Ihren Gästen? Oder Sie übernehmen zumindest die Dekoration der Torte selbst? Als Alternative zu einer grossen Hochzeitstorte bieten sich beispielsweise auch Cupcakes an.

Getränke

17 Machen Sie sich vorher unbedingt Gedanken zur Getränkefrage, denn hier kann einiges gespart werden. Wenn Sie in einem Restaurant feiern, legen Sie fest, wann es freie Getränke gibt und ab wann die Gäste selbst an der Bar bezahlen sollen.

Statt Restaurant Saal mieten

18 Wenn Sie in einem Restaurant feiern, wird es teuer. Mieten Sie stattdessen einen Saal und bestellen einen Caterer, der sich um die Bewirtung Ihrer Gäste kümmert.

Buffet günstiger als Menu

19 In der Regel kostet ein Buffet weniger als ein Menu. Wenn Ihr Budget besonders klein ist, bitten Sie doch einfach Ihre Gäste, etwas zum Buffet beizusteuern.

Blumen und Essen der Saison

20 Günstiger wird es, wenn Sie für den Brautstrauss und Tafelschmuck Blumen wählen, die gerade zur Hochzeit blühen. Auch Obst und Gemüse, das gerade in Saison ist, ist meist preiswerter und schmeckt oft besser.

Ausgefallenes Essen muss nicht sein

21 Sie müssen Ihren Gästen wirklich kein aussergewöhnliches Hauptgericht anbieten. Beliebte Klassiker sind in der Regel günstiger und stossen bei vielen Gästen ohnehin auf mehr Zustimmung.

Sekt statt Champagner

22 Es muss nicht unbedingt teurer Champagner sein. Auf Ihr Wohl kann auch mit Sekt angestossen werden. Die meisten Gäste werden den Unterschied gar nicht merken. Wirklich nicht.

Kleider der Brautjungfern

23 Lassen Sie doch Ihre Brautjungfern in ihren eigenen Kleidern kommen. So müssen Sie nicht für die Kleider bezahlen und Ihre Brautjungfern haben mehr Auswahl. Sie können natürlich trotzdem darum bitten, dass sich die Frauen absprechen und die Kleider zusammenpassen.

Haare und Make-up

24 Vielleicht haben Sie das grosse Glück, dass unter Ihren Hochzeitsgästen jemand ist, der sich auf schöne Haarfrisuren und Make-up versteht. Doch auch sonst können Sie hier Geld sparen: Beauftragen Sie zum Beispiel einen Lehrling mit Ihrer Brautfrisur. Wenn Sie Haare und Make-up am selben Ort machen lassen, ist es zudem meist günstiger.

Was Braut drunter hat, sieht man nicht

25 Was Sie als Braut unter Ihrem Kleid tragen, sieht man ohnehin nicht. Eine gute Möglichkeit also, unbemerkt Geld zu sparen. Unter einem langen Kleid tun es auch günstige Schuhe und hübsche Unterwäsche ist im Brautgeschäft wesentlich teurer als im normalen Geschäft.

Mehr dazu