Richtig konternWie du dich gegen dumme Sprüche im Job wehrst

Schätzli nennt uns keiner. Und zum Geschirrspüler ausräumen werden wir ebenfalls nicht bezahlt. Unsere Konter-Vorschläge gegen dumme Sprüche und Verbal-Attacken im Büro.

Wie du dich gegen dumme Sprüche im Job wehrst

Als hätte man im Arbeitsalltag nicht schon genug um die Ohren, pfeffern die lieben Kollegen, der nette Chef und die dreisten Kunden uns auch noch ihren verbalen Mist um die Ohren. Dumme Sprüche, die keiner hören will, aber jeder kennt – damit ist jetzt Schluss.

Es gilt: Zuerst solltest du die Person sachlich darauf hinweisen, dass ihr Spruch fehlt am Platz war. Stösst du damit auf taube Ohren (und willst auch mal Dampf ablassen), kannst du dich mit einer der nachfolgenden Antworten wehren.

Dumme Sprüche im Job und die jeweilige Retourkutsche:

Der sexistische Kollege

«Kannst du den Geschirrspüler ausräumen? Ist schliesslich Frauensache.»

Gute Retourkutsche: «Tatsächlich? Da ich hier täglich meinen Mann stehe, könntest du in dem Fall gleich mal damit anfangen.»

Der fordernde Abteilungsleiter

«Können Sie das bitte schnell noch erledigen. Frauen sind doch multitasking-fähig.»

Gute Retourkutsche: «Richtig. Und genau deshalb habe ich ohnehin schon mehr Aufgaben zu erledigen als ich gleichzeitig sollte. Aber ich bin mir sicher, dass gute Abteilungsleiter auch multitasking-fähig sind.»

Die ewig freche Praktikantin

«Nein, diese Aufgabe kann ich nicht für Sie erledigen. Sie fällt nun wirklich nicht in meinen Aufgabenbereich.»

Gute Retourkutsche: «Kein Problem. Wenn Sie möchten, dass alles, was sie nicht erledigt haben, in ihrem Zeugnis steht, kann ich mir das gern notieren.»

Lies auch: 10 Umgangs-Tipps für Menschen, die man nicht mag

Die neidische Kollegin

«Ich muss dem Chef wenigstens keine schönen Augen machen, um weiterzukommen.»

Gute Retourkutsche: «Und ich bin froh, dass unser Chef professionell genug ist, dass er auf so plumpe Tricks erst gar nicht hereinfällt.» 

Der freche Kunde

«Wir sind so gute Kunden. Ich finde, dass wir daher auch besonders gute Konditionen verdient haben.»

Gute Retourkutsche: «Wir sind glücklich, dass wir eine ganze Menge solch guter Kunden wie Sie haben. Wir können einfach keine Ausnahme von den üblichen Konditionen machen. Das wäre ungerecht.»

Der aufdringliche Chef

«Wenn Sie wollen, können wir die Details nach Feierabend besprechen.»

Gute Retourkutsche: «Oder wir erledigen das jetzt schnell, dann hat jeder von uns noch genug Zeit für sein Privatleben.»

Die ständig jommernde Kollegin

«Das war mal wieder klar. Immer bleibt alles allein an mir hängen.»

Gute Retourkutsche: «Da bin ich aber froh, dass es dir genauso geht wie mir und den anderen Kollegen. Wir haben alle Hände voll zu tun. Und zwar sogar mit so viel, dass wir noch nicht mal mehr Zeit haben, darüber zu stöhnen.»

Der unflätige Vorgesetzte

«Ach, wenn ich Sie Schätzli nenne, meine ich das doch nett.»

Gute Retourkutsche: «Dann hätten Sie auch kein Problem damit, wenn ich selbiges in Zukunft mit Ihnen machen würde?»

Titelbild: George Doyle/Stockbyte

Schreibe einen Kommentar +